Alphateam-Fanclub


 

Episodeninfos Alphateam - Die Lebensretter im OP


1. Staffel (1997)

 

 

 

Pilotfilm: Sprung ins kalte Wasser

 

Die erste Nacht des „alphateams“ in der Notaufnahme der Hamburger Hansa-Klinik: Gisela Ebert ist von Chefarzt Dr. Schirmer eingeladen worden, sich die Notaufnahme anzuschauen. Sie soll die vakante Stelle der Oberschwester einnehmen. Doch aus dem bloßen Zuschauen wird nichts, Frau Ebert wird gleich richtig in die Arbeit des alphateams eingespannt. Grund: In dieser Nacht ist die Hölle los, und eine Oberschwester fehlt an allen Ecken und Enden. Ein junger Herzinfarkt-Patient kann gerade noch gerettet werden, der Sänger der Teenie-Band „Bed & Breakfast“ muss nicht nur erstversorgt werden, sondern sich auch noch dem Ansturm seiner jugendlichen Fans erwehren. Schließlich wird ein Bräutigam mit schweren Verletzungen eingeliefert. In der Nacht seiner Hochzeit ist der betrunken gegen einen Baum gerast. Unter den Angehörigen, der Braut und deren Eltern sowie seines Bruders, tritt in dieser Nacht ein Konflikt zutage, der vor dem Hintergrund des Unglücksfalles zur Zerreißprobe für Familie Lüttke wird. Und nicht zuletzt wird die Tochter von Oberarzt Dr. Carstens eingeliefert und muss unter großer Anteilnahme ihres Vaters operiert werden. Am Ende der Nacht steht aber noch fest: Gisela Ebert hat ihre unfreiwillige Bewerbung bestanden und wird vom alphateam für ihre Entscheidung gefeiert, den Job als Oberschwester anzunehmen.


 

 

1. Herzsprünge

Viel Arbeit für die neue Oberschwester Gisela: Sie versucht, ihren Bereich am Empfang der Notaufnahme neu zu organisieren und liegt dabei im Clinch mit Oberpfleger Brenneke und Pfleger Manolo. Alle Hände voll zu tun hat das alphateam mit dem Fall Baumbach: Notärztin Dr. Dehning liefert Wolfgang Baumbach zusammen mit seiner jugendlichen Freundin Monique in die Notaufnahme ein. Beide sind mit dem Auto von der Straße abgekommen, der Wagen hat sich überschlagen. Baumbach hat einen Herzinfarkt erlitten, ist sonst aber unverletzt. Monique hat es noch schlimmer erwischt. Nach einem Darmriss muss sie sofort operiert werden. Wenig später trifft Charlotte Baumbach, Wolfgangs Frau, mit ihren beiden Kindern in der Notaufnahme ein. Und für Aufregung in der Familie sorgt nicht nur der medizinische Zustand von Herrn Baumbach: Es kommt heraus, dass Monique seine Geliebte ist..


 

 

2. Misshandelt

Nach einer Gasexplosion auf einem Asylbewerber-Containerschiff werden vier Ausländer in die Notaufnahme eingeliefert. Zu viel für den Arzt im Praktikum, Thomas Dethlefsen, der heute seinen ersten Arbeitstag hat: Mitten im OP fällt er in Ohnmacht. Kurz darauf wird der achtjährige Michael Werner von seinen Eltern ins Krankenhaus gebracht. Angeblich soll der Junge die Treppe heruntergefallen sein. Dr. Brotesser hegt den schrecklichen Verdacht, dass Michael misshandelt wurde ...

 

 

3. Vollgas

 

 

Der 23-jährige Mike Weiser wird bei einem Motorradunfall schwer verletzt. Dr. Schirmer will Mike umgehend in eine Spezialklinik bringen lassen, doch Dr. Carstens setzt sich durch - und stellt unter extrem schwierigen Umständen sein überragendes ärztliches Können unter Beweis. Die achtjährige Liane bringt ihr Zwergkaninchen Charly in die Notaufnahme. Dr. Brotesser vermutet sofort, dass mit dem Mädchen etwas nicht stimmt. AiP Dethlefsen begleitet Liane nach Hause und erfährt dort den Grund für die nächtlichen Eskapaden der jungen Dame.


 

 

4. Geiselnahme


 

 

5. Der Drogenkurier

 

 

Im Bauch von Sebastian Thiemann finden die Ärzte 15 kleine Plastikbehälter mit Kokain. Einer davon muss operativ aus seinem Darm entfernt werden. Kaum wieder bei Bewusstsein, versucht Thiemann seine Schwester Imke zu überreden, ihm zur Flucht aus dem Krankenhaus zu verhelfen, um der Gefängnisstrafe zu entgehen. Als sie ablehnt, versucht er es auf eigene Faust und bricht kurz darauf zusammen. Dr. Pacek sieht nur eine Möglichkeit, ihn zu retten: Notoperation ...

6. In letzter Sekunde


 

 

7. Ecstasy

Der Cellist Klaus Breitmann verursacht einen schweren Autounfall, bei dem er nur leicht verletzt wird. Bei seiner Verlobten Karla König dagegen kann nur noch der Hirntod festgestellt werden. Ein schwerer Schlag für die Eltern der jungen Frau. Zur gleichen Zeit wird ein 17-jähriges Mädchen mit einer Vergiftung - hervorgerufen durch einen "Cocktail" aus Ecstasy und anderen Drogen - eingeliefert. Die Chancen stehen schlecht, nur eine Lebertransplantation kann sie retten. Dr. Carstens hofft darauf, die Leber der gerade verstorbenen Karla als Spenderorgan zu gewinnen und versucht einfühlsam, die Eltern zur Einwilligung zu bewegen. Doch die Königs zögern.


 

 

8. Das Virus

 

 

Dr. Schaller behandelt eine junge Frau mit einer klaffenden Fleischwunde. Sie hatte sich ungeimpft während eines Kamerun-Aufenthaltes bei einem Unfall verletzt und dort eine Bluttransfusion erhalten. Sie blutet aus Nase und Mund und erbricht Blut - der Verdacht fällt auf das Ebola-Virus, für das es kein Gegenmittel gibt. Sie verliert die Nerven, will flüchten und verletzt dabei Manolo, der glaubt, sie habe ihn infiziert - die ganze Klinik wird unter Quarantäne gestellt.

9. Gefährliche Fracht

 

 

Der 40-jährige Fuhrunternehmer Bodo Müller wird schwer verletzt in die Notaufnahme eingeliefert. Sein Sohn Siggi gibt an, dass sein Vater die Treppe hinuntergestürzt sei. Doch schon die erste Diagnose ergibt: Bodo Müller ist schwer misshandelt worden. Drei Monate war der 25-jährige Ralf im Ausland - jetzt kann er endlich seine Verlobte Iris wieder in die Arme schließen. Da bricht sie mit starken Unterleibsschmerzen zusammen. Die Ärzte diagnostizieren eine akute Blinddarmentzündung - ein folgenschwerer Irrtum.


 

 

10. Amok

 

 

Ein Amokläufer hat in einer Tanzschule mit einem Flammenwerfer gewütet und drei Menschen schwer verletzt. Während die Opfer - unter ihnen die junge Tina - auf der Intensivstation versorgt werden, gibt es einen weiteren Neuzugang, einen erfolglosen Selbstmörder. Nach gelungener Operation wird der Mann ebenfalls auf die Intensivstation verlegt. Was noch niemand weiß: Er ist der Amokläufer.


 

 

11. Missbraucht

Die 8-jährige Constanze Wagner ist in einem Park von einem Unbekannten missbraucht worden. Dr. Schirmer will das Kind möglichst schnell operieren, doch der Vater des Mädchens, ein bekannter TV-Journalist, zögert mit seiner Unterschrift unter die Einverständniserklärung. Gleichzeitig erschwindelt sich der Reporter einer Tageszeitung den Zugang zur Notaufnahme. Er will eine Fotoreportage über das missbrauchte Kind und seine Eltern veröffentlichen.


 

 

12. Das Gesicht des Jahres

Im harten Konkurrenzkampf der Schönsten um den Titel "Gesicht des Jahres" sind der Kandidatin Marie die Nerven durchgegangen: Im Affekt hat sie ein Messer gezückt und ihrer Rivalin Nina lebensgefährliche Verletzungen beigebracht. Dr. Maibach und Dr. Brotesser müssen im OP ihr ganzes Können aufbieten, um das 17-jährige Mädchen zu retten. Einen komplizierten Fall bekommt Dr. Schirmer auf den Operationstisch: Ein acht Monate altes Baby, dem ein Schäferhund ins Gesicht gebissen hat.


 

 

13. Späte Liebe

Der Jurastudent Olaf Holm wird nach einem Unfall mit Fahrerflucht in die Notaufnahme eingeliefert. Anwalt Werner Holthusen, in dessen Kanzlei Olaf ein Praktikum macht, begibt sich sofort zu ihm. Kurze Zeit später taucht auch Holthusens Frau auf. Sie spürt, dass ihr Mann nicht nur aus Sorge um seinen Mitarbeiter, sondern aus tiefer Zuneigung zu dem 22-jährigen an dessen Krankenbett geeilt ist. Blind vor Eifersucht dringt sie in die Intensivstation ein und manipuliert die Infusionsflaschen. Olaf Holm gerät in Lebensgefahr.


 

 

14. Schutzengel

Ein junger Mann stürmt in die Notaufnahme und bittet verzweifelt um Hilfe für seine Schwester Petra. Sie droht zu verbluten, nachdem sie versucht hat, an sich selbst eine Abtreibung vorzunehmen. Dr. Carstens und seinem Team gelingt es, die starke Blutung zu stoppen und die Gebärmutter der jungen Frau zu retten, doch sie braucht dringend eine Blutspende. Für ihren Bruder Peter ist das Verhalten seiner Schwester unbegreiflich und nicht zu entschuldigen. Erst mit Hilfe von Oberpfleger Brenneke lernt er, die schwierige Situation Petras zu verstehen - und er rettet ihr mit seinem Blut das Leben.


 

 

15. Vollwaise

Die neunjährige Dorle kommt mit ihrer Großmutter in die Notaufnahme. Die alte Dame hat einen Schlaganfall erlitten und kann sich nicht mehr bewegen. Nach der Erstversorgung soll sie auf die Station verlegt werden, doch es herrscht akuter Bettmangel. So muss sie vorerst im Beobachtungsraum der Notaufnahme bleiben. Tragischerweise verstirbt sie vor den Augen der kleinen Dorle. Fieberhaft versucht das alphateam, die Eltern des Kindes aufzuspüren, doch von den Verwandten bekommen die Ärzte eine furchtbare Auskunft: Dorles Eltern sind bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Dorle weiß bis heute nichts vom Tod ihrer Eltern. Nun ist das psychologische Geschick von Oberpfleger Brenneke und Dr. Brotesser gefordert, damit das kleine Mädchen den Schicksalsschlag verkraften kann.


 

 

16. Kollision auf der Elbe

Nachdem ein kleines Segelboot auf der Elbe mit einem Frachter kollidiert ist, werden vier Verletzte in die Notaufnahme eingeliefert: Herr und Frau Kröger und ihre beiden Kinder. Lars, einer der Jungen, ist nur leicht verletzt, aber bei Björn hat sich eine Rippe durch innere Organe gebohrt - er muss von Dr. Carstens sofort operiert werden. Was niemand weiß und auch Herr Kröger verschweigt: Björn ist gar nicht sein Sohn, sondern der seines Chefs. Eine aufgeregte Italienerin bringt ihren Sohn Tino mit starken Magenschmerzen in die Klinik. Da sie nicht weiß, warum der Junge solche Schmerzen hat, verbreitet sie große Hektik.


 

 

17. Absturz

Es sollte ein ausgelassener Tag auf dem Hamburger Dom werden - doch er endet für die 15-jährige Nicole und ihre Freundin Bea in einer Katastrophe. Beim Absturz einer Gondel auf dem Rummel wird Nicole so schwer verletzt, dass Chefarzt Dr. Schirmer keine andere Chance bleibt, als dem Mädchen beide Nieren zu entfernen. Bea fühlt sich an dem Unglück schuldig, da sie ihre Freundin zu der Gondelfahrt überredet hatte. Sie will alles wiedergutmachen und bietet eine ihrer Nieren zur Transplantation an. Dr. Schaller geht jedoch auf den Vorschlag nicht ein. Aus Verzweiflung schneidet sich Bea die Pulsadern auf.


 

 

18. Blutsbande

Bei einem Sturz vom Balkon hat eine junge Iranerin einen Beckenbruch erlitten und viel Blut verloren. Da der Vater aus Angst vor einer HIV-Übertragung keine Blutkonserven zulässt und seine Einwilligung für die dringend notwendige Operation seiner Tochter verweigert, muss das alphateam unter hohem Zeitdruck passendes Spenderblut von Verwandten und Freunden auftreiben. Doch das gelingt nicht, und das Mädchen droht zu verbluten. Da hat Schwester Yasmin die rettende Idee: Die Mutter selbst soll während der Operation ihr Blut an die Verletzte übertragen.


 

 

19. Herzversagen

Die totale Überarbeitung macht dem Herzen von Chefarzt Dr. Schirmer arg zu schaffen. Der will jedoch nichts von Kürzertreten hören und arbeitet weiter wie besessen. Das bleibt nicht ohne Folgen: Bei einer Operation erleidet er eine leichte Herzattacke und macht einen Fehler. Nun endlich kommt er zur Vernunft und geht nach Hause, um seinem Körper Ruhe zu gönnen. Doch schon wenige Stunden später sieht er die Notaufnahme wieder, aber diesmal aus ganz anderer Perspektive - als Patient. Seine Kollegen diagnostizieren einen Hinterwandinfarkt. Das Team um Oberarzt Dr. Carstens nimmt den Kampf um Dr. Schirmers Leben auf.


 

 

20. Sprachlos

 

 

Die 38-jährige Melanie Hübner wird mit instabilem Kreislauf in die Notaufnahme eingeliefert - sie hatte einen Selbstmordversuch unternommen, konnte aber noch rechtzeitig gerettet werden. Oberarzt Dr. Carstens gelingt es, ihre Lebensfunktionen durch eine Herzmassage zu erhalten. Kurz darauf bekommt Frau Hübner Besuch von ihrem Mann und ihrer 17-jährigen Tochter Silke. Dr. Schaller fällt auf, dass die familiäre Situation die Ursache für Melanie Hübners Verzweiflungstat gewesen sein muss - zwischen dem Ehepaar herrscht frostiges Schweigen, jegliche Zuneigung scheint verloren. Als sich Frau Hübner in der Notaufnahme ein zweites Mal das Leben nehmen will, sieht sich Dr. Schaller bestätigt. Sie kann nicht mehr tatenlos zusehen und versucht das scheinbar Unmögliche: Die Sprachlosigkeit zwischen den Eheleuten endlich zu beenden.


 

 

21. Abschied

 

 

Die Geschwister Thorsten und Nicole Wolters, 13 und 15 Jahre alt, wurden bei einem selbst verschuldeten Verkehrsunfall schwer verletzt. Schnell wird unter den Ärzten das Vorurteil gefällt, dass sie es hier mit typischen "Crash Kids" zu tun haben. Doch weit gefehlt - hinter dem Unfall steckt eine Familientragödie, deren Ausmaß Dr. Brotesser zu ahnen beginnt, als ihm Thorsten ein furchtbares Geständnis macht: Er behauptet, seinen Vater umgebracht zu haben. Der Aids-kranke Andreas Gerster wird von seinem Freund Oliver Schmidt mit starken Schmerzen in die Notaufnahme gebracht. Während Oliver die Ärzte des alphateams um Hilfe für seinen Freund anfleht, lehnt Andreas jede Behandlung ab. Er fühlt sein Ende nahen und will sein Schicksal bei klarem Verstand und ohne Medikamente annehmen. Andreas zwingt Dr. Schaller zu einer schweren Entscheidung.


 

 

22. Falsche Freunde

 

 

Durch seine Spielsucht ist Polizist Peter Ebeling erpressbar geworden und in die Kreise Hamburger Halbwelt-Ganoven abgeglitten. Zufällig wird sein Kollege und Freund Martin Zeuge einer heimlichen Geldübergabe. Er gerät zwischen die Fronten und wird angeschossen - Ebeling bringt seinen schwerverletzten Freund in die Notaufnahme. Während die Ärzte um Martins Leben kämpfen, ringt Peter mit seinem schlechten Gewissen und will seinem Freund unbedingt mit einer Blutspende helfen. Erst jetzt kommt heraus, dass er Polizist ist und seine Dienststelle noch nicht über den Zwischenfall informiert hat. Zu Peters Unglück übernimmt sein Vater, Hauptkommissar Ebeling, die Ermittlungen. Als sich Vater und Sohn in der Notaufnahme begegnen, kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung.


 

 

23. Der Boxer

 

 

Begleitet von seinem Trainer Max Bonkert wird der 20-jährige Boxer Robby Schulz nach dem Training bewusstlos in die Notaufnahme gebracht: Bonkert hatte seinen Schützling ohne Helm in den Ring geschickt, um seine "Nehmer-Qualitäten" zu stärken. Von seinem ehemaligen Schüler Ulf, der aufgebracht in der Notaufnahme erscheint, erfahren die Ärzte, dass Bonkert nicht zum ersten Mal zu solch drastischen Trainingsmethoden gegriffen hat. Dr. Carstens hat jetzt alle Hände voll zu tun: Zum einen muss er Bonkert vor Ulfs vehementen Angriffen schützen, zum anderen wird Robbys Leben durch einen Defekt am Beatmungsgerät bedroht. Zu allem Unglück wird Dr. Carstens in dieser hektischen Nacht auch noch mit privaten Problemen belastet: Erst taucht seine Tochter Saskia, später seine Frau Heike in der Notaufnahme auf. Saskia ist von zu Hause weggelaufen, weil ihre Mutter sie ins Internat abschieben will. Heike Carstens regt sich bei der Auseinandersetzung so sehr auf, dass sie einen Nervenzusammenbruch erleidet.


 

 

24. Findelkind

Der 18-jährige Mike bringt in einer Sporttasche ein Baby in die Notaufnahme und verschwindet, ehe Oberpfleger Brenneke seinen Namen erfahren kann. Dr. Brotesser nimmt sich des kleinen Würmchens an und stellt fest, dass das Kind krank ist - es nimmt keine Nahrung an. Bevor das Baby in die Kinderklinik überführt wird, muss es notversorgt und sein Zustand stabilisiert werden. Kurze Zeit später gibt es neue Arbeit für das alphateam: Ein junger Mann ist mit seinem Motorroller in einen LKW gefahren und wird mit schweren Verletzungen eingeliefert. Brenneke erkennt in dem Patienten Mike wieder. Doch für Fragen ist keine Zeit, Dr. Maibach und Dr. Carstens müssen erst mit einer dramatischen Operation das Leben des jungen Mannes retten. Noch während des Eingriffs wird die seltsame Familie komplettiert, als mit der 16-jährige Karen die Mutter des Babys in der Klinik eintrifft. Die Ärzte erfahren die ganze Tragik des jungen Paares.


 

 

25. Die Geliebte

Dr. Schaller hat einen hartnäckigen Verehrer: Der wohlhabende Geschäftsmann Heinz Schäfer, den sie vor längerer Zeit behandelt hat, überschüttet die Oberärztin mit teuren Geschenken. Auch als sie die Präsente ablehnt, umschwärmt er seine "Lebensretterin" weiter. Dr. Pacek hat schließlich eine tolle Idee: Vielleicht könnte man den freigiebigen Schäfer überreden, Pfleger Manolo bei der Finanzierung seines neu gegründeten Pflegedienstes zu unterstützen... Matthias Jacobi wird nach einem schweren Autounfall in die Notaufnahme eingeliefert. Dr. Carstens und Dr. Brotesser stellen fest, dass ein Herzinfarkt Auslöser des Unglücks war. Doch Jacobis Sohn Patrick hat eine andere Theorie: Er glaubt an Selbstmordabsichten seines Vaters, da Patrick ein Verhältnis mit dessen Freundin Kathrin begonnen hat.


 

 

26. Alte Freunde

Beim Spielen haben die 13- und 14-jährigen Brüder Benny und Mirko eine Explosion verursacht, bei der Mirko eine schwere Verletzung am Hinterkopf davonträgt. Während das alphateam den Jungen operiert, kommen die Eltern der beiden in die Notaufnahme. Es stellt sich heraus, dass nur Benny der leibliche Sohn der Familie Grundt ist, Mirko ist ein - von Herrn Grundt ungeliebtes - Pflegekind. Prompt verdächtigt er Mirko, an dem Unglück schuld zu sein. Da muss er erfahren, dass Benny sein Leben nur Mirko zu verdanken hat. Dr. Schirmers Studienkollege Professor Klaus Karmann, Chef einer Privatklinik, soll nach einem Sturz von Dr. Carstens operiert werden. Der macht eine schlimme Entdeckung: Prof. Karmann ist morphiumsüchtig.


 

 

27. Spritztour

 

 

Anna ist von ihren Freunden Tom und Kalle in die Notaufnahme gebracht worden. Beim Röntgen stellt Dr. Pacek fest, dass sie neben einer verletzten Archilles-Sehne eine Wirbelfraktur hat. Außerdem leidet sie unter einem Schleudertrauma. Als ihre Mutter eintrifft, versucht Oberpfleger Brenneke das Mädchen zu beruhigen.


 

 

28. Endstation U-Bahn


 

 

29. Blutige Karriere



 

 

2.Staffel (1998)


 

 

30. Mörderischer Auftrag


 

 

31. Crash Kids


 

 

32. Vier Eltern und ein Kind

 

 

Dr. Schirmer hört auf.


 

 

33. Die neue Chefin

 

 

Dr. Gassner kommt ins alphateam


 

 

34. Betrogen


 

 

35. Gefährliche Befreiung


 

 

36. Gasexplosion

Von einer Sekunde auf die andere wird das Leben der Familie Hübner aus der Bahn geworfen: Bei einer Gasexplosion wird ihr Haus dem Erdboden gleichgemacht. Vater Hübner und die beiden Töchter Mareike und Lara sind glücklicherweise unverletzt geblieben, doch Frau Hübner hat schwere Verletzungen erlitten und muss sofort in die Notaufnahme. Während die drei Hübners, ihres Heimes beraubt, im Warteraum ausharren, kämpfen im Operationssaal die Ärzte um Frau Hübners Leben. Der Zustand der Patientin verschlechtert sich rapide - Dr. Gassner muss eine Herzmassage durchführen.


 

 

37. Workaholic

 

 

Vor Kopfschmerzen halb bewusstlos, wird der 38-jährige Architekt Arnold Steinhaus in die Notaufnahme eingeliefert. Dr. Carstens diagnostiziert Hirnblutung, der Mann muss sofort operiert werden. Während sich die Ärzte um Steinhaus bemühen, kommt seine Frau Eva in die Notaufnahme. Ihr Interesse scheint aber weniger dem Zustand ihres Mannes als eher ihren geschäftlichen Terminen zu gelten. Auch ihrer siebenjährigen Tochter Claudia, die sie per Taxi ins Krankenhaus kommen ließ, widmet sie nur wenig Aufmerksamkeit. Als sie das Kind schließlich wieder nach Hause schicken will, greift Dr. Schaller ein - und erfährt, welch tragisches Schicksal sich hinter Eva Steinhaus´ Verhalten verbirgt. Oberpfleger Brenneke hat familiäre Probleme: Seine Tochter Katharina eröffnet ihm, dass sie von einem älteren Mann schwanger ist. Brenneke will Katharinas Entscheidung, das Kind abzutreiben, nicht akzeptieren, bis Dr. Maibach ihm erzählt, wie es ihr in einer ähnlichen Situation ergangen ist. Sylvia Schäfer hat beim Squaredance von ihrem Mann ein Messer in den Oberschenkel bekommen: Sie wollten Messerwerfen vorführen. Dr. Maibach und Yasmin leiten die Behandlung ein.


 

 

38. Hand in Hand

 

 

Einen Tag nach seiner Entlassung aus der Hansa-Klinik kommt der 67-jährige Hartmut Werner mit starken Schmerzen in die Notaufnahme. Begleitet wird er von seiner wesentlich jüngeren Lebensgefährtin Maria Sandt. Dr. Carstens erfährt, dass man ihn aus der Klinik nach Hause geschickt hat, damit der unheilbar an Krebs erkrankte Mann in Frieden zu Hause sterben kann. Maria verrät Dr. Schaller, dass sie und Hartmut vorhatten, in wenigen Tagen zu heiraten, doch nun wird die Zeit knapp. Schnell beordern die Ärzte Pfarrer Olaf Hansen herbei, und mit Dr. Schaller und Oberpfleger Brenneke als Trauzeugen wird die Blitztrauung vollzogen... Chefärztin Dr. Gassner zeigt sich von einer unangenehmen Seite: Ohne das große Afrika-Engagement von Dr. Brotesser und Röntgenassistentin Hannah zu erwähnen, lässt sie sich auf einer Feier von Unicef-Botschafterin Marie-Luise Marjan rühmen.


 

 

39. Lebenslüge

Sturzbetrunken ist der 22-jährige André Watermann in die Elbe gestürzt, ein Schienbeinbruch ist die Folge. In der Notaufnahme erfahren die Ärzte den Grund für den übermäßigen Alkoholkonsum: An diesem Tag hat der Junge von seiner Mutter erfahren, dass Norbert Watermann nicht sein leiblicher Vater ist. Als das Ehepaar Watermann in der Notaufnahme erscheint, zeigt sich, dass auch Norbert keine Ahnung hatte, einen "unehelichen" Sohn zu haben. Jetzt muss Vera Watermann ihre Lebenslüge beichten: Vor ihrer Ehe hatte sie eine kurze Affäre, deren Ergebnis André war. Der leibliche Vater des Kindes verschwand auf Nimmerwiedersehen, und Vera traute sich damals nicht, Norbert alles zu gestehen. Nun ist die Wahrheit endlich heraus - und das alphateam hat die schwere Aufgabe, die Familie zu versöhnen. Bauarbeiter Klaus Stelzer behauptet, sich bei seinem Sturz von einem Gerüst den dritten Lendenwirbel gebrochen zu haben. Dr. Carstens und Dr. Scheben finden keine Bestätigung dafür auf dem Röntgenbild - sie wittern einen Versicherungsbetrug. Mit einem Trick wollen sie den Simulanten überlisten.


 

 

40. Misstrauen

Dr. Carstens nimmt an dem 12-jährigen Tim Hausmann, der mit einer akuten Blinddarmentzündung eingeliefert wird, eine Notoperation vor - zur Empörung von Tims Mutter Inge Hausmann und ihrem Lebensgefährten Harald Lüders: Sie haben nämlich nicht ihr Einverständnis gegeben. Beide sind Gegner der Schulmedizin und haben versucht, Tims Entzündung mit Naturheilmitteln zu behandeln. Der Zustand des Jungen wird kritisch, als er ein zweites Mal operiert werden muss. Harald Lüders bedrängt Frau Hausmann, ihre Zustimmung zu verweigern.


 

 

41. Am seidenen Faden

 

 

Die 28-jährige Anette Herbst wird nach einem missglückten Selbstmordversuch eingeliefert und muss sofort operiert werden. Grund für den Suizidversuch ist ihr Mann, der sie verlassen will. Nachdem Anette aus der Narkose erwacht ist, gesteht sie Dr. Carstens, dass sie vor ihrem Selbstmordversuch ihrer Tochter Evelyn eine Überdosis Schlaftabletten gegeben hat. Dr. Carstens alarmiert die Polizei und schickt Notärztin Dr. Dehning in Anettes Wohnung. Evelyn lebt noch, aber ihr Leben hängt an einem seidenen Faden. Der alte Herr Franke ist ohnmächtig im Treppenhaus aufgefunden worden. Dr. Schallers Diagnose: unheilbarer Darmkrebs.


 

 

42. Abgestürzt

 

 

Die sechsjährige Tanja wird nach einem Fenstersturz in Begleitung ihrer Großmutter in die Notaufnahme eingeliefert. Das Mädchen ist bei dem Versuch, ihre Katze vom Fenstersims zu retten, aus dem ersten Stockwerk auf einen Zaun gefallen. Dr. Carstens, Dr. Pacek und Dr. Scheu müssen ihr in einer dramatischen Operation den Zaunpfahl aus dem Oberschenkel operieren. Als Tanjas Mutter Simone Reimann auftaucht, bricht zwischen ihr und der Großmutterm ein lange schwelender Konflikt auf: Simone hat sich vor einem Jahr von ihrem Freund getrennt und sich beruflich selbstständig gemacht - was die Großmutter nicht begeistert. Da die alte Dame es in letzter Zeit wegen Schwindelanfällen mehrmals abgelehnt hat, auf Tanja aufzupassen, glaubt Simone, die Großmutter täusche ihre Krankheit nur vor, um Simones Lebensplanung zu boykottieren. Beim Überqueren der Straße hat eine ältere Dame das heranrasende Auto glatt übersehen - in der Notaufnahme kümmern sich die Ärzte um die verletzte Frau, eine ehemalige Schauspielerin.


 

 

43. Schwere Geburt

Die im achten Monat schwangere Simone Bebel kommt mit einem Taxi ins Krankenhaus - sie leidet unter akuten Schwindelanfällen. Auf Nachfrage von Dr. Schaller erklärt Simone, dass sie ein ihr verschriebenes Medikament gegen Bluthochdruck nicht genommen hat, da sie um die Gesundheit ihres Kindes fürchtete. Überraschend taucht der Vater des Kindes, Simones Ex-Freund Paul, auf. Er hat sie verlassen und zur Abtreibung gedrängt. Der Zustand der Patientin verschlechtert sich zusehends - das Baby ist in Gefahr.


 

 

44. Die Katastrophe

 

 

Dr. Christine Maibach übernimmt den Part der Notärztin Dr. Dehning, die völlig ausgepowert während ihres Dienstes zusammenbricht. Und ausgerechnet an diesem Tag geschieht das Unglück: Dr. Christine Maibach wird während ihres ersten Einsatzes mit dem Rettungsfahrzeug angefahren. Ein Motorradfahrer nähert sich mit überhöhter Geschwindigkeit dem Rettungswagen, kann nicht mehr bremsen und erwischt sie, als die gerade die Tür des Rettungswagens verriegeln will. Schädelfraktur, Splitter im Gehirn - so die Diagnose, die ihre Arztkollegen in der Hansa-Klinik stellen. Ein dramatischer Kampf um das Leben der beliebten Ärztin beginnt. Der 19-jährige Student Dieter Seidel wird von seinem Freund und Geliebten Bodo mit Magenbluten in die Notaufnahme gebracht. Da die Ärzte eine OP nicht ausschließen können, werden seine Eltern verständigt. Eingetroffen, müssen die Seidels neben der Krankheit ihres Sohnes einen zweiten Schock verdauen: Sie hatten keine Ahnung von Dieters Homosexualität und wussten auch nicht, dass er schon seit Wochen nicht mehr in seinem Wohnheim, sondern bei seinem Freund lebt.. Dr. Schaller, die weiß, dass Dieters Magenbluten psychosomatisch bedingt ist - eine Folge der Angst vor der möglichen Ablehnung durch seinen Vater - steht vor der schwierigen Aufgabe, Herrn Seidel die Nachricht zu überbringen. Der reagiert völlig verständnislos.


45. Bittere Wahrheit

 

 

Bei einem Autounfall wurden der 17-jährige Bernd Rathlau und die 33-jährige Barbara Lindner verletzt. Auffällig ist der Drang der beiden, die Notaufnahme trotz Bernds Verletzungen so schnell wie möglich wieder zu verlassen. Sie fürchten, dass ihr gutgehütetes Geheimnis ans Licht kommt: Barbara Lindner ist nicht nur Bernds Lehrerin, sondern auch seine Geliebte. Unruhe macht sich unter dem Alphateam breit: Die Ärzte machen sich große Sorgen um ihre schwerverletzte Kollegin Dr. Maibach. Empört erfahren sie, dass Chefärztin Dr. Gassner bereits nach einem Nachfolger sucht.


 

 

46. Entführt

 

 

Die 33-jährige Sarah Stelter bringt ihr Baby, das offenbar unter Schmerzen leidet, in die Notaufnahme. Dr. Carstens und Dr. Brotesser vermuten zuerst Koliken, doch die Röntgenaufnahme zeigt eine Darmverschiebung. Das Baby muss sofort auf den Operationstisch. Währenddessen kümmert sich Oberschwester Gisela um die junge Mutter. Deren Drängen, das Kind nach der Operation nach Hause mitzunehmen und die widersprüchlichen Angaben der Frau zu Geburt und Schwangerschaft machen Gisela hellhörig. Sie ruft in der Geburtsklinik an und erfährt, dass Sarah Stelters Angaben frei erfunden sind. Jetzt erinnert sich Gisela an die Entführung eines Babys vor drei Wochen. Dr. Carstens holt die Eltern des verschwundenen Kindes in die Notaufnahme, und die identifizieren eindeutig ihr Baby.


 

 

47. Späte Einsicht

Mit Verdacht auf Herzinfarkt wird der 32-jährige Stefan Grashoff in die Notaufnahme gebracht. Begleitet wird er von seiner Frau und seinem Vater Ludwig. Während Dr. Carstens und Dr. Pacek sich um den Kranken kümmern, entbrennt zwischen den Angehörigen ein heftiger Streit. Frau Grashoff macht ihrem Schwiegervater Vorwürfe, dass er mit seiner ungezügelten Spielleidenschaft an Stefans Stress und damit an der Erkrankung schuld sei. In der Tat hat Ludwig Grashoff 80.000 Mark in der Spielbank verzockt und damit die Existenz des gemeinsamen Betriebes aufs Spiel gesetzt. Plötzlich verschlechtert sich Stefans Zustand dramatisch - seine Gallenblase platzt, eine Notoperation muss vorgenommen werden. Angesichts der Lebensgefahr für seinen Sohn kommt Ludwig Grashoff zu einer späten Einsicht.


 

 

48. Unter Verdacht


 

 

49. Turbulenzen

 

 

Stefanie Krüger bringt ihren Freund, den Musiker Ricky Stahl, in die Notaufnahme. Sie hat ihn bewusstlos in seiner Wohnung gefunden. Dr. Carstens und Dr. Schaller stellen eine Hirnblutung fest und bemerken außerdem, dass Ricky Drogen nimmt. Als Tom, Rickys bester Freund, in die Notaufnahme kommt, tritt die Wahrheit zutage: Stefanie und Tom haben zwei Tage zuvor eine Nacht zusammen verbracht und fürchten, dass Ricky das herausbekommen und versucht hat, sich das Leben zu nehmen. Der Streit spitzt sich zu als Stefanie Tom vorwirft, dass er als Lieferant der Drogen mitschuldig an Rickys Zusammenbruch ist.


 

 

50. Straßenkinder

 

 

Dr. Gassner behandelt den Jungen Benjamin. Sie ist entsetzt, als Benjamin und seine Schwester erzählen welches Leben sie führen. Thomas Detlefsen der Arzt im Praktikum geht nach Boston in die USA.


 

 

51. Max darf nicht sterben

 

 

In Begleitung seiner Schwester wird der achtjährige Max im Rettungswagen eingeliefert. Alles deutet darauf hin, dass er verprügelt wurde.


 

 

3. Staffel (1998)


 

 

52. Glück im Unglück

 

 

Dr. Carstens und Dr. Pacek müssen an Wolfgang Bauer eine Notoperation vornehmen und ein Messer aus seinem Rücken entfernen. Vor dem Operationssaal schieben sich indessen Frau Bauer und ihre Freundin Sybille gegenseitig die Schuld an Bauers Verletzung zu. Mit Mühe bekommt Dr. Schaller den Hintergrund heraus: Sybille hat ein Verhältnis mit Wolfgang Bauer. Beide wurden von Frau Bauer in flagranti erwischt. In voller Montur erscheint Footballspieler Peter in der Notaufnahme. Nach einem Zusammenstoß mit seinem Gegner hat er einen Schlüsselbeinbruch davongetragen. War das grobe Faul kein Unfall?


 

 

53. Das Ende einer Lüge

 

 

Mit letzter Kraft schleppt sich Eva Jahnke in die Notaufnahme. Dr. Pacek und Dr. Brotesser stellen einen Rippenbruch und mehrere Prellungen fest, Zeichen einer Misshandlung. Auf die Frage nach der Herkunft dieser Verletzungen antwortet Frau Jahnke ausweichend und mit fast panischer Angst weigert sie sich ihre Angehörigen informieren zu lassen. Doch Oberschwester Gisela hat bereits den Mann der Patientin benachrichtigt. Als ihr Mann verdächtigt wird seine Frau geschlagen zu haben, bricht Eva Jahnke ihr Schweigen: In dieser Nacht wurde sie von einem Freier so übel zugerichtet.


 

 

54. Schwere Entscheidung

 

 

Zwei schwere Verkehrsunfälle halten das Alphateam in Atem: Der 20-jährige Norbert Pohlmann ist mit seinem Motorrad so schwer verunglückt, dass Dr. Pacek und Dr. Scheu trotz sofortiger Operation nur noch den Hirntod feststellen können. Dr. Schaller hat nun die schwere Aufgabe Pohlmanns Mutter Renate die Nachricht vom Tod ihres Sohnes zu überbringen. Bei einer Massenkarambolage im Nebel hat sich Frau Rohloff einen Oberschenkel gebrochen und eine Gelenkpfanne so gestaucht, dass Dr. Carstens ein künstliches Hüftgelenk implantieren muss. Mitten in der anstrengenden Operation erleidet er einen Schwächeanfall - Anästhesist Dr. Scheu muss einspringen.


 

 

55. Zweite Chance

 

 

Bei einem Autounfall hat die drogensüchtige Tanja Bluhm eine Fleischwunde und einen Riss in der Schädeldecke davongetragen. Dr. Schaller und Dr. Carstens erzählt die verstörte Frau, sie sei von ihrem Freund Tobias die Treppe hinuntergestoßen worden, weil er verhindern wollte, dass sie weiter auf den Strich geht. Tanja hat damit aber ihren Heroinkonsum finanziert. Das Leben von Frau Brenninger hängt am seidenen Faden: Gebrochene Rippen haben ihre einzige funktionstüchtige Niere beschädigt. Jetzt zeigt der beim Unfall nur leicht verletzte Wolfgang, dass er doch ein ganzer Kerl ist: er spendet seiner Mutter eine Niere.


 

 

56. Schrecklicher Irrtum

 

 

Eine friedliche Schrebergartenkolonie wurde für den 17-jährigen Timo unerwartet zum heißen Pflaster: mit einem Steckschuss im Rücken liegt er auf dem OP-Tisch von Dr. Carstens und Dr. Scheu. Die Operation verläuft günstig, trotzdem verschlechtert sich der Zustand von Timo, Nachblutungen geben den Ärzten Rätsel auf. Die turbulente Arbeitsnacht findet einen angenehmen Ausklang: die neue Anästhesistin des Alphateams, Dr. Martina Behrend, lädt die neuen Kollegen als Einstand zum Sektfrühstück ein.


 

 

57. Liebe am Abgrund

 

 

Zusammen mit ihrer Schwester Silke flüchtet die hochschwangere Tina Ebert in die Notaufnahme. Sie hoffen, sich vor Tinas rasend eifersüchtigem Ehemann Kevin in Sicherheit gebracht zu haben. Wenig später taucht der wutschnaubende im Krankenhaus auf und fordert Tinas sofortige Rückkehr. Als seine Frau ablehnt zückt er urplötzlich eine Pistole und schießt auf sie. Erst als er Tina zusammenbrechen sieht, wird ihm das Ausmaß seiner Tat bewusst. Er zieht die Konsequenz und richtet den Pistolenlauf auf sich selbst. Dr. Pacek versucht Tinas Leben zu retten, doch es gelingt ihm nur das Kind lebend zur Welt zu bringen.


 

 

58. Sport ist Mord

 

 

Schwesternschülerin Katja Burdenski steigt aus und widmet sich ihrer musikalischen Karriere, mit ihrer Band geht sie auf England- bzw. Frankreichtournee.


 

 

59. Auf Leben und Tod

 

 

Von Messerstichen schwer verletzt wird die 18-jährige Schülerin Dagmar Felber in die Notaufnahme eingeliefert. In einer dramatischen Operation kämpfen Dr. Scheu und Dr. Carstens um Dagmars Leben, das an einem seidenen Faden hängt. Täglich hat Dr. Schaller mit Krankheit und Tod fremder Menschen zu tun, doch an diesem Abend trifft sie selbst ein schwerer Schicksalsschlag: Ihre Mutter erlitt einen Schlaganfall und liegt im Krankenhaus. Völlig aufgelöst bittet Dr. Schaller ihre Chefin Dr. Gassner um Sonderurlaub.


 

 

60. Ein schwerer Schlag

 

 

Mit Verdacht auf Nierenkolik wird Inga Hallstein in die Notaufnahme gebracht. Doch die Röntgenaufnahmen zeigen etwas anderes: Dr. Schaller entdeckt, dass die Gefäßwand der Hauptschlagader verkalkt ist und Frau Hallstein operiert werden muss. Doch zuvor muss sie sich mit Herrn Hallstein auf einen Streit unter Fachleuten einlassen: Der Internist zweifelt die Diagnose an. Als ihm Dr. Schaller anhand der Röntgenbilder seine Fehldiagnose beweist, erleidet Hallstein einen Herzinfarkt. Nachdem Dr. Gassner den Antrag auf Sonderurlaub ablehnt, zieht Dr. Schaller schweren Herzens die Konsequenzen.


 

 

61. Kurzschluss

 

 

Mit einem Sprung vom Dach seines Hauses wollte sich der 28-jährige Klaus Wiesner das Leben nehmen, doch er überlebt und wird in der Notaufnahme von Dr. Carstens und Dr. Scheu operiert. Wiesners Freundin Monika Franz kann die Verzweiflungstat nicht verstehen - schließlich wollten Klaus und sie bald heiraten. Der Abschiedsbrief gibt schließlich die Antwort: Klaus Wiesner ist HIV-positiv. Die Infektion hat er sich in seiner Zeit als Junkie zugezogen, inzwischen hat Wiesner Monika zuliebe einen erfolgreichen Entzug hinter sich. Derweil hat Dr. Carstens eine lebensgefährliche innere Kopfverletzung festgestellt.


 

 

62. Feuerprobe

 

 

Eine Gasexplosion hat das Haus von Handelsvertreter Gerd Schmahl zum Einsturz gebracht. Er selbst war glücklicherweise gerade im Garten, doch seine Frau Karin muss mit einer schweren Rauchvergiftung und einem offenen Unterschenkelbruch in die Notaufnahme. Dort verschlechtert sich ihr Zustand dramatisch: Karin erleidet einen Herzstillstand. Dr. Carstens und Dr. Brotesser holen sie mit knapper Not ins Leben zurück. Plötzlich bricht auch Gerd zusammen. Er hat ein Blutgerinnsel unter der Schädeldecke.


 

 

63. Das Todesurteil

 

 

Isa Bonin bringt ihren 7-jährigen Sohn Benny in die Notaufnahme. Der Junge leidet seit seiner Geburt an Mukoviszidose, einem genetischen Defekt, der seine Lunge schwer beeinträchtigt. Dr. Brotesser führt eine Bronchioskopie durch, trotzdem bleibt die Lunge voller Schleim. Nur eine Spenderlunge kann Bennys Leben noch retten - und die muss schnellstens gefunden werden. Während Dr. Brotesser nach einem geeigneten Spenderorgan forscht, kommt Bennys Vater in die Klinik. Isa Bonin macht ihm schwere Vorwürfe. Mitten in den Disput platzt die schockierende Nachricht: Es gibt keine passende Spenderlunge.


 

 

64. Asyl

 

 

Heftige Ischiasbeschwerden zwingen Richter Jens Scherff in die Notaufnahme. Doch mit der gewohnten Spritze ist es diesmal nicht getan: Dr. Carstens diagnostiziert einen schweren Bandscheibenvorfall. Kurz vor dem Eingriff bekommt Scherff überraschend Besuch. Der afghanische Asylbewerber Faieq Zarif will den Richter zu einem neuen Anhörungstermin bewegen. Doch sein Bitten stößt bei Richter Scherff auf Taube Ohren, er weist den Verzweifelten ab. Da hat Schwester Yasmin die rettende Idee.


 

 

65. Starker Tobak


 

 

66. Mauer des Schweigens

 

 

In Begleitung ihrer Mutter Astrid Müller wird die 17-jährige Vanessa in die Notaufnahme gebracht: Das Mädchen hat starke Blutungen im Genitalbereich. An einen Treppensturz, den die Müllers als Grund angeben, kann die Gynäkologin Dr. Freiberg nicht glauben. Sie findet Spuren einer unsachgemäßen Entbindung. Inzwischen bemüht sich Dr. Carstens von Astrid die wahre Geschichte zu erfahren, doch die verängstigte Frau gibt keine Antwort. Plötzlich versucht sie sich mit einem Wasserglas die Pulsadern aufzuschneiden. Bei der sofortigen Behandlung bricht Astrid endlich ihr Schweigen.


 

 

67. Der letzte Vorhang

 

 

Schwester Yasmin Koduglo heiratet den Ex-AIPler Detlefsen, wird schwanger und zieht zu ihm nach Boston.


 

 

68. Lasst mich sterben

 

 

Familiendrama in der Notaufnahme: Die 60-jährige Frau Angermüller wird mit einem Messer im Bauch eingeliefert. Alles deutet darauf hin, dass ihr Ehemann sie ermorden wollte. Dr. Carstens und Dr. Scheu ordnen eine sofortige Notoperation an, in der am offenen Herzen Blut aus dem Herzbeutel entfernt werden muss. Unterdessen hat die Polizei den flüchtigen Herrn Angermüller in einem Park festgenommen: Er hatte versucht, sich das Leben zu nehmen. Um Leben und Tod geht es in der Zwischenzeit bei der OP: Bei Frau Angermüller tritt Kammerflimmern auf, Dr. Carstens muss eine Herzmassage vornehmen. Schwester Eike kommt neu ins Alphateam.


 

 

69. Ein hoffnungsloser Fall

Der 25-jährige Andreas Steinke ist mit aufgeschnittenen Pulsadern in die Notaufnahme eingeliefert worden. Es stellt sich heraus, dass er sich wegen seiner unglücklichen Liebe das Leben nehmen wollte, Freundin Carmen will ihn verlassen. Und damit nicht genug: Seine Mutter berichtet, dass sich Andreas auch beruflich als Versager fühlt - bereits zum dritten Mal ist er aus seinem Job entlassen worden. Als Carmen plötzlich in der Notaufnahme erscheint, schöpft Andreas wieder Hoffnung - doch Carmen macht ihm klar, dass sie jetzt endgültig die Nase voll hat und ihn auf jeden Fall verlassen wird. Der Mann ist verzweifelt - es kommt zu einer dramatischen Szene in der Wartezone: Als Carmen die Notaufnahme verlassen will, gießt sich der Verzweifelte Waschbenzin vor ihren Augen über den Körper. Mit einem brennenden Feuerzeug in der Hand droht er sich anzuzünden.


 

 

70. Alles auf Herz

 

 

Die verliebte Anne Keller hat in einer Kneipe ihren heimlich Angebeteten aus Versehen mit einem Dartpfeil in den Hals getroffen. Stephan Sandberg bemerkt die Schmachtende zwar jetzt endlich, aber er ist natürlich stinksauer. Rentner Lauritzen hat eine rote Ampel übersehen - ein Unfall ist die Folge. Sein Enkel ist schwer verletzt und die Mutter, Katrin Schneider, macht Opa bittere Vorwürfe und verbietet ihm den Umgang mit dem Kind. Das verkraftet Opa nicht und bricht zusammen. Oliver Spier ist vor einer Drückerkolonne geflohen und hat sich dabei die Sprunggelenke gebrochen. Sogar im Krankenhaus taucht Wieland, der Chef der Drückerkolonne, auf und bedroht Spier. Doch er hat die Rechnung ohne Schwester Natalie gemacht. Ebi und Martina sind ein Paar.


 

 

71. Um jeden Preis

 

 

Ohne Rücksicht auf seine Gesundheit hat der 18-jährige Sven Heimann ein kleines Mädchen aus der eiskalten Alster gerettet. Nun wird er mit Unterkühlung und einer Kniescheibenfraktur in die Notaufnahme gebracht. Merkwürdig ist, dass Bernd Meissner, der Vater des Mädchens, gleich nach der Rettung seiner Tochter verschwand, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Während Dr. Scheu, Dr. Carstens und Martina Behrend um das Leben von Christiane März kämpfen, die bei einem Verkehrsunfall eine Herzverletzung erlitt, führen im Warteraum ihr Lebensgefährte Udo Scholz und ihre Mutter Verena einen verbissenen, in dieser Situation eigentlich nebensächlichen Streit. Es geht um die Zukunft von Verenas marodem Familienunternehmen. Auch bei Dr. Scheu geht es um die Zukunft, Martina Behrend hat seine Affäre mit Dr. Riedhoff entdeckt und fordert Eberhardt auf, sich zu entscheiden. Hannah hingegen weiß bereits was sie will: keine weitere Nacht mit Ralf.


 

 

72. Albtraum

Dem alphateam bleibt keine Zeit, sich lange über eine unangenehme Neuerung - eine Stechuhr am Eingang - aufzuregen: Die junge Larissa Popova braucht Hilfe. Ihr angeblicher Verlobter Rolf Zilkow behauptet, sie hätte sich die Hämatome sowie den Nasen- und Schienbeinbruch bei einem Treppensturz zugezogen. Anästhesistin Martina Behrend ist misstrauisch - zu Recht, wie sich wenig später herausstellt. Lernschwester Lisa beobachtet, wie Rolf Zilkow seine "Verlobte" Larissa mit einem Schlagring bedroht. Dr. Siegk und Dr. Brotesser stehen vor einem Rätsel: Woher rühren die starken Bauchschmerzen von Regine Porst? Hilflos muss Ehemann Bernd zusehen, wie es seiner Frau immer schlechter geht. In letzter Minute bringt eine Kinderzeichnung des Sohnes die Lösung.


 

 

73. Wo die Liebe hinfällt

 

 

Der bekannte Pianist Hajo Stamberg wird eingeliefert. Nachdem er sich bei einem Segelunfall die Hand gebrochen hatte, war er bereits in der Hansaklinik behandelt worden - doch jetzt schmerzt der eingegipste Arm unerträglich. Dr. Pacek öffnet den Gips und findet seine schlimmsten Befürchtungen bestätigt: Gasbrand. Während die Ärzte verzweifelt darum kämpfen, Stambergs Arm zu retten, muss sich seine schwangere Verlobte mit dem betrügerischen Manager des Pianisten auseinander setzen. Patient Anton Feddersen wird von seiner Frau jeden Freitag zum Verzehr einer Portion Labskaus genötigt. Sein Täuschungsmanöver, das verhasste Gericht unauffällig verschwinden zu lassen und sich im Keller an eingelegtem Hering zu laben, hat diesmal unangenehme Folgen - nach dem Genuss des Fisches leidet Herr Feddersen an üblen Magenschmerzen. Dr. Brotesser hat Mitleid mit dem geplagten Ehemann. Dr. Carstens und OP-Schwester Eike haben ein aufregendes Wochenende auf seinem Boot verbracht. Während Eike im siebten Himmel schwebt, denkt Dr. Carstens mit äußerst unguten Gefühlen an die Liebesnacht zurück. Wie soll er der schwärmenden Eike bloß beibringen, dass es bei diesem einem Mal bleiben wird und er auf keinen Fall eine Beziehung möchte?


 

 

74. Die Bestie

Auf dem Operationstisch des alphateams liegt ein schwer verletztes sechsjähriges Mädchen, das mit seinem Vater Manfred Biehl bei einem Autounfall verunglückt ist. Dr. Scheu wird stutzig: Woher stammen die seltsamen Blutergüsse und vor allem die Reste vom Klebeband, die er bei dem Kind findet? Bei Oberschwester Gisela schrillen die Alarmglocken, als sich herausstellt, dass die Biehls zwei Söhne, aber keine Tochter haben - sie informiert die Polizei. Kommissar Meerbusch bringt die grausame Wahrheit ans Licht: Biehl ist ein Kinderschänder - und das kleine Mädchen war nicht sein erstes Opfer. Als der Vater des verletzten Kindes, Bernd Wieben, das erfährt, rastet er aus: Mit einer Feueraxt geht er auf Biehl los.


 

 

75. Liebesschmerz

 

 

Als der Oberschenkelhalsbruch von Annika Schütz operiert werden soll, bekommt der Anästhesist Schwierigkeiten, weil die Patientin schwanger ist. Eine große Überraschung für deren Lebensgefährtin Sigrid Woldt! Die beiden Frauen wollten in Dänemark heiraten - von einem Kind war jedoch nicht die Rede. Plötzlich erscheint der Kindesvater, Annikas Kollege Rüdiger Münchhoff, in der Notaufnahme. Das ist endgültig zu viel für Sigrid. Die junge Schauspielerin Miriam Grey ist verzweifelt: Morgen hat sie ein wichtiges Casting, und ausgerechnet jetzt hat sie sich böse geschnitten. Dr. Pacek muss sich nicht nur um die nervöse Patientin und ihre Wunde kümmern, für Aufregung sorgt auch Miriams Begleitung, die berühmte Talkmasterin Patricia Hellmann.


 

 

76. Sehnsucht nach Liebe

 

 

OP-Schwester Eike kann nicht begreifen, dass Dr. Carstens an einer Weiterführung ihrer Affäre nicht interessiert ist. Keine klaren Worte, keine deutliche Ablehnung bringen die junge Frau zur Vernunft. Schließlich reißt Dr. Carstens der Geduldsfaden. Die Blinddarmoperation des kleinen Ronald Köppke verzögert sich, da die Laborunterlagen des Jungen verschwunden sind. Im letzten Moment erfährt Oberschwester Gisela, dass er Bluter ist. Ronald hat die Unterlagen selbst verschwinden lassen: Er wollte in voller Absicht Komplikationen herbeiführen, um die Aufmerksamkeit seiner Mutter, die einen neuen Freund hat, zurückzugewinnen. Drei Wochen vor dem Geburtstermin wird die hochschwangere Eva Rolf mit starken Schmerzen eingeliefert. Für Anästhesistin Martina Behrend und Dr. Julia Siegk folgt ein Kampf um das Leben des Babys: Die Nabelschnur hat sich um dessen Hals gelegt.


 

 

77. Mordanschlag

 

 

Die kurze Affäre zwischen OP Schwester Eike und Oberarzt Dr. Carstens findet ein tragisches Ende: Nach einem letzten Streit scheint Eike endlich zur Vernunft zu kommen - sie möchte ihren Geliebten nur noch einmal umarmen. Dr. Carstens tut ihr den Gefallen, was er Sekunden später bitter bereut. Urplötzlich zieht Eike ein Messer hervor und rammt es ihm in den Bauch. Blutüberströmt bricht Carstens zusammen. Dr. Scheu und Dr. Pacek operieren ihren Freund und Kollegen sofort, doch sie scheinen den Kampf um Carstens Leben zu verlieren: die Leber droht zu versagen, dann tritt Herzstillstand ein.


 

 

78. Falscher Verdacht

 

 

Die Fahrer eines Geldtransporters werden nach einem Überfall auf ihr Fahrzeug in die Notaufnahme eingeliefert. Während Rüdiger Jahnke nur einen Streifschuss davongetragen hat, ringt sein Kollege Axel Keller mit dem Tode, eine Kugel hat seinen Darm durchschlagen. Dr. Scheu leitet die sofortige Operation ein. Währenddessen taucht Marcel, der Bruder von Anästhesistin Martina Behrend, in der Notaufnahme auf. Er ist ein wegen Drogenvergehen inhaftierter Sträfling und hat sich bei einem Freigang auf dem Kiez eine Kugel eingefangen. Damit er keinen Ärger bekommt und um Aufsehen zu vermeiden, behandelt Martina Behrend ihn heimlich. Schwester Natalie beobachtet die beiden und schließt daraus, dass Martinas Bruder an dem Überfall auf den Geldtransporter beteiligt war und der gesuchte Schütze ist, der die beiden eingelieferten Fahrer verletzt hat. Das Team der Notaufnahme gerät in helle Aufregung. Assistentin Hannah steigt aus.




 

 

4. Staffel (1999)


 

 

79. Notstand

 

 

Oberschwester Gisela ist total entnervt: Röntgen-Assistentin Hannah ist auf einem Lehrgang, Schwester Natalie wurde ins Haupthaus versetzt - Gisela wächst die Arbeit über den Kopf! Wütend droht sie Chefärztin Dr. Gassner mit der Kündigung, wenn sich die Zustände nicht bald ändern. Trotz all des Ärgers muss der Betrieb natürlich weitergehen. Dr. Pacek und Dr. Scheu erleben bei einer harmlosen Magen-OP eine böse Überraschung: Der Bauchraum von Patientin Kirsten Seebeck, die angeblich mit Magengeschwüren in die Notaufnahme kam, ist voller Metastasen! Kirsten hätte eigentlich Bescheid wissen müssen, doch warum hat sie sowohl den Ärzten als auch ihrer Mutter Erika ihren Zustand verschwiegen? Kirsten beharrt darauf, bald wieder gesund zu werden. Für zusätzliche Verwirrung sorgt der Patient Horst Rumpf. Hat er einen Genickbruch oder simuliert er?


 

 

80. Zwei neue Gesichter

 

 

Die neue Kollegin des alphateams, Schwester Barbara, feiert gleich an ihrem ersten Arbeitstag ein grandioses Debüt: Als Jürgen Fischer seine Frau, die bei einer Kneipenschlägerei lebensgefährlich am Hals verletzt wurde, in die Notaufnahme bringt, zeigt Barbara mit beherzten und umsichtigen Soforthilfemaßnahmen gleich, was sie draufhat. Weniger glücklich ist der zweite Neueinsteiger, PJler Andreas Schenk. Er ist sehr aufgeregt und versucht mit großem Eifer, seinen ersten Tag im alphateam zum Erfolg werden zu lassen. Umso größer ist seine Enttäuschung, als er zunächst kaum in das Team integriert wird. Er kann seinen Frust kaum verbergen, weil ihn Dr. Scheu bei der komplizierten Operation von Frau Fischer nicht dabeihaben will.


 

 

81. Abgezockt

 

 

Die Trennung von ihrem Mann belastet Dr. Siegk so sehr, dass sie sich im Dienst nicht mehr konzentrieren kann. Die Katastrophe naht, als sie der kleinen Alexandra, die an Asthma leidet, aus Versehen ein Mittel zur Entwässerung verabreicht. Im letzten Moment bemerkt Dr. Brotesser den Irrtum, doch Dr. Siegk bricht angesichts ihres Fehlers zusammen. Blutüberströmt kommt der 14-jährige Frank in die Notaufnahme. Er wurde beim Einbruch in das Büro eines Autohändlers erwischt und stürzte auf der Flucht vor dem Nachtwächter. Während der Behandlung knacken seine Brüder den Schrank mit Franks Sachen, auf der Suche nach der Beute.


 

 

82. Scheidungskrieg

 

 

Der Ausflug von Robert Weinhold und seinem Sohn Niklas endet auf der Unfallstation: Niklas war im Auto nicht angeschnallt, und als es zum Unfall kam, brach sich der Junge den Arm. Für Aufregung sorgt seine Mutter Tanja, die Robert Kindesentführung vorwirft. Die Eltern sind geschieden, und Robert darf seinen Sohn eigentlich nicht mehr sehen. Aus dem Streit wird schließlich ein Kampf - als Niklas die Eltern trennen will, fällt er aus dem Bett und bricht sich nochmals den Arm. In der Notaufnahme herrscht akuter Personalmangel, nachdem Dr. Siegk gekündigt hat und Oberpfleger Brenneke durch Krankheit ausfällt - der Überraschungsbesuch von Dr. Schaller, die früher zum alphateam gehörte, kommt gerade recht. Die resolute Ärztin springt ohne viele Worte ein und kümmert sich um Philipp, der zusammengeschlagen wurde, als er der Imbissbesitzerin Astrid Hauser gegen eine Handvoll Randalierer beistehen wollte. Ein gelungenes Comeback für Dr. Schaller? Aber ja!


 

 

83. Freitag, der 13.

 

 

An diesem Freitag den 13. geht es drunter und drüber: Dr. Scheu hat Streit mit Dr. Carstens, Dr. Pacek hat vergessen, in seiner Wohnung das Wasser abzudrehen, und Lernschwester Lisa wird beschimpft, weil bestimmte Blutkonserven fehlen. Zur Krönung lässt sie noch einen teuren Ohrenspiegel fallen. Doch was ist mit Oberpfleger Brenneke los? Er hat wieder starke Kopfschmerzen und kann seine rechte Hand nicht mehr koordinieren - leidet er an einem Gehirntumor? Trotz des Ärgers müssen die Patienten natürlich versorgt werden, so wie Sabine Hofbauer, die bei einem Autounfall schwer verletzt wurde. Ihr Mann, ein Kardiologe, steht dem OP-Team mehr im Wege, als dass er hilfreich wäre. Plötzlich bricht er zusammen - Verdacht auf Medikamentenmissbrauch.


 

 

84. Ohnmacht

Große Sorgen beherrschen das Alphateam: Oberpfleger Brenneke hat einen Tumor im Kopf und muss dringend operiert werden. Er weiß, wie es um ihn steht und bittet deshalb kurz vor der Operation seinen Freund Dr. Carstens, sich im Todesfall um seine Familie zu kümmern. Oberschwester Gisela betreut während der Operation Frau Brenneke, die um das Leben ihres Mannes bangt. Sie hält der Belastung nur schwer stand, ihr Kreislauf bricht zusammen, sie fällt in Ohnmacht. Auch Dr. Carstens gehen die Nerven durch - Dr. Riedhoff wirft ihn aus dem OP.


 

 

85. Entscheidungen

Oberpfleger Brenneke liegt immer noch auf der Neurologischen Station der Hansaklinik. Obwohl es ihm den Umständen entsprechend gut geht, haben Dr. Gassner und der Verwaltungsrat seine Stelle neu ausgeschrieben. Gisela ist fuchsteufelswild und stellt Dr. Gassner zur Rede: Kühl und kurz angebunden teilt ihr die Chefärztin mit, dass eine völlige Genesung höchst unwahrscheinlich sei. Gisela kocht vor Empörung... Währenddessen behandelt Dr. Scheu den charmanten Ganoven Kurt Beiersdorf, der in Handschellen und mit einer Schnittverletzung in die Notaufnahme gebracht wird. Scheu findet ihn fast sympathisch - bis Beiersdorf ihn mit einer Pistole bedroht und mit Hilfe eines Komplizen flieht.


 

 

86. Kinder.... !

 

 

Der fast ertrunkene und total unterkühlte Horst Schad wird mit Herzstillstand eingeliefert - er wurde in seinem Gartenteich gefunden. Die Notärztin und Martina Behrend versuchen mit Herzdruckmassage, ihn wiederzubeleben. Es gelingt, aber es ist unsicher, ob er durchkommt. Indessen wartet schon der nächste Notfall: Die 14-jährige Petra hat mit einem Brieföffner einen Abtreibungsversuch unternommen. Eine Gynäkologin vernäht die Wunde und stellt fest, dass dem Fötus nichts geschehen ist. Das Mädchen ist die Tochter des Bundestagsabgeordneten Disselbeck, einem radikalen Moralisten und Abtreibungsgegner. Seine Tochter hat solche Angst vor ihm, dass sie diesen Weg gewählt hat, um die Schwangerschaft heimlich abzubrechen. Dr. Brotesser, der den Vater aus seiner Jugend kennt, spricht mit ihm - doch Disselbeck will nicht mit sich reden lassen. Als Petras Freund Ingo auftaucht, rastet er aus und schlägt ihn nieder. Derweil geht es Petra schlechter. Dr. Pacek muss sie sofort operieren, um ihr Leben zu retten.

 

 

Inzwischen ist Frau Schad aufgetaucht und will wissen, ob ihr Mann noch lebt. Dr. Schaller wundert sich, dass die Frau so kalt und beherrscht wirkt. Fast scheint es, als sei sie enttäuscht, dass ihr Mann noch lebt. Dr. Carstens macht Dr. Schaller einen Heiratsantrag.


 

 

87. Stumme Schreie

 

Während bei der Geldsammlung für das Hochzeitsgeschenk von Dr. Schaller und Dr. Carstens auffällt, dass Geldbörsen und EC-Karten fehlen, wird Juri Bremer in die Notaufnahme gebracht. Juri hat angeblich eine schlimme Pechsträhne mit Jobverlust und Zwangsräumung, drückt seiner Frau jedoch vor der Operation einen Packen Geldscheine in die Hand. Hat er das Geld aus Verzweiflung geklaut? Die 17-jährige Nicole hat sich bei einem Suizidversuch komplizierte Brüche zugezogen. Nach der Operation ist sie weiterhin sehr deprimiert und will nicht ihren Vater, sondern nur ihren Freund Thomas sehen. Ihr Vater verbietet ihm aber den Besuch der Tochter und schlägt den Jungen. Dabei stürzt der Mann unglücklich rückwärts auf eine Tischkante und bricht sich lebensgefährlich den Halswirbel - er stirbt während der Operation. Endlich verrät Nicole, warum sie sich umbringen wollte.


 

 

88. Hörig

 

 

Große Freude beim Alphateam: Endlich ist Oberpfleger Brenneke wieder gesund. Allerdings verspätet er sich gleich am ersten Tag und bringt einen schwerverletzten Patienten mit. Rolf Lemmers hat sich selbst in den Hals geschossen, weil er annahm, dass er seine Freundin Birgit getötet hat. Kurz darauf wird Birgit mit einem Bauchschuss in die Klinik eingeliefert. Ihre Tochter Silke erzählt den Ärzten, dass Rolf Lemmers sie und ihre Mutter ständig tyrannisiert hat. Silke stellt Birgit vor die Wahl: Lemmers muss verschwinden, oder sie zieht aus.


 

 

89. Ende einer Lebenslüge

 

 

Bauarbeiter Klaus Stelzer behauptet sich bei einem Sturz von einem Gerüst den dritten Lendenwirbel gebrochen zu haben. Dr. Carstens und Dr. Scheben finden keine Bestätigung dafür auf dem Röntgenbild – sie wittern einen Versicherungsbetrug. Mit einem Trick wollen sie den Simulanten überlisten.


 

 

90. Falsche Liebe

 

 

Seit Monaten versuchen Frau Kramer und ihr Mann Dirk, ihren Sohn Kai von den Drogen wegzubekommen. Doch vergeblich: der 14-jährige kommt mit einer Überdosis in die Notaufnahme. Während Dr. Schaller um Kais Leben ringt, wird dessen Onkel - gleichzeitig sein Dealer - mit einer Schussverletzung eingeliefert. In Frau Kramer regt sich ein Verdacht - sie stellt Dirk zur Rede. Schließlich gesteht er die ganze Wahrheit: Als er seinen wie leblos daliegenden Sohn fand, drehte er durch. Mit einer Pistole in der Hand stattete er seinem Bruder einen verhängnisvollen Besuch ab.


 

 

91. Knockout

 

In seiner Freizeit trainiert Dr. Scheu eine Gruppe jugendlicher Boxer, deren Mitglied Lauritz Behring nun zu ihm als Patient kommt. Der Junge ist kurz vor einem Wettkampf zusammengebrochen. Als man in seinem Blut Spuren eines Aufputschmittels entdeckt, äußert Lauritz' Vater Maximilian einen schweren Verdacht gegen Dr. Scheu. Total ramponiert und mit demoliertem Fahrrad erscheint Lernschwester Lisa zum Dienst. Ausgerechnet den amerikanischen Footballspieler Ray Brown hat sie über den Haufen gefahren! Als Dr. Brotesser dem Hünen eine Schulter wieder einrenkt, registriert er unwirsch, dass Schwester Barbara, die ihm assistiert, mit wachsendem Wohlwollen den durchtrainierten Körper des Patienten betrachtet. Als würde das nicht genügen, bekommt der Doktor auch noch Browns enorme Schlagkraft zu spüren. Lernschwester Lisa hat den US-Footballspieler Ray Brown mit dem Fahrrad angefahren. Dr. Pacek erschrickt, als der Hüne sich Kollege Brotesser greift. Dabei wollte der Arzt nur Rays Schulter einrenken. Dr. Brotesser und Schwester Barbara kommen zusammen. Letzter Arbeitstag von Laborassistent Ralf.


 

 

92. Zerbrochene Träume

Szenen einer Ehe!!! Der Streit zwischen dem Ehepaar Klaus und Helga Schäfer wird immer heftiger: Sie weint, er schreit sie an. Beide sind am Boden zerstört: Ihre Tochter Mona - eine aufstrebende Tennisspielerin - wird nach einem Verkehrsunfall in die Hansaklinik eingeliefert. Als sie erfahren, dass ihrer Tochter wegen schweren Quetschungen der Arm amputiert werden muss, verzweifeln sie. Schwester Gisela ist frisch verliebt, geht neuerdings in Discos und erledigt ihren Job trällernd. Oberpfleger Brenneke betrachtet diese Wandlung mit Neugier und großer Skepsis. Außerdem tritt die neue Laborassistentin Veronika Bleibtreu ihren Dienst beim Alphateam an. Sie macht einen sehr aufgeweckten Eindruck, hat ein Faible für Zigarillos und spielt in ihrer Freizeit leidenschaftlich gern Theater. Was wiederum PJ´ler Andreas anregt, Klassikerzitate zum Besten zu geben.


 

 

93. Zoff

 

 

Angespannte Stimmung im Alphateam: Dr. Gassner ist zurück und gerät mit Oberschwester Gisela aneinander. Die nimmt das Verhalten der Chefin persönlich und kündigt ihren Job. Dr. Carstens stellt daraufhin Dr. Gassner zur Rede und wirft ihr vor, dass sie durch ihr Verhalten das Klima im Alphateam zerstöre. Zur Überraschung aller lässt sich Dr. Gassner nach dem Gespräch auf Zugeständnisse ein und Gisela nimmt ihre Kündigung zurück.


 

 

94. In letzter Sekunde

Elisabeth Vogler, die Oma der kleinen Tilli, ist bei einem Wohnungsbrand schwer verletzt worden. Während die Schwestern versuchen, die Mutter ausfindig zu machen, versteckt sich das kleine Mädchen. Als Pfleger Brause sie findet, entdecken die Ärzte, dass sich auch Tilli bei dem Brand eine schwere Verletzung zugezogen hat. Die Mutter, eine gestresste Geschäftsfrau, erkennt, dass sie sich genauso wenig um ihr Kind gekümmert hat, wie ihre eigene Mutter sich damals um sie. Um Leben und Tod geht es auch bei dem Mann, der mit einem schweren Herzinfarkt in die Notaufnahme eingeliefert wird. Während die Ärzte um sein Leben kämpfen, legt seine Lebensgefährtin Stefanie Winter Tarotkarten aus. Lernschwester Lisa schaut fasziniert zu, wie sie den dramatischen Verlauf der Operation durch die Karten vorhersieht.


 

 

95. Missverständnisse

Der achtjährige Timmy Krüger hat sich mit dem Messer im Gesicht verletzt. Dem Bildhauer Ludwig Wolf, in dessen Atelier Timmy gespielt hatte, fällt es schwer, seine Sorge um den Jungen zu zeigen. Statt dessen beschuldigt er die allein erziehende Mutter, ihr Sorgerecht zu vernachlässigen. Erst spät merkt er, wie unrecht er ihr tut. Als die Ärzte den komplizierten Oberschenkelbruch von Brigitta Bohn versorgen, entdecken sie bei ihren Untersuchungen, dass sie schwanger ist. Ihr Lebensgefährte fällt aus allen Wolken, denn er ist sterilisiert. Unbemerkt hat der Bauer Pielke sein Ferkel Fritzchen auf die Station geschmuggelt. Plötzlich büxt das muntere Tier aus. Dr. Carstens hat etwas zu viel getrunken.


 

 

96. Der Überfall

 

 

Die Ärzte freuen sich auf die Geburtstagsfeier von Dr. Schaller, doch als die junge Vanessa mit einer Schussverletzung eingeliefert wird, nimmt der Tag eine dramatische Wendung. Plötzlich steht Timo, der Freund der Verletzten, mit einer Pistole in der Hand auf der Station und hält sie PJler Schenk an den Kopf. Wenig später zwingt er Dr. Scheu und Dr. Carstens zu einer sofortigen Operation - als Geisel hat er das Geburtstagskind Dr. Schaller in seiner Gewalt. Unter schwerstem psychischen Druck beginnen die Ärzte ihr Werk. Obwohl das alphateam weiß Gott andere Sorgen hat, lässt sich die alte Marta Hollwig nicht abwimmeln: Man soll sich sofort um ihre verletzte Katze kümmern! Dr. Brotesser und Dr. Pacek geben schließlich nach. Der 65-jährige Hermann Welling hat eine Medikamentenvergiftung. War es ein Selbstmordversuch, wie seine Tochter Eva und seine Enkelin Sabine vermuten? Die Lösung liegt ganz woanders.


 

 

97. Die lieben Verwandten

 

 

Sebastian Bergmann macht sich große Sorgen, ob seine Frau Franka nach ihrer Unterleibsoperation noch Kinder bekommen kann. Dr. Carstens hat die schwere Aufgabe, ihm die Wahrheit zu sagen: Franka war vor Jahren ein Mann. Priester Ferdinand Gebauer begleitet Hannelore Frey nach einem Autounfall ins Krankenhaus. Bei der Operation stellen die Ärzte bei ihr Krebs im Endstadium fest. Auf dem Sterbebett bittet Frau Frey den Priester, sich endlich zu ihrer gemeinsamen Tochter zu bekennen. Dr. Pacek beobachtet, wie Oberschwester Gisela der drogensüchtigen Britta eine Schmerztablette verabreicht. Als wenig später große Mengen des Mittels fehlen, gerät Gisela in Verdacht - ihr droht eine fristlose Kündigung. Das Jetsetleben mit seiner neuen Freundin, dem Model Patricia del Monte, zerrüttet allmählich Dr. Paceks Nerven. Unwirsch wimmelt er den "Spinner" Karl Hartmann ab, der ihm von den großen Schmerzen seines Bruders erzählt, der allerdings nur in Karls Phantasie existiert. Glücklicherweise nimmt Dr. Brotesser das Gefasel ernst.


 

 

98. Gewalt

 

 

Dr. Pacek bringt seinem Team Austern mit und setzt damit unfreiwillig Dr. Scheu und Dr. Behrend außer Gefecht, die voreilig davon genascht haben. Gleich ein doppeltes Problem bekommt Dr. Pacek, als er die Stichverletzung des berüchtigten Hooligans Ludgar behandelt. Dessen schwangere Frau Sabine ist so geschockt von ihrem gewalttätigen Freund, dass die Wehen einsetzten. Am Tag ihrer Goldenen Hochzeit kommt das Ehepaar Berger zu Dr. Brotesser - der Mann leidet unter den Folgen einer alten Schussverletzung, um die sich ein lang gehütetes Geheimnis rankt...

 

 

Dank Dr. Paceks neuer Videokamera kann sich Oberschwester Gisela endlich vom Verdacht des Medikamentendiebstahls befreien.


 

 

99. Schwiegertiger

 

 

Genervt von der ewigen Fragerei seines Sohnes Lukas und dessen Freund Axel hat Oberpfleger Brenneke kein Ohr für Lukas´ Klagen über Bauchschmerzen. Ein böser Fehler - Lukas hat eine akute Blinddarmentzündung. Pater Stapelfeld wurde in seiner Wohnung überfallen. Glücklicherweise findet Nachbarin Elisabeth Jansen den Verletzten. Als sie sich in der Wohnung umsieht trifft sie fast der Schlag: Dank eines Fotos erkennt sie in Stapelfeld ihren seit dem Krieg verschollenen Bruder. Ingeborg Stettin und ihre Schwiegertochter Gesa haben verschiedene Erklärungen für Gesas Wunden: Ingeborg behauptet, Gesa wäre gestürzt, diese gibt jedoch an, ihre Schwiegermutter habe sie verletzt. Jonas Stettin muss den Streit schlichten.


 

 

100. Blackout

 

 

Es scheint ein ganz normaler Tag in der Notaufnahme zu sein - bis eine Gasexplosion im Keller zwei Schwerverletzte fordert und den Strom unterbricht. Dr. Pacek und Dr. Brotesser eilen in den Keller und müssen bei Handwerker Eddie, einem der Verletzten, eine Amputation im Schein einer Taschenlampe vornehmen. Dr. Scheu und Dr. Carstens werden von dem Stromausfall überrascht, als sie gerade den Moderator Fritz Werner operieren. Ein Kunstfehler seiner Frau, der Ärztin Marlies Werner, hat ihn in Lebensgefahr gebracht. Während alle Ärzte im Einsatz sind, muss PJ-ler Schenk allein die Station betreuen. Seine Aufmerksamkeit gilt vor allem der alten Grete Seifert, die aus ihrer völlig verwahrlosten Wohnung eingeliefert wurde. Als ihr Sohn Peter am Krankenbett erscheint, bricht ein alter Konflikt zwischen ihnen auf.


 

 

101. Ménage à trois

 

 

Dicke Luft im alphateam: Laborassistentin Veronika leidet unter Nikotinentzug - PJler Schenk stürzt sich mit seinen neuerworbenen Akupunkturkenntnissen dankbar auf sein erstes "Opfer". Oberschwester Gisela hat ihren Liebsten mit einer anderen erwischt, und Dr. Scheu vermisst nach einer Liebesnacht mit einem neuen Lover die Stereoanlage, die er sich just von Dr. Carstens geliehen hatte. Für Verwirrung sorgt Herr Reuter, der sich einer komplizierten Beinoperation unterziehen muss. Während seine Frau Renate aufgeregt vor dem OP-Saal wartet, erkundigt sich eine Beate Reuter bei Oberschwester Gisela nach ihrem Mann, dessen schwer verletztes Bein gerade operiert wird. Dr. Paceks bulgarischer Patient Stolkow ergreift die Flucht, als der Arzt ihm eine Betäubungsspritze verabreichen will. Dr. Brotesser versucht zu vermitteln. Frau Wagner hat den kleinen Mirko angefahren. Während der Arm des Jungen eingegipst wird, stellt sich die Dame verzweifelt die Frage, ob sie vielleicht doch schon zu alt zum Autofahren ist.


 

 

102. Dein Wille geschehe

 

 

Dr. Carstens ist außer sich, als er erfährt, dass PJ´ler Schenk sich über seine Anweisung hinweggesetzt und den Patienten Merfeld von der Notwendigkeit einer sofortigen Operation überzeugt hat. Er will den Nachwuchsarzt auf der Stelle entlassen. Fachliche Dispute sorgen für Spannungen zwischen einigen Ärzten des Alphateams. Während Dr. Schaller gut verstehen kann, dass die Schwestern Theresa Scholz und Gertrud Mierow keine weitere schmerzvolle Operation für Gertrud wollen, ist Dr. Pacek ganz anderer Ansicht als seine Kollegin. Für ihn ist es absolute ärztliche Pflicht alles zur Lebenserhaltung zu tun.


 

 

103. Alte Wunden


 

 

104. Der Bluthund

 

 

Keine Zeit zum Feiern: In der Nacht der Jahrtausendwende gibt es viel zu tun für die Ärzte des alphateams. Einem chinesischen Feuerwerker muss sofort der Blinddarm operiert werden, doch der Mann weigert sich hartnäckig. Schließlich ist er extra aus China angereist, um an der Alster ein riesiges Feuerwerk zu veranstalten! Seine Tochter Li bringt ihn mit einer Notlüge dazu, sich doch auf den OP-Tisch zu legen. Trotz der Hektik findet Dr. Pacek Zeit, die Fernsehreporter Gunter und Bettina Leibold durch die Station zu führen. Im OP-Saal kommt Gunter ein heimtückischer Gedanke: Er manipuliert das Beatmungsgerät, um dramatische Bilder vom angeblichen Computerfehler 2000 einzufangen. Nicht einmal ein akuter Kreislaufkollaps hindert Herrn Jürgens daran, seine rauschende Party zu Ende zu feiern. Immerhin hat er seinen ganzen Lottogewinn von 100.000 Mark investiert. Jürgens weiß, dass er nicht mehr lange zu leben hat, da will er sich nicht die größte Party seines Lebens verderben lassen. Kurzerhand bestellt er seine ausgeflippten Gäste in die Notaufnahme. Dr. Gassner verlässt das Alphateam, nachdem sie einen Patienten absichtlich nicht behandelt hat.



 

 

5. Staffel (2000)


 

 

105. Herzensangelegenheiten

Wer wird neuer Chefarzt? Diese Frage beschäftigt das alphateam nach dem Abgang von Dr. Gassner. Doch nebenbei plagen sich die Mediziner noch mit etlichen Privatproblemen herum. Martina Behrend hat einsehen müssen, dass eine eigene Praxis über ihre finanziellen Möglichkeiten geht und bleibt am Krankenhaus. Brenneke hat Streit mit seiner Frau, der "alten Fregatte", wie er sie im Zorn betitelt hat. Aber es gibt auch glückliche Menschen im alphateam: Dr. Brotesser und Schwester Barbara verbringen den ersten Jahrestag ihrer Beziehung in einem Luxushotel, und Lernschwester Lisa hat sich unsterblich in den portugiesischen Matrosen Fano verknallt - neidisch beäugt Veronika die Romanze. Doch neben all den Herzensangelegenheiten muss sich das Team natürlich vor allem um die Patienten kümmern! Familie Lemke braucht nach einem schweren Autounfall Dr. Scheus Hilfe. Doch die Behandlung gestaltet sich ungeahnt kompliziert: Mutter Lemke, eingefleischte Zeugin Jehovas, lehnt aus religiösen Gründen die dringend nötige Operation ihrer Tochter ab. Schwester Barbara und Martina Behrend sind fassungslos.


 

 

106. Lasst mir mein Kind

 

 

Oberschwester Gisela versucht, Inga Kessler zu helfen, die mit ihrer kleinen Tochter einen Autounfall hatte. Inga ist Ex-Junkie und hat ihre Tochter Lena ohne Erlaubnis aus dem Heim geholt - jetzt befürchtet sie, dass sie Lena niemals zu sich nehmen darf. Ruth Scholz, die Heimleiterin, hat berechtigte Argumente gegen die junge Mutter. Brotesser kümmert sich um Elfi Blohm, eine alte Frau, die in einem verwahrlosten Zustand eingeliefert wurde. Zunächst scheint es, als hätte sich der Sohn nicht um die Mutter gekümmert, doch dann taucht Herbert Vogel, der Leiter des Pflegedienstes, auf, den Blohm beauftragt hatte.


 

 

107. Angst vor der Wahrheit

 

 

Das überarbeitete Team wartet sehnlichst auf die Rückkehr von Dr. Schaller und Dr. Carstens. Gisela versucht die Tochter von Heidi Schaller anzurufen, aber dort ist immer besetzt. Dann erreicht ein Fax die Notaufnahme: Dr. Carstens und Dr. Schaller sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen! Lars hat ein Down Syndrom und wird nach einer Schlägerei eingeliefert. Seine Mutter bestreitet, dass sich Lars geschlagen hat, auch die Ärzte bezweifeln das, da Menschen mit Down Syndrom in der Regel sehr friedliebend sind. Lars´ Schwester Nicole fordert ihre Mutter auf den Ärzten die Wahrheit zu sagen, denn Lars schlägt in letzter Zeit oft wild um sich.


 

 

108. Der Neue

 

 

Dem alphateam bleibt keine Zeit zum Trauern: Kaum sind die Ärzte von der Beerdigung von Dr. Carstens und Dr. Schaller zurückgekehrt, wartet auch schon der erste Patient auf sie: Ein Profi-Taucher wäre fast ertrunken, hätte nicht jemand einen fachgerechten Luftröhrenschnitt vorgenommen. Und dieser "Jemand" ist niemand anders als der neue Chefarzt Dr. Robert M. Voss. Mit zackigem Ton übernimmt der ehemalige Bundeswehr-Arzt das Ruder. Enttäuschung für die frisch gebackene Krankenschwester Lisa: Sie beobachtet, wie ihr geliebter Matrose Fano seine Frau und seine Tochter, von denen Lisa keine Ahnung hatte, aus dem Krankenhaus abholt. Der gerettete Taucher Carsten Knorr hat noch eine schwierige Aufgabe vor sich: Er muss seiner Frau Gerda beichten, dass er seinen sicheren Job bei der Bank aufgegeben und sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Beim Versuch, ihrem Ex-Freund Peter die Trauringe zu klauen, stürzt Freeclimberin Linda ab. In der Notaufnahme versucht Peter, Linda die Ringe wieder abzunehmen - schließlich heiratet er morgen! Lindas Vater Henning versucht zu vermitteln.


 

 

109. Abgründe

 

 

Mit unterschiedlichen Gefühlen wird Dr. Voss von seinen neuen Kollegen aufgenommen: Während der charmante und zudem unverheiratete Arzt bei den Frauen jede Menge Pluspunkte sammelt, fängt sich Andreas einige Ermahnungen ein. Hausfrau Isabelle hat eine eherne Berufsauffassung, auch wenn es um ihren Nebenjob geht. Während im Behandlungsraum ihre Verbrühungen versorgt werden, geht sie ungerührt ihrem Zweitberuf nach: Telefonsex. Schock für Martina Behrend: Ein Junkie hat sie verletzt, als sie ihn beim Klauen erwischte. Wenig später stirbt der Mann nach einem Autounfall. Er hatte Aids im Endstadium. Ernst Friedeck ist vom Gerüst gestürzt. Für die Versicherung muss ein Zeuge dies bestätigen. Im Beisein von Dr. Voss bittet Karin Friedeck Kollege Giovanni um diesen Gefallen. Doch der stellt sich dumm. Verständlich, denn es geht um Schwarzarbeit. Dr. Brotesser wird Oberarzt.


 

 

110. Schneller, höher, weiter

 

 

Die Freude über einen großen Lotto-Gewinn löst bei Lutz Probst einen Herzinfarkt aus. Trotz seines Verbots informiert seine Frau Hilde Schwager Otto. Als Lutz nach der Operation erwacht, ist sein Bett bereits von der offenbar geldgierigen Verwandtschaft umstellt. Für Triathletin Kerstin Schmittke kommt nach einem Milzriss jede Hilfe zu spät: Sie stirbt unmittelbar nach der Operation. Ihr Trainer Werner Lohmann gesteht, dass Kerstin gedopt war. Andreas wundert sich über den Patienten Karl Petersen, der einen Motorradunfall erlitten hat: Der ältere Herr, Insasse eines Altenheims, redet nur über die 50er Jahre und seine Verlobte Lilly. Leidet er unter Gedächtnisverlust? Plötzlich steht eine betagte Dame im Petticoat in der Notaufnahme.


 

 

111. Das Geständnis

 

 

Internisten sind Spezialisten fürs Herz. Dr. Fichtel hat darüber hinaus dem lebensmüden Tanzlehrer Bott neuen Mut geschenkt. Im OP droht ein Notfall. Patientin Anna hat eine rare Blutgruppe und der Kurier mit dem Ersatzplasma steht im Stau. PJler Andreas schwingt sich aufs Rad, kann er das Blut rechtzeitig holen? Weniger medizinisch als menschlich kompliziert ist der Fall von Frau Hochstetter. Die alte Dame ist kerngesund, möchte aber unbedingt stationär aufgenommen werden.


 

 

112. Vollmond

 

 

Es ist Vollmond und Lisa glaubt an die besondere Energie so einer Nacht. Veronika erlebt den Zauber am eigenen Leib. Lisa schneidet ihr die Haare und schon sitzt die Frisur perfekt. So kann sie Fotos für ihre Kontaktanzeige machen lassen. Der Bogen, den sie gerade an die Zeitung schicken will wird von den anderen versehentlich für eine Bewerbung gehalten... Rätselraten heisst es im Fall Hilde Loipel: Die alte Dame spaziert mitten in der Nacht mit Hut, Nachthemd und Handtasche über die Reeperbahn. Restaurantkritiker Richard Sobeck wird mit einer Lebensmittelvergiftung eingeliefert und stirbt beinahe an den Folgen. Dr. Fichtel reagiert panisch auf die Komplikation. Meike und Betty sind elternlos und leben in einem Kinderzirkus. An diesem Abend kommt es während der Vorstellung zu einem Unfall.


 

 

113. Bisse und Küsse

 

 

Chirurg Peter Lachner, ein alter Studienkollege von Dr. Pacek, hat sich bei der Gartenarbeit einen Finger abgesägt. Pacek ist erstaunt über den sauberen Schnitt und Lachner zieht ihn schließlich ins Vertrauen: Er hat sich die Verletzung selbst zugefügt um von der Versicherung wegen Berufsunfähigkeit kräftig zu kassieren. Heike Opitz und Björn Zimmermann wollen am nächsten Tag heiraten, doch es gibt ein Problem: Heike hat den Ehering, den Björn im Dessert versteckt hatte, verschluckt. Dr. Fichtel greift zu einem Trick, um das Schmuckstück wieder ans Tageslicht zu befördern.


 

 

114. Mitten ins Leben

 

 

Traurige Gewissheit für Martina Behrend: sie ist HIV-positiv. Sie bittet Dr. Voss sie trotzdem weiter arbeiten zu lassen. Schwester Barbara versorgt Dörte Ziegler, die mit Magendurchbruch in der Notaufnahme liegt. Auslöser dafür ist eine Ehekrise: Dörte hat ihren Mann vor die Türe gesetzt, weil er sich mit einer jüngeren Frau vergnügte.

 

 

Ein Saugnapfpfeil sitzt dank Sekundenkleber bombenfest auf der Stirn von Lehrer Schubert - die Antwort seines Sohnes auf eine Tracht Prügel. Andreas löst das Geschoss mit Aceton, doch nun trägt der reuige Vater ein deutliches Mahnmahl im Gesicht. Der junge Afrikaner Marvin wird mit starken Krämpfen eingeliefert. Seine Freunde Orhan und Mila beschuldigen einen rassistischen Wirt, Marvin vergiftet zu haben. Doch die Wahrheit ist eine ganz andere.


 

 

115. Falscher Held

 

 

Günther Maybach ringt nach dem Herzinfarkt mit dem Tod. Zufällig erfährt Dr. Brotesser, dass dessen Tochter Lena ihren Vater zum Schein entführen lassen wollte. Der Kidnapper Tom zieht den Coup jetzt ohne sie durch, schnappt sich den Geldkoffer und Gisela als Geisel. Anästhesistin Martina bekommt bei der Arbeit überraschend Besuch von ihrem Bruder. Der sitzt eine Haftstrafe ab und wurde angeschossen. Hat er etwas mit dem Überfall auf einen Geldtransport zu tun?


 

 

116. Aufschneider

 

 

Statt im Kosovo landet Rudi Bender im Krankenhaus. Ein mysteriöser Treppensturz verhinderte seinen Kriegseinsatz. Ein Glasesser hat den Mund etwas zu voll genommen. Dr. Brotesser soll den Schaden beheben...

 

 

Ist Schwester Barbara schwanger? Zum Leid von Broti nicht. Im Blut von Unfallopfer Ulrich Möck findet Veronika Spuren von Kokain. Dann überrascht Dr. Scheu den Schwiegervater Jürgen Güttler, als er gerade versucht den Toten aufzuschneiden. Scheu untersucht Möck noch einmal und entdeckt, dass der Mann als Drogenkurier unterwegs war - eines der verschluckten Päckchen ist geplatzt.


 

 

117. Der Onkel

 

 

Als Jennifer und Philipp für ihre Tochter Blut spenden müssen kommt heraus, dass Philipp nicht der Vater der kleinen Sophia ist. Jennifer sträubt sich zunächst Dr. Brotesser den Namen des Erzeugers zu nennen, doch dann gesteht sie: es ist Jennifers Bruder Marc! Sven und Moritz haben sich im Museum einschließen lassen und dort allerlei Unfug getrieben. Nun sitzt ein kostbarer Ritterhelm wie festgenagelt auf Moritz´ Kopf. Dr. Pacek kann sich unterdessen vor Schmerzen kaum auf seine Arbeit konzentrieren. Dr. Scheu diagnostiziert eine akute Blinddarmentzündung.


 

 

118. Väter und Söhne

 

 

Nikolaus Kamenke hat nicht mehr lange zu leben - Aids im Endstadium! Sein Freund steht ihm bei. Das sieht Nikolaus Vater nicht gern: Für ihn ist Karim schuld an der tödlichen Krankheit seines Sohnes. Wollte der fünfjährige Peter mit einem Fenstersprung sein junges Leben beenden? Taxifahrer Schill, der den Jungen fand, glaubt es und macht Peters alleinerziehender Mutter Jutta schwere Vorwürfe. Dabei wollte Peter nur auf "7-Meilen-Stiefeln" zu seinem Vater. PJler Andreas befürchtet ein Mordkomplott, als er ein Gespräch zwischen Dr. Brotesser und Dr. Pacek belauscht: Dabei geht es eindeutig um ein Attentat aus Eifersucht! Andreas ahnt nicht, dass Dr. Brotesser neuerdings als Fachberater für einen Drehbuchautoren tätig ist.


 

 

119. Das Wiedersehen

 

 

Schwester Lisa macht eine folgenschwere Entdeckung: der alkoholkranke Walter Leufen entpuppt sich als ihr lange verschollener Vater. Doris Malek rettet ihre blinde Schwester Rebecca und wird schwer verletzt eingeliefert. Rebecca behauptet, das Opfer einer Vergewaltigung zu sein. Schon einmal hat sie das vorgetäuscht um ihre Schwester noch stärker an sich zu binden. Dieses Mal hat Rebecca jedoch nicht gelogen. Das Team fiebert dem Schachduell zwischen PJler Andreas Schenk und Dr. Fichtel entgegen und vergisst darüber Dr. Pacek´s Geburtstag.


 

 

120. Licht und Schatten

 

 

Die Laborassistentin Veronika erscheint in neuem Outfit und hofft dabei ihren Traummann zu treffen. Doch nur Oberpfleger Brenneke reagiert. PJler Andreas will seine Ausbildung hinschmeißen - er wird mit der Situation nicht fertig, dass eine Patientin unter seinen Händen starb. Zwei streitwütige Männer werden nach einem Junggesellenabend aus der Elbe gefischt. Noch im Krankenhaus wirft der Eine dem Anderen vor, wegen seiner neuen Frau die Freundschaft aufs Spiel zu setzen. Dr. Brotesser und Dr. Pacek entdecken Parallelen zu ihrer eigenen Freundschaft. Lisa verbringt viel Zeit mit ihrem Vater und vernachlässigt deshalb die Patienten.


 

 

121. Gewitter

 

 

Ein Gewitter sorgt für einige Turbulenzen in der Notaufnahme. Oberpfleger Brenneke kommt zu spät zum Dienst, da seine aufgeweckte Nichte Tanja ins Bett bringen musste. Wenig später ist die Kleine verschwunden und Brenneke startet eine hektische Suchaktion. Währenddessen treffen die ersten Notfälle ein: Kickboxer Arnold Backers hat leichte Verletzungen. Er ist angeblich überfallen und in den Kofferraum seines Wagens gesperrt worden. Er schämt sich zuzugeben, dass er aus Angst vor dem Gewitter in seinen Kofferraum geflüchtet ist.


 

 

122. Mit anderen Augen

 

 

Ein tragischer Fall beschäftigt vor allem Dr. Fichtel, denn der Vater des schwer verunglückten 10-jährigen Timo ist ihr ehemaliger Dozent Prof. Dr. Becker. Durch den Autounfall droht dem Jungen der Verlust des Augenlichtes. Bald stellt sich heraus, dass der Vater angetrunken gefahren war und auch sonst sein Leben scheinbar nicht mehr völlig unter Kontrolle hat. Plötzlich begeht Becker Selbstmord und hinterlässt seinem Sohn als Erbe seine Augenhornhaut. Die 35-jährige Geli Kramer hat bei einem Sturz eine Platzwunde am Kopf erlitten. Ein Schwächeanfall, hervorgerufen durch eine radikale Abmagerungskur.


 

 

123. Alles Liebe oder was?

 

 

Als Lars Momsen nach einem Suizidversuch eingeliefert wird, sieht sich Dr. Scheu zum Outing gezwungen: er offenbart sich gegenüber Dr. Fichtel als Homosexueller - Lars ist sein Ex-Liebhaber. Ohne Wissen ihres Gatten Reinhard hat sich Melanie Krall als Prostituierte verdient. Mit dem Geld wollte sie ihre Mitschuld am Verlust seiner Hand abtragen. Als Reinhard von ihrer Nebentätigkeit erfährt, dreht er durch. Zwei Wettsüchtige halten das Team auf Trab: Hotte und Günni haben gewettet, dass Hotte noch heute Nacht den Blinddarm herausgenommen wird. Dr. Voss durchschaut das dumme Spielchen.


 

 

124. Talk Talk

 

 

Unschlüssig schleicht Andreas Schenk herum: er ist jetzt AIPler, doch um weiter in der Notaufnahme zu arbeiten, müsste er sich bei Dr. Voss bewerben und dazu fehlt ihm der Mut. Ausgerechnet ein Simulant verschafft ihm schließlich Pluspunkte beim Chef. Die angebliche Hexe Samanta Witsch sorgt für Chaos: ausser Schwindelgefühlen fehlt ihr eigentlich nichts, aber sie ahnt eine bevorstehende Krankheit. Mysteriöse Vorkommnisse in der Notaufnahme sorgen dafür, dass Schwester Lisa fest an die übernatürlichen Kräfte der "Hexe" glaubt - aber der nüchterne Diagnostiker Dr. Brotesser hat eine ganz simple Erklärung für Frau Witschs Unwohlsein.


 

 

125. Das Attentat

 

 

Die Einlieferung des Staatssekretärs Dr. Johannes Kilb, der während eines Wahlkampfauftritts angeschossen wurde, löst in der Notaufnahme gehörigen Wirbel aus. Als Kunze, Kilbs persönlicher Referent, jedoch die OP eines schwer verletzten Jungen verhindern will, platzt Oberschwester Gisela und Dr. Fichtel der Kragen - energisch rufen sie Kunze zur Ordnung. Vor dem OP geht das Chaos weiter: Ein Sicherheitsbeamter schießt in Panik auf einen als Arzt getarnten Paparatzzoo. Der Querschläger saust durch den Aufenthaltsraum und trifft einen Wartenden in den Hals.


 

 

126. Endspiel

 

 

Gabi Schneider hat eine Überdosis Schlaftabletten eingenommen - nicht zum ersten Mal versucht sie mit solchen Aktionen ihren Ex-Mann, den Polizisten Martin, zurück zu gewinnen. Der will endlich einen Schlussstrich ziehen: Im Krankenhaus sagt er ihr im Beisein seiner Frau Amelie, dass sie ihn in Zukunft in Ruhe lassen soll. Gabi dreht durch: sie entwendet Martin seine Dienstwaffe und drückt ab... Rüdiger Seveneit hat sich blind auf das Navigationssystem seines Autos verlassen und landete samt Wagen im Wasser - eine vorausgesagte Brücke war gar nicht vorhanden.


 

 

127. Schrecklicher Verdacht

 

 

In panischer Angst liefert Emil Draganescu ein Baby in der Notaufnahme ab, das an einer Erdnuss zu ersticken droht. Ebenso rasch ist der Mann wieder draußen - und rennt direkt in das Auto von Dr. Voss. Während Draganescu in den OP gebracht wird, taucht Sonja Schön, die Mutter des Kindes, auf. Sie will Emil sofort wegen Kidnappings anzeigen, was für den Ausländer fatale Folgen hätte... Andreas verdächtigt einen Patienten, ein gesuchter Einbrecher zu sein. Alle Indizien würden gegen den Mann sprechen. Doch ist er wirklich der für den ihn alle halten.


 

 

128. Joanna

 

 

Nach einem Treppensturz wird die kleine Laura Hartmann in die Notaufnahme gebracht. Dr. Brotesser stellt einen lebensgefährlichen Milzriss fest. Bei der OP entdeckt Martina Behrend außerdem Hämatome am Körper des Kindes. Wurde Laura geschlagen? Ihre Eltern verdächtigen sofort das Aupairmädchen Joanna. Der missglückte Selbstmörder Konstantin Zobel hat seinen Abschiedsbrief an eine Romana Hansen adressiert, doch die kennt den Mann überhaupt nicht. Dann stellt sich heraus, dass Konstantin der "Ghostwriter" des unbeholfenen Christian ist und sich der schüchterne kleinwüchsige Mann dabei selbst in Romana verliebt hat.


 

 

129. Schwere Entscheidung

 

 

Pech für Martina Behrend: da hat sie sich endlich wieder verliebt, doch ihr Schwarm Roman Berger ist nicht nur homosexuell, sondern hat ausgerechnet auch noch ein Verhältnis mit Dr. Scheu. Zwischen Olga und ihrer Schwiegermutter Karin Seefeld gab es einen Streit mit bösen Folgen: die schwangere Olga stürzt und als Karin die Treppen hinuntereilt, stolpert auch sie unglücklich. Die Auseinandersetzung drehte sich um das ungeboren Kind. Es wird mit einer geistigen Behinderung zur Welt kommen. Als Olgas Mann Harald davon erfährt, lässt er seine Frau im Stich.


 

 

130. Stille Nacht

 

 

Heiligabend in der Notaufnahme: Alle sind in festlicher Stimmung, nur Veronika ist unglücklich, weil sie sich von ihrem Hund trennen muss. Keinen Feiertag kennt Journalistin Corinna Christ, die auf der Jagd nach einer rührseligen Story ist. Sie wird schnell fündig: Die kleine Nadine wird mit Verbrennungen eingeliefert, die sie sich an den Kerzen des Weihnachtsbaums zugezogen hat. Ihre Mutter Wanda erzählt, dass das Kind unter der Trennung vom Vater, bei dem es bisher lebte, und vom geliebten Landleben leidet. Dr. Pacek hat eine tolle Idee, wie er Nadine aufmuntern kann: Er verkleidet sich als Weihnachtsmann und hat auch gleich ein Geschenk - Veronikas Hund. "Friede auf Erden" ist für die zwei Kampfhähne Lothar Hopp und Rainer Spohn ein Fremdwort! Die beiden bekamen sich wegen einer jungen Russin in die Haare und sind auch nicht gewillt, ihren Streit in der Klinik abzubrechen. Und noch ein Weihnachtsmann beendet seinen Arbeitstag in der Notaufnahme: Der farbige Muongo M'Beti ist auf einem eisglatten Weg ausgerutscht und hat sich das Knie verletzt - ausgerechnet vor dem Haus seiner Geliebten Eva. Als deren Vater die beiden beim Händchenhalten erwischt und erfährt, dass seine Tochter von dem "Neger" ein Kind erwartet, reagiert er bösartig und aggressiv.



 

 

6. Staffel (2001)


 

 

131. Luftpiraten

 

 

Das alphateam ist in höchster Alarmbereitschaft, denn auf dem Hamburger Flughafen ist ein entführtes Flugzeug zwischengelandet. Irene Döring wird mit einem epileptischen Anfall in die Klinik eingeliefert. Sie ist eine der Geiseln und wird auf Grund ihrer schlechten Verfassung von den Flugzeugentführern freigelassen. Die Ärzte können der Patientin medizinisch schnell helfen, aber ihre seelische Verfassung ist bedenklich, denn ihr Mann ist im Flugzeug zurückgeblieben. Irene macht sich so große Sorgen um ihn, dass sie den wahnsinnigen Entschluss fasst, freiwillig in das Flugzeug zurückzukehren, um die nervenzerreißende Entführung an der Seite ihres Mannes durchzustehen. Auch Fathma, die Schwester des Anführers der Terroristen, ist auf ärztliche Hilfe angewiesen. Sie wird mit starken Unterleibsschmerzen in die Klinik eingeliefert. Die Ärzte sind in einer misslichen Lage: Sie müssen Fathma spätestens in drei Stunden wieder im Flugzeug abliefern, ansonsten wird ihr Bruder die Geiseln erschießen. Dr. Voss hat einige Bedenken, die Patientin frisch aus dem OP gleich wieder zu entlassen, da es in diesem Fall zu unvorhersehbaren Komplikationen kommen kann.


 

 

132. Alles Lüge

 

 

Die sechsjährige Nadine wird mit einem Messer in der Schulter eingeliefert. Ihr älterer Bruder Sebastian erzählt verstört, wie die beiden einen Einbrecher überrascht haben. Dabei habe der Mann aus Panik auf die schreiende Nadine eingestochen, Sebastian holte dann geistesgegenwärtig die Polizei. Dr. Brotesser will die Geschichte nicht so recht glauben, denn dazu gibt es zu viele Ungereimtheiten: Die Polizei fand nämlich keine Einbruchsspuren, die auf ein gewaltsames Eindringen deuten. Broti stößt bei seinen Ermittlungen nicht gerade auf eine verständnisvolle Schwester Barbara, die sein Verhalten gegenüber dem völlig verängstigten Jungen für unverantwortlich hält. Schließlich hat Broti mit seiner Methode doch noch Erfolg und der Junge gesteht die unangenehme Wahrheit. Leo Faber ist vor ein Auto gelaufen und hat schwere innere Verletzungen. Seine Frau, die hochschwangere Isabel, kommt völlig aufgelöst zu Oberschwester Gisela und erzählt, dass sie ihrem Mann gestanden hat, dass das Kind vielleicht nicht von ihm stammt, sondern von einem Urlaubsflirt. Daraufhin sei Leo völlig kopflos auf die Straße gelaufen - direkt vor ein Auto. Zu allem Überfluss beginnen bei Isabel auch noch die Wehen. Indessen laufen die Geburtstagsvorbereitungen für Dr. Fichtel. Die ist jedoch nicht in Feierstimmung, denn ihr Mann hatte ihr am Morgen einen Ring mit einer Gravur geschenkt - mit dem Namen von seiner Sekretärin.


 

 

133. Rückrat

 

 

Die kleine Eva Niessen kommt allein in die Hansa-Klinik und verlangt ganz ruhig nach einem Rezept für Penicillin gegen ihre schrecklichen Halsschmerzen. Dr. Fichtel ist sichtlich überrascht über die kleine Nachwuchsärztin. Während sie voller Lob für die richtige Diagnose ihrer jungen Patientin ist, verschreibt sie das Rezept. Auf die Frage nach dem Verbleib der Mutter erzählt Eva nach anfänglichem Sträuben, das sie Krebs hat und viel Ruhe braucht. Dr. Fichtel geht der Sache auf den Grund. AIPler Andreas Schenk leistet einem Obdachlosen Erste Hilfe, der auf der Straße ohnmächtig zusammengebrochen ist. Er ahnt nicht, dass das nervenaufreibende Konsequenzen für ihn haben wird. Ralf König ist eigentlich kerngesund, als er in die Notaufnahme flüchtet. Er möchte sich nur vor seinen zwei Frauen in Sicherheit bringen - Gerda und Nicole sind nämlich seinem polygamen Lebensstil auf die Schliche gekommen. Um nicht wieder zu den beiden eifersüchtigen Furien nach draußen in den Warteraum zu müssen, haut sich Ralf eine Flasche auf den Kopf. Broti trennt sich von Barbara, Lernschwester Lisa geht und Lernschwester Bine kommt. Lernschwester Lisa wird von Chefarzt Dr. Voss nicht übernommen und wechselt daraufhin in eine Privatklinik.


 

 

134. Die Außenseiter

 

 

Schwester Barbara hat ihren letzten Arbeitstag - für Dr. Brotesser schwindet damit das letzte bisschen Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft mit ihr. Ganz andere Probleme hingegen haben Dr. Voss und Andreas Schenk miteinander: Voss schmettert Schenks Vorschlag zu einer anderen OP-Methode gnadenlos ab. Dr. Scheu fühlt sich verpflichtet Schenk zu unterstützen, wodurch die kontroverse Meinung in einem Streit eskaliert. Der Gymnasiallehrer Windmöller wird mit einer Schussverletzung in der Brust eingeliefert - gleichzeitig mit seinem Schüler Thorsten, der einen Kopfschuss hat. Thorsten hatte seinen Lehrer angeschossen und dann versucht, sich das Leben zu nehmen. Die beiden besorgten Klassensprecher Anja und Florian tauchen ebenfalls in der Hansaklinik auf. Anja will Florian des Öfteren mit Thorsten, dem Außenseiter, zusammen gesehen haben. Florian hingegen weiß von einem Gespräch zwischen Anja und dem völlig verliebten Thorsten, bei dem sie ihn indirekt zu der Tat angestiftet habe.


 

 

135. Der kleine Kriminelle

 

 

Dr. Pacek erfährt, dass die Stelle des Oberarztes ausgeschrieben wurde. Als er mitbekommt, dass sich Dr. Scheu für die Stelle interessiert, ist für sein Ego das Maß voll. Kemal Levent wird mit einem Erstickungsanfall eingeliefert, aber alle Ärzte sind bei wichtigen Einsätzen. Oberschwester Gisela muss verbotenerweise selbst einen Luftröhrenschnitt vornehmen. Dr. Voss ist empört und fürchtet eine Anzeige gegen das Krankenhaus. Gisela rettet Kemal ein weiteres Mal das Leben. Sie erkennt im letzten Moment, dass er Diabetiker ist. Bei dem Versuch, in einen Kiosk einzubrechen, hat sich der 8-jährige Adrian eine tiefe Schnittwunde zugezogen. Erst bei einer Auseinandersetzung zwischen seinem Vater und seiner Stiefmutter beichtet er den Grund für den Einbruch. Als Rudolph Moshammer in der Klinik auftaucht, sorgt er nicht nur durch seine Berühmtheit für einige Turbulenzen. Dr. Fichtel vermisst während der Behandlung plötzlich Rudolph Moshammers ständige Begleiterin: Daisy, die kleine Hündin. Ob Moshammer gegen die Krankenhausregelung verstoßen hat und Daisy unerlaubt mit in das Behandlungszimmer genommen hat? Dr. Voss und Dr. Fichtel kommen sich näher.


 

 

136. Erstens kommt alles anders

 

 

Seit fünf Jahren haben sich die Zwillingsbrüder Erwin und Egon Kabisch nicht mehr gesehen. Doch trotz ihrer Distanz ist der "innere Kontakt" offenbar nie richtig abgebrochen: Als Erwin wegen akuter Herzprobleme operiert werden muss, steht plötzlich Egon an seinem Krankenbett. Er spürte, dass es seinem Bruder schlecht geht. Die Überraschung ist groß, als festgestellt wird, dass Egon unter ähnlichen Symptomen wie Erwin leidet. Die Tochter von Katharina Völker hat hohes Fieber. Trotz verschiedener Therapien kehren die Fieberschübe immer wieder zurück. Frau Völker wirft den Ärzten Inkompetenz vor und hat für Dr. Fichtels Hausmittel nur Spott übrig. Durch Zufall findet die Ärztin heraus, dass Frau Völker dem Kind absichtlich fieberverursachende Mittel verabreicht - die "aufopfernde Mutter" leidet am Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom. Statt die spendierte Mallorca-Reise anzutreten, nutzte Tanja Fellbach die Geschäftsreise ihres Mannes lieber, um sich ein paar schöne Tage mit ihrem Liebhaber zu gönnen. Um vor der Rückkehr des Gatten auf die Schnelle braun zu werden, begab sich Tanja flugs in ein Solarium. Dummerweise ist sie unter der Kunstsonne eingeschlafen und hat jetzt einen bösen Sonnenbrand. Broti hilft ihr aus Mitleid über die erste Hürde - aber mitgehangen ist auch mitgefangen.


 

 

137. Schwarzer Freitag

 

 

Für den allein stehenden Schreiner Norbert Krause ist es ein schwarzer Freitag: Sein ganzer Besitz ist eine kleine Schreinerei. Als ein Großauftrag vor der Tür steht, fehlt das nötige Kleingeld für neue Maschinen. Aktien sollen das finanzielle Polster schaffen, stattdessen aber rafft der Börsencrash auch noch sein letztes Kapital weg. Norbert Krause unternimmt einen Selbstmordversuch - und zieht sich dabei lebensgefährliche Frakturen zu. Als seine Angestellten Michaela und Lothar von AiPler Andreas Schenk vom Suizidversuch ihres Chefs erfahren, entwickeln sie einen tollkühnen Plan... Der Radrennfahrer Uwe verliert beim Training das Gleichgewicht und reißt seinen Kameraden Maik mit zu Boden. Dr. Fichtel und Dr. Scheu untersuchen Uwe auf Doping - das Ergebnis ist positiv. Doch sowohl der Sportler als auch sein Trainer behaupten felsenfest, nicht mit verbotenen Mitteln zu arbeiten. Dr. Pacek und Andreas Schenk reißen sich geradezu um die Behandlung des Börsengurus Bergheim - vielleicht erhaschen sie einen wertvollen Tipp? Bergheim hat allerdings ganz andere Sorgen: Ein Dachs hat herzhaft in seine Nase gebissen.


 

 

138. Kuckuck

 

 

Dr. Pacek muss einen schweren Tiefschlag einstecken: Der Brief von Dr. Voss entpuppt sich als Beförderung für Dr. Scheu zum Oberarzt. Indessen wird Frau Hansen von ihrer Nachbarin, Schwester Dorothea, ohnmächtig im Treppenhaus gefunden. Da der Blinddarm kurz vorm Durchbrechen ist, muss die Frau dringend operiert werden, doch die alte Frau hat große Angst vor Ärzten. Sie stellt zur Bedingung, sich nur von dem TV-Arzt Professor Dr. Brinkmann behandeln zu lassen. Damit steht das alphateam erst mal vor unlösbaren Problemen. Zum Glück stellt sich heraus, dass Dr. Scheu einige Folgen der Schwarzwald-Klinik kennt. Wird er die Rolle des Professors für Frau Hansen überzeugend genug spielen können oder wird sie Verdacht schöpfen und die lebensrettende OP verweigern? Christian Eggers wurde brutal misshandelt in seiner Wohnung gefunden. Seinem Retter Dieter Hellmann hatte er trotz Bewusstlosigkeit reflexartig in die Hand gebissen. Deshalb wird Hellmann auch gleich mit Eggers in die Notaufnahme gebracht. Broti und Lernschwester Sabine erfahren von Hellmann, dass er Gerichtsvollzieher ist und Eggers große Schulden hätte. Er erzählt den beiden auch von seinem Verdacht, dass Eggers sich bei einem Kredithai eine größere Menge Geld geliehen hatte und weil er die nicht zurückzahlen konnte, wurde ihm unmissverständlich das Gedächtnis aufgefrischt. Als Frau Eggers in der Notaufnahme erscheint, kommt die Wahrheit nach und nach an die Oberfläche. Schwester Dorothea kommt, Dr. Scheu wird Oberarzt.


 

 

139. In Sachen Liebe

 

 

Der Fahrradunfall der neunjährigen Karin Wilpert löst in der Notaufnahme einigen Wirbel aus. Bei der aufgelösten Mutter, Kellnerin Miriam, meldet sich ausgerechnet ihr liebster Stammgast Jan als Unfallfahrer. Der Bursche ist ziemlich geknickt - sein lange geplantes Liebesgeständnis an Miriam kann er jetzt wohl vergessen! Zu allem Überfluss taucht auch noch ihr Ex-Mann Gunther Zapf auf, der seine Chance im Kampf um das Sorgerecht gekommen sieht. Die Liebe siegt: Trotz aller Vernunftsgründe können Dr. Voss und Dr. Fichtel ihre Gefühle füreinander nicht mehr geheim halten. Ein anderes Herzensproblem hat Dr. Pacek: Nach einer heißen Nacht mit Schwester Nina wird er von ihr mit liebevollen Aufmerksamkeiten bombardiert. Dr. Voss und Dr. Fichtel kommen zusammen.


 

 

140. Familienbande

 

 

Dr. Pacek hat sich bei einer Privatklinik beworben. Gute Aussichten, wäre da nicht Schwester Nina, die sich nach einer kurzen Affäre nicht einfach so von ihm abschieben lassen will. Martina Behrend ist aufgeregt: Ihr Bruder Tobias wird aus dem Knast entlassen und weiß nicht, dass sie interessante Neuigkeiten für ihn hat. Der kleine Jonas wurde von einem Lkw angefahren, dessen Fahrer flüchtete. Jonas war aus einem Waisenhaus ausgerissen. Warum er sich so sträubt, ins Heim zurückzukehren, wird klarer, als die Heimleiterin Frau Wehmeyer auftaucht, eine herrische, unnahbare Person.


 

 

141. Herzenswünsche

 

 

Die kleine Affäre mit Schwester Nina hat für Dr. Pacek große Folgen: Als er sie schnöde abserviert, zeigt sie ihn wegen Vergewaltigung an. Nicht gerade vorsichtig bugsiert Tankwart Forisch den Jungen Thomas in die Notaufnahme. Der Bursche lungerte seit einiger Zeit an der Tankstelle herum und trieb seine Späße mit Forisch. Thomas' Armbruch ist die Folge einer wilden Verfolgungshatz. Später verrät Thomas, dass er der Sohn von Forisch ist und dass der seine Familie vor längerer Zeit einfach im Stich gelassen hat. Als die hochschwangere Nadine erfährt, dass ihr Mann Gerd erneut an Krebs erkrankt ist und ihm nur noch wenig Lebenszeit bleibt, trifft sie eine schwere Entscheidung: Sie will die Geburt verfrüht einleiten lassen. Aal-Detlef kann nur noch heiser röcheln - für einen Marktverkäufer ein schlimmer Notfall, zumal in Kürze der große Marktschreier-Wettkampf mit seinem Rivalen Hering-Hannes bevorsteht.


142. Lauter Verrückte

 

 

Beim Kartfahren erleidet Achim Riedel einen Herzinfarkt und verunglückt schwer. Als ihn seine Tochter Conny in der Notaufnahme besucht, trifft sie ihre beste Freundin Patrizia am Bett des Vaters, denn die ist dessen Geliebte. Conny fühlt sich hintergangen - bis ihr Oberschwester Gisela erzählt, dass Patrizia mit einer Reanimation das Leben von Achim Riedel gerettet hat. Lydia wurde bei einem Autounfall nur leicht verletzt, dennoch wirkt sie völlig verstört. Dr. Fichtel erfährt, dass sie aus einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt geflohen ist.


 

 

143. Lügengeschichten

 

 

Die alte Klärchen führt ein einsames Leben; einziger Höhepunkt ist der jährliche Besuch ihres Enkels Joachim. Den ganzen Abend hat sie auf ihn gewartet, ehe sie völlig unterzuckert und bewusstlos in die Notaufnahme kam. Als sich Dr. Joachim Brotesser um sie kümmert, ist die fast blinde Frau fest davon überzeugt, dass "ihr Joachim" doch noch gekommen ist. Rita, deren Freund Uwe gerade notoperiert wird, kann sich keinen Reim auf die zweideutigen Anspielungen machen, die eine Frau namens Hellen über Uwes Vergangenheit macht. Schließlich wird Rita klar: Ihr Uwe ist ein Callboy. Eine regelrechte Bruchlandung fabrizierten die Trekkies Robert alias Captain Kirk und seine hochschwangere Frau Anita alias Lt. Uhura. Das Opfer des Verkehrsunfalls, Herr Bläsing, glaubt zu träumen, als sich zu den beiden "Star Trek"-Figuren noch ein Klingone und ein Ferengi gesellen. Dr. Pacek wird wegen Vergewaltigung angezeigt.


 

 

144. Lebensproben

 

 

Pacek steht unter Druck: Schenks Freundin Corinna hat in einem Zeitungsartikel Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Arzt erhoben und ihn damit ins Gerede gebracht. Voller Missgunst und Unverständnis beobachtet Oma Fischer den Lebenswandel ihrer Tochter Petra. Die "erlaubt" sich trotz ihres Kindes noch ein eigenes Leben mit ihrem neuen Freund. An diesem Abend führt Omas Trotz fast zur Katastrophe. Sie hört ihren Enkel rufen, der aus seinem Hochbett gestürzt ist und sich verletzt hat, doch sie ignoriert ihn einfach - der Unfall soll Petra morgen ein richtig schlechtes Gewissen bereiten! Glücklicherweise besinnt sich Frau Fischer später und bringt ihren Enkel in die Notaufnahme. Von den Eltern vernachlässigt, von den Mitschülern gehänselt - die übergewichtige 16-jährige Nellie Hansen treibt sich wie so oft allein auf der Straße herum. Erst ein Autounfall ihrer Tochter öffnet der geschockten Mutter die Augen. Mit markigen Worten überredet PJler Schenk den alten Seebären Herbert Reinke zur dringenden Operation: "Blinddarm meutert, muss raus!" Broti lernt Valerie kennen.


 

 

145. Hände weg von Monty

 

 

Festtagsstimmung in der Notaufnahme: Mit einer Party soll Brennekes 30-jähriges Dienstjubiläum begangen werden. Der Oberpfleger ist völlig aufgekratzt: Unter jeder Trage vermutet er die große Überraschung. Ein Unfall mit ihrem Python Monty hat Schlangentänzerin Sultana Quetschungen und Rippenbrüche beschert. Dr. Scheu entsorgt das vermeintlich tote Tier in einem Plastiksack, doch dann entschwindet die Schlange in einen Lüftungsschacht. Eine wilde Jagd beginnt. Eigentlich sollte die Faust von Gerd Weiz im Gesicht vom Liebhaber seiner Frau Kirsten landen, stattdessen schlägt der betrunkene Mann seine Tochter Janina. Frau Weiz nutzt die Gunst der Stunde und beklagt sich bei Dr. Pacek über die ständige Gewalttätigkeit ihres Mannes. Vor einem Jahr verurteilte Richter Heinrich die Schwarzfahrerin Güldane Ayaz zu einer hohen Geldstrafe. Für Heinrichs Frau Silke ein zu hartes Urteil - sie zahlte die Strafe und freundete sich mit Güldane an. Heinrich darf von der Freundschaft nichts wissen. Als Güldane beim gemeinsamen Frühjahrsputz von der Leiter fällt, bricht das Lügengerüst zusammen.


 

 

146. Alles aus Liebe

 

 

Auf keinen Fall will sich Herr Mohrmann, ein Lebemann von echtem Schrot und Korn, wegen eines Thrombus im Bein unters Messer legen. Für so etwas hat er überhaupt keine Zeit - schließlich hat Mohrmann gerade ein Rendezvous mit der flotten Witwe Hanna. Schwer verletzt wird der 18-jährige Lars eingeliefert. Haben ihn Randalierer aus der S-Bahn geworfen, wie seine Begleiterin Ines behauptet, oder wollte er als tolldreister S-Bahn-Surfer um Ines' Liebe buhlen? Mit einer saftigen Ohrfeige wollte Conny den vermeintlichen Spanner Dennis bestrafen, der sie angeblich unter der Dusche des Fitnessstudios beobachtet hat. Doch Dennis ist blind - behauptet er jedenfalls. Veronika und Markus Brenneke kommen zusammen.


 

 

147. Vertrauen ist gut

 

 

Immer noch klebt an Pacek der Verdacht, ein Vergewaltiger zu sein. Der Mann von Patientin Viola Zelig verhindert, dass seine Frau von Pacek operiert wird. Schenk übernimmt die Operation - und versagt. Frau Zelig hat sich bei einem Treppensturz mehrere Rippenbrüche zugezogen, als sie von ihrem Liebhaber Rainer Nordhoff kam. Eine pikante Situation: Nordhoff ist Privatdetektiv, angeheuert von Violas eifersüchtigem Ehemann Julius. Jan Falk fühlt sich als "Ernährer" seiner Mutter: Seit sein Vater die Familie verlassen hat, verdient der 12-Jährige mit selbst entwickelten Computerspielen ein kleines Vermögen. Doch der Junge mutet sich zu viel zu: Er erleidet einen epileptischen Anfall und stürzt schwer. Als hätte sie mit echten Menschen nicht schon genug zu tun, muss sich Dr. Fichtel auch noch um eine defekte Babypuppe kümmern, mit der sich Bea und Thomas als Eltern auf Probe versuchen.


 

 

148. Versteckspiele

 

 

Die Sekretärin Maren Kortmann wird von ihrem Chef und den Kollegen gemobbt. Sie soll kündigen und ihren Arbeitsplatz für Jüngere freigeben, doch bisher hat sie durchgehalten. Plötzlich fehlen wichtige Daten auf ihrem Computer, die fristlose Kündigung ist die Folge. Maren unternimmt einen Selbstmordversuch. Schenks Selbstbewusstsein hat unter der verpatzten OP und Paceks harter Kritik gelitten. Um den AiPler aufzumuntern, lässt Dr. Scheu ihn bei seiner nächsten Operation assistieren. Paceks Laune dagegen wird immer düsterer: Sein momentan schlechter Ruf vermasselt ihm den erhofften Wechsel an eine Schönheitsklinik. In zwei Stunden muss Schauspielerin Elisabeth Bach auf der Bühne stehen - sie braucht ein schnell wirkendes Mittel gegen ihren Husten! Dr. Brotesser verschreibt ihr Medikamente, die ihren Zustand merkwürdigerweise aber eher verschlechtern. Die alte Dame konnte die Beipackzettel nicht lesen: Sie ist Analphabetin. Tägliches Mobbing zermürbt die Sekretärin Maren Kortmann, doch sie weigert sich, von selbst zu kündigen. Plötzlich fehlen wichtige Daten in ihrem Computer - sie wird fristlos entlassen und unternimmt einen Selbstmordversuch. Mit ihrem gewalttätigen Mann Rainer erlebt die junge Mutter Heike Matussek die Hölle. Als sie sich scheiden lassen will, droht er, Tochter Lena zu entführen. In ihrer Verzweiflung gibt Heike das Kind bei der "Babyklappe" ab. Rainer rastet aus.


 

 

149. Neid und Eifersucht

 

 

Paceks Nerven liegen während des Vergewaltigungsprozesses blank - Voss suspendiert ihn bis zur Urteilsverkündung. Als ein Engpass im OP entsteht, lässt Gisela Pacek eigenmächtig zurückholen. Die Jurastudentin Solveig Grünberg kommt mit Schnittverletzungen im Gesicht in die Klinik - sie hat sich die Verletzungen selbst zugefügt. Nie hat ihr Vater ihren Intellekt ernst genommen, nur ihr attraktives Äußeres spielte eine Rolle. Selbst die gerade bestandene Examensprüfung quittiert er nur mit Gleichgültigkeit. Ob ihm die drastische Reaktion seiner Tochter zu denken gibt? Heiner Kampen bedroht seinen Freund und Polizeikollegen Jan Hoffmann aus Eifersucht mit dessen Dienstpistole. Ein Schuss löst sich. Dr. Pacek wird von Dienst suspendiert, kurz darauf kommt dann die Rücknahme der Klage.


 

 

150. Reich und schön

 

 

Christiane Seefeld hat auf einem Klassentreffen so wild getanzt, dass sie umgeknickt und in ein Glas gefallen ist. Eine ihrer alten Klassenkameradinnen begleitet sie ins Krankenhaus. Christiane registriert erfreut, dass alle geglaubt haben, sie sei erfolgreich, verheiratet und wohlhabend. In Wahrheit ist sie Schuhverkäuferin, lebt allein und hat Leukämie. Auf der Feier wollte sie allen zeigen, was aus dem hässlichen Entlein geworden ist. Jetzt kommt alles ans Licht. Nur widerwillig lässt sich die 16-jährige Leonie Sperber von ihrem Vater Thomas in die Klinik bringen. Sie klagt über Übelkeit und Kopfschmerzen, angeblich von einem Sturz gegen die Tür. Nach einem Discobesuch hatten sie und ihr angetrunkener Freund einen Unfall, wovon jedoch niemand erfahren soll. Aufgrund der Verletzungen wird Leonies Vater verdächtigt, sie zu schlagen. Zum baldigen Hochzeitstag will Sebastian Höpfner seine Frau mit einem perfekten Walzer überraschen. Die Gattin ist ohnehin schon misstrauisch wegen der häufigen Abende außer Haus, nun ist Höpfner in der Tanzstunde auch noch gestürzt und wird beim alphateam eingeliefert. Als sowohl die Tanzlehrerin als auch die Ehefrau auftauchen und Brenneke die beiden Damen verwechselt, ist die Katastrophe perfekt.


 

 

151. Erschöpfungszustände

 

 

Trotz eines Zusammenbruchs ist Web-Girl Silvia Gehrmann nicht bereit, aus dem Geschäft auszusteigen. Dr. Brotesser, der in ihrem Blut einen gefährlichen Drogencocktail entdeckt hat, muss die junge Frau auf ihren Wunsch gehen lassen. Wenig später verfolgt Broti am Computer erfreut, wie Silvia live im Internet die Peep-Show verlässt ... Mit ihren Zwangsneurosen hat Karoline Müller das Familienleben beinahe zerstört: Tochter Marie ist bereits ausgezogen, und ihr Mann Klaus hat nach einem Streit einen Verkehrsunfall erlitten. Am Krankenbett treffen Mutter und Tochter aufeinander - es kommt zum Eklat. Motivationstrainer Sören Kopetzki, dem eine Blinddarmoperation bevorsteht, nimmt sich des verunsicherten PJlers Schenk an. Viel Vertrauen scheint Kopetzki aber nicht in seine eigenen Fähigkeiten zu haben - hinter Schenks Rücken verlangt er von Dr. Scheu, dass der blutige Anfänger auf keinen Fall die Blinddarmoperation vornehmen darf. Veronika bekommt das alte Brautkleid ihrer zukünftigen Schwiegermutter geschenkt und will es aber nicht an ihrer Hochzeit tragen.


 

 

152. Alibi

 

 

Kurt Weinmann fühlt sich betrogen: Niemand hat ihm gesagt, dass seine rumänische "Katalog-Frau" Natascha Epileptikerin ist! Entrüstet wendet er sich ab, doch Dr. Scheu kann Weinmann von Nataschas ehrlicher Liebe überzeugen. Petra Lehnert wurde Opfer einer Vergewaltigung. Der Täter trug eine Skimaske, doch Petra weiß, dass sie ihn an den Augen wiedererkennen wird - und an der Stirnwunde, die sie ihm zugefügt hat. Mit so einer Verletzung kommt der Schüler Karsten Maywald in die Notaufnahme, und Petra ist sicher, dass er der Vergewaltiger ist. Karstens Mutter Annegret gibt ihrem Sohn jedoch ein stichhaltiges Alibi. Pacek glaubt ihr nicht und stellt Annegret eine Falle.


 

 

153. Countdown

 

 

Sybilles Brüste haben sich entzündet - das bittere Resultat einer kostspieligen künstlichen Brustvergrößerung. Die Mittfünfzigerin und ihr zehn Jahre jüngerer Mann akzeptieren die neue Situation nur schwer, für sie sind Äußerlichkeiten das A und O. Kaum ist Sybille ihre Implantate los, plant das unbelehrbare Paar schon die nächste Schönheitsoperation. Mit gebrochenem Bein und Vergiftungssymptomen kommt der junge Hafenarbeiter Timo in die Notaufnahme. Timo war ahnungsloser Handlanger seines Schwagers Sven, der hochgiftige Chemikalien illegal auf einen malaysischen Frachter schmuggeln wollte. Seit zwei Tagen leidet der Kinderbuchvertreter Vogel, überzeugter Veganer, unter Dauerschluckauf. Dr. Brotesser diagnostiziert Mineralmangel, die zu einer Zwerchfellverkrampfung führte. Nicht einmal eine Urinprobe kann Herr Vogel abgeben - seine Blase versagt den Dienst. Ein Medikament leistet Abhilfe - allerdings schneller als erwartet und ausgerechnet, als Vogel im Fahrstuhl stecken bleibt. Veronika lässt die Hochzeit mit Markus Brenneke platzen.


 

 

154. Katastrophenalarm

 

 

Dem alphateam steht eine harte Nacht bevor: Im Elbtunnel gab es eine Massenkarambolage von 80 Fahrzeugen. Auslöser des Unfalls war der Lkw von Frank Röhring. Zum ersten Mal hat er seinen sechsjährigen Sohn Till in die spannende Welt der Brummis mitgenommen. Der zapplige Kleine stürzte plötzlich auf den Steuerknüppel, und während Frank ihm aufhelfen wollte, verlor er die Kontrolle über seinen Wagen. Inmitten des Chaos', das in der Notaufnahme herrscht, entwickelt sich eine zarte Romanze: Punker Speedy und Helen finden sich ausgesprochen sympathisch. Dank AiPler Schenk, der für Speedys Behandlung übermäßig viel Zeit braucht, verlieren sich die beiden jedoch fast wieder aus den Augen. Am Rande des Trubels wartet das Ehepaar Reber bescheiden darauf, dass sich ein Arzt um Herrn Reber kümmert. Immer wieder lässt er anderen Patienten den Vortritt - bis er plötzlich einen Herzinfarkt erleidet.


 

 

155. Wa(h)re Freunde

 

 

Schock für das alphateam: Ihr Kollege Dr. Brotesser wurde von den Dealern seiner Freundin Valerie zusammengeschlagen und angeschossen! Dr. Pacek kämpft verbissen um das Leben seines Freundes. Trotz der nervlichen Belastung versuchen sich Dr. Scheu und Dr. Fichtel auf ihren Patienten, den neunjährigen Benny, zu konzentrieren, der bei einer Gasexplosion verletzt wurde. Der Junge macht seinen Eltern nichts als Ärger - diesmal hat er das Gartenhaus der Nachbarn in die Luft gesprengt! Die Ärzte machen Bennys Eltern schließlich klar, dass ihr Sohn keineswegs ein notorischer Rüpel, sondern ein hyperintelligentes Kind ist, das sich in seiner Umgebung maßlos langweilt.


 

 

156. Blutsbrüder

 

 

Die Eiskunstläuferin Vivian fühlt sich ausgebootet, als sie ihren Partner Nico mit der neuen, jungen Läuferin Lydia trainieren sieht. Vivian kann sich kaum auf ihr Training mit Nico konzentrieren - prompt verletzt sie ihren Partner mit dem Schlittschuh. Ihr Trainer Hentze sieht seine Chance gekommen, um Vivian endlich abzuservieren. Als Martin Kroll bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt wird, stehen seine Frau Carla und sein Bruder Max vor einer schweren Entscheidung. Jahrelang hat Martin die beiden mit seiner Gewalttätigkeit und seinen cholerischen Ausbrüchen gequält - jetzt hängt sein Leben von der Blutspende seines Bruders ab. Basti Sanders unterzieht den Wahrsager Amandus einem "Test": Er inszeniert vor dessen Wohnwagen auf dem Rummelplatz einen kleinen Unfall - als echter Hellseher müsste Amandus das Unglück voraussehen können. Martina Behrend geht in die Entwicklungshilfe zu „Ärzte ohne Grenzen“ nach Ruanda und wird beim Alphateam beurlaubt.



 

 

7. Staffel (2002)


 

 

157. Viel Rauch um nichts

 

 

Obwohl ihm seine Nachbarin Pia Dorau, die transsexuelle "Tucke", außerordentlich suspekt ist, zögert U-Bootfahrer a.D. Johnson keinen Augenblick, als Pia bedroht wird - und wird selbst verletzt. Als klar wird, dass Johnson künftig zu Hause betreut werden muss, schlägt Dr. Scheu Pia als Pflegerin vor. Aber das geht Johnson eindeutig zu weit. Ein Unfall bringt es ans Licht: Klaus Fastert führte ein Doppelleben mit zwei Frauen, zwei Haushalten, zwei Kindern! Im Krankenhaus gibt es eine dramatische Begegnung von Fasterts ahnungslosen Partnerinnen Julia und Luise. Dr. Brotesser kämpft mit den psychischen Folgen seiner Schussverletzung. Einzig Andreas Schenk schenkt seinen Ängsten die angemessene Aufmerksamkeit. Beide beschließen für sich, zu neuen beruflichen Ufern aufzubrechen. Dr. Samuel Müller kommt ins Alphateam.


 

 

158. Große Sprünge

 

 

Martin Fuchs betreibt mit seinen beiden Söhnen Ralf und Ken ein gut gehendes Stuntman-Unternehmen. Sein übermäßiger Ehrgeiz treibt jedoch fast die ganze Familie in den Tod: Erst verletzt sich Ralf an der Hand, dann verunglückt Ken bei einem riskanten Motorrad-Stunt. Aus Angst, von der Filmfirma keine Aufträge mehr zu bekommen, will der 60-jährige Martin schließlich selbst auf das Motorrad steigen. Ist der Psychologiestudent Hannes Fromm völlig übergeschnappt oder Opfer eines Hypnose-Experiments? Erst rast der junge Mann nackt über den Rathausplatz, dann erschreckt er Dr. Voss mit einer schrecklichen Episode aus seiner Kindheit und schmettert zu guter Letzt voller Inbrunst eine Elvis-Nummer. Pacek träumt mal wieder davon, sich selbstständig zu machen und versucht, Dr. Brotesser von seinem Plan zu überzeugen. Der springt jedoch auf Paceks "Spinnereien" noch nicht an.


 

 

159. Grenzenlose Liebe

 

 

Trotz seiner schmerzhaften Knie- und Kopfverletzung ist Vertreter Bischoff schon wieder "auf dem Sprung". Er muss heute unbedingt noch einen Staubsauger verkaufen, sonst ist seine Prämie futsch! Brenneke hat Mitleid und treibt schließlich einen Käufer auf. Antonia Wall ist bei ihrem Polterabend im wahrsten Sinne des Wortes schwer abgestürzt - sie landet mit einem Schädelhirntrauma in der Notaufnahme. Obwohl Bräutigam Ben Philipp von allen Seiten hört, dass Antonia möglicherweise ein Pflegefall wird, will er seine Braut noch in der Klinik heiraten. Und noch eine Hochzeit mit Hindernissen: Oswaldo Diaz möchte die 50-jährige Renate Lorenz zur Frau nehmen, doch deren Sohn René ist dagegen. Er glaubt nicht, dass es der kubanische Tanzlehrer wirklich ernst meint und versucht, den "Latino" zu vertreiben. Broti arbeitet wieder. Andreas Schenk hat erkannt, dass er für die Chirurgie nicht geschaffen ist und wendet sich der Forschung zu. Schenk geht, Sturm kommt.


 

 

160. Rettet mein Kind

Nach einem heftigen Streit verlässt Nadja, die Tochter der Chirurgin Nasrin Fichtel, wütend die Klinik. Nasrin versucht den ganzen Abend, sie zu erreichen, um sich wieder zu versöhnen - vergebens. Wenige Stunden später wird Nadja eingeliefert: Sie wurde von einem Motorrad erfasst und 50 Meter weit mitgeschleift. Diagnose: Polytrauma, Gefäßverletzungen am Hals, innere Blutungen. Das alphateam kämpft verzweifelt um ihr Leben, während Gisela Nasrin zurückhalten muss. Die Tochter von Dr. Fichtel ist sehr schwer verletzt und stirbt auf dem OP-Tisch. Am Empfang erscheint Judy Winter, die in Hamburg gastiert, mit starken Schmerzen. Diagnose: eingeklemmter Ischiasnerv. Judy ist wütend auf ihren Agenten, weil der sie in die Klinik gebracht hat. Schauspielerin Judy Winter hofft, dass Dr. Brotesser sie von ihren Rückenschmerzen befreit. Es gibt nur ein Problem: Für die Rolle als Marlene Dietrich wurde die Künstlerin in ihr Kleid eingenäht.


 

 

161. Feuer unterm Dach

 

 

Nasrin Fichtel kann den Tod ihrer Tochter nicht verkraften und verlässt nach einem Gespräch mit Gisela und Dr. Voss das alphateam. Die Kollegen haben großes Verständnis für ihre Entscheidung, doch es ist ein schwerer Abschied für das gesamte Team. Der 42-jährige Volker Zabel schleppt sich in die Notaufnahme, begleitet von seiner jungen Freundin Ines Dahms. Zabel betreibt gemeinsam mit Ines Extremsportarten und nimmt Verletzungen in Kauf, um bloß nicht als alter Knacker dazustehen. Als er sich mit einem Bungee-Sprung vom Funkturm stürzen will, kommt es vorher zu einer heftigen Auseinandersetzung mit Ines, bei der er sich verletzt. Dr. Pacek versorgt Zabels Hand und bemerkt, dass sich der Patient kaum bewegen kann. Der Röntgenbefund bringt den Stein ins Rollen: Zabel hat einen angebrochenen Lendenwirbel. Der Sprung hätte seinen Tod bedeutet. Frank Jähnig wird mit schweren Verletzungen eingeliefert, nachdem die Gasleitung in seinem Haus explodiert ist. Jähnig ist arbeitslos, hat das seiner Frau Britta jedoch nie erzählt, um sie nicht zu beunruhigen. Den letzten Ausweg sieht er in einem Versicherungsbetrug. Er manipuliert die Gasleitung im eigenen Haus und geht mit seiner Frau aus. Dass seine Tochter Sina in der Zwischenzeit nach Hause gekommen ist, kann Frank Jähnig nicht wissen.


 

 

162. Standpunkte

 

 

Ohne ihren Papagei Toni kann die alte Frau Winter nicht leben, also begleitet das vorlaute Tier sie sogar ins Krankenhaus. Angeblich lebt die Seele des verstorbenen Herrn Winter in dem Vogel weiter! Brenneke ist schon nach kurzer Zeit so genervt von dem Geschrei des Papageien, dass er ihn energisch zum Schweigen bringt. Plötzlich fällt Toni tot von der Stange. In ihrer allerersten Schicht gerät Dr. Maria Jaspers in einen handfesten Familienzwist. Anna Büchmann und ihr prügelnder Ehemann Georg streiten mit allen Mitteln um die Zukunft ihrer beiden Kinder. Karen Ostermann benutzt die Notaufnahme als Probebühne: An PJler Hans Sturm testet die Schauspielschülerin, ob sie die Rolle einer Sterbenden überzeugend darstellen kann. Broti kündigt.


 

 

163. Zu neuen Ufern

Verwundert erfahren die Ärzte, das ihr 50-jähriger Patient Eric Lohner seinen Armbruch in der Disco erlitten hat. - Patientin Irene Drescher müsste dringend am Darm operiert werden. Doch sie verweigert ihr Einverständnis, weil sie ihre Tochter nicht so lange allein lassen will. Dr. Joachim Brotesser und Dr. Franz Pacek, genannt „Broti & Pacek“ gründen eine eigene Praxisgemeinschaft. Doch zuvor erhalten die zwei außergewöhnlichen Ärzte von ihren alphateam-Kollegen ein Abschiedsgeschenk, das beide so schnell nicht vergessen werden: Der letzte Fall von Broti & Pacek ist nämlich eine perfekte bühnenreife Inszenierung. Zutaten der Komödie sind die Medizinstudentin Caroline als Patientin mit Bauchschmerzen, gefälschte Röntgen- und Blutbilder - und eine OP-Klemme, die angeblich in ihrem Bauchraum vergessen wurde. Pacek gerät an seinem letzten Arbeitstag ganz schön in Panik, schließlich hat er Caroline vier Wochen vorher am Blinddarm operiert. Nicht gerade eine gute Werbung, wenn man sich selbständig machen will.


 

 

164. Auf Messers Schneide

 

 

Gleich an ihrem ersten Tag stößt die neue, toughe Chirurgin Lara Brandt mit der Laborassistentin zusammen - für einen kleinen Patzer fängt sich Veronika einen kräftigen Rüffel ein. Auch zwischen Dr. Voss und Dr. Jaspers kriselt es. Am Fall des Patienten Wilfried entzündet sich ein neuer Streit. Der 70-Jährige lässt sich nur widerwillig von seiner Tochter Christa in die Klinik bringen. Er fürchtet, dass sie ihn nur abschieben will - und insgeheim hatte sie sich tatsächlich wenigstens ein paar ruhige Tage erhofft. Als Dr. Voss gegen Dr. Jaspers' Willen anordnet, dass Wilfried nicht im Krankenhaus bleiben soll, erleidet Christa einen Kreislaufkollaps. Rätsel gibt der Selbstmordversuch von Beate Löffler auf. Ihr Mann Alex versteht die Welt nicht mehr - er glaubte, dass nach seiner erfolgreich behandelten Impotenz seine Ehe ganz neuen Schwung bekommen würde. Er weiß nicht, dass Beate ein trauriges Geheimnis hat. Angeblich hat sich Ordensschwester Franziska ihre Verletzungen bei einem Autounfall zugezogen. Dorothea wundert sich über die seltsame Nonne - mit Recht, denn Kommissar Kern entlarvt die gottesfürchtige Dame als die gesuchte Kirchendiebin "flinke Emmi". Dr. Farouk Bennacef und Dr. Lara Brandt kommen.


 

 

165. Todeskick

 

 

Seine erste Schicht in der Notaufnahme hatte sich Dr. Farouk Bennacef anders vorgestellt: Erst piesackt ihn Brenneke mit Quizfragen, dann läuft er seinem alten Studienfreund Sammy, dem er mal die Frau ausgespannt hat, über den Weg, und am Ende motzt ihn auch noch Lernschwester Bine an. Claus Thorwald ist untröstlich: Er hat den wertvollen Oldtimer von Ottilie Graf an den Baum gesetzt - Gott sei Dank haben Claus und Ottilie bei dem Crash weniger abbekommen als der Wagen. Die Erklärung des jungen Trampers klingt merkwürdig: Ottilie überließ ihm das Steuer und begann, Opernarien zu schmettern. Nach ein paar Stunden war Claus so zermürbt, dass er den Unfall baute. Angesichts der Verzweiflung ihres Mitfahrers rückt die weit weniger betrübte Ottilie schließlich mit ihrer Geschichte heraus. Bei einer Verkehrskontrolle zog der 19-jährige Björn urplötzlich eine Waffe und wurde vom Polizisten Werner Schäfer in Notwehr niedergeschossen. Björns Freundin Jessica hat eine überraschende Erklärung für die Wahnsinnstat des Jungen.


 

 

166. Lauter Lügen

Die gutmütige Dr. Jaspers kümmert sich liebevoll um einen streunenden Hund, der sich einfach nicht aus der Notaufnahme vertreiben lässt. Im Halsband des Stromers ist der Name Julius Scharnagel eingraviert. Gisela erinnert sich an den Diabetiker, der vor einiger Zeit wegen akuter Unterzuckerung behandelt wurde. Obwohl keiner so recht glaubt, dass der Hund die Ärzte zu seinem kranken Herrchen locken will, rückt ein Notarztwagen aus. Ilka Dux verbüßt eine 15-jährige Gefängnisstrafe, weil sie ihren Zuhälter ermordet hat. Ihr Sohn Boris, der im Knast zur Welt kam, wächst bei seiner Tante Sonja auf. Die sterbenskranke Ilka möchte vor ihrem Tod noch einmal ihren Sohn sehen, was Sonja vor schwere Probleme stellt: Boris hat keine Ahnung, dass Ilka seine Mutter ist


 

 

167. Warten auf Jonny

 

 

Dem Hause Sudermann steht reicher Kindersegen ins Haus: Nicht nur Mama Maren erwartet ihr zweites Kind, auch das 16-jährige Töchterchen Betty ist schwanger. Die Nachricht vom doppelten Nachwuchs ist zu viel für Vater Robert - er klappt zusammen. Nach einem Verkehrsunfall leidet Kirsten Gerlach unter Gedächtnisverlust, was ihrem Gatten Claudius offenbar ganz recht ist. Als Kirsten ihr Gedächtnis wiederfindet, ist sie zutiefst unglücklich. Durch den Unfall hat sie eine Verabredung mit dem Seemann Johnny verpasst, dem sie nach einem Jahr der Trennung heute eine lebenswichtige Mitteilung machen wollte.


 

 

168. Weiber

 

 

Landwirt Volker Stritzel ist so enttäuscht über das geplatzte Date mit Chat-Bekanntschaft Claudia, dass er sich vollaufen lässt und mit dem Auto verunglückt. Lernschwester Bine und PJler Hans haben Mitleid mit ihm und bewegen die widerstrebende Claudia dazu, in die Klinik zu kommen. Die junge Frau gesteht, dass sie die "Landflirt"-Chatseite nur wegen des Überangebots an Männern frequentiert - im wirklichen Leben käme ein Bauer als Partner nie in Frage! Als Claudia jedoch ihrem Verehrer Volker begegnet, gerät ihre Überzeugung ins Wanken. Bei dem Versuch, ihrem Kameraden Matthias Zeeb zu helfen, stürzte die junge Soldatin Silke von der Kletterwand. Für Hauptmann Peter Ollig endlich die Gelegenheit, an Silkes Vorgesetzter Nadja Barth seine Vorurteile gegen Frauen in der Bundeswehr auszulassen. Für die Erfüllung ihres Kinderwunsches ist Senator Holtz und seiner Frau Bianca jede noch so absurde Methode recht. In dieser Vollmondnacht sollte eine Spontanpaarung im Wald den gewünschten Erfolg bringen - nur eine beißwütige Wildsau hatte etwas dagegen.


 

 

169. Lügen haben kurze Beine

 

 

Gefährliches Spiel: Julia und ihre 13-jährige Stiefschwester Sabrina erprobten das so genannte "Pilotenspiel": Dabei drücken sich die Kinder den Brustkorb ein oder würgen sich bis zur Ohnmacht, um dann Halluzinationen zu bekommen. Sabrina erleidet dabei schwere Herzrhythmusstörungen. Beim Zusammenprall mit einem Streifenwagen verletzte sich Thomas Hoffmann schwer. Am Steuer saß der betrunkene Polizist Manfred Krömer - was sein jüngerer Kollege Sascha Jung zu vertuschen versucht . Mit dem Ziel Potsdam machte sich eine fidele Gesellschaft älterer Damen auf die Reise, doch dann entpuppte sich die Tour als schnöde Verkaufsveranstaltung. Die empörten Seniorinnen ließen ihre Wut an Reiseunternehmer Martin Bau aus, der daraufhin mit einer Kopfwunde in die Klinik eingeliefert wird.


 

 

170. Die Unzertrennlichen

 

 

Mit couragiertem Einsatz beendete Schwester Dorothea den Angriff von drei Skinheads auf den Türken Hakim. Doch während Hakim mit harmlosen Fleischwunden davonkommt, stirbt Skin Udo Majewski, den Dorothea die Treppe hinuntergestoßen hat. Das alphateam feiert seine Kollegin als Heldin, doch Dorothea ist über ihre Tat erschrocken und verzweifelt. Und sie sieht sich heftigen Vorwürfen von Vater Majewski ausgesetzt. In seinem Schmerz hält der Mann eine Ansprache an das "Deutsche Volk", für das sein Sohn den "Heldentod" gestorben sein soll.


 

 

171. Schlank wie Mama

 

 

Diana Wolkow ist ein Mädchen mit üppigen Rundungen - sehr zum Missfallen ihrer Mutter Sybill. Für Frau Wolkow, erfolgreich in der Modebranche tätig und mit einem jungen Partner an ihrer Seite, zählt Schlanksein zu den wichtigsten weiblichen Eigenschaften. Sie selbst registriert jede einzelne Kalorie, die sie zu sich nimmt - ganz im Gegensatz zu Diana, die an Diät keinen Gefallen findet. Schließlich verordnet Sybill ihrer Tochter eine Magenverkleinerung. Der Eingriff bleibt nicht ohne Folgen: Diana landet mit einer lebensgefährlichen Entzündung am Magen in der Notaufnahme, und als Sybills Freund Hartwig von der Geschichte erfährt, wendet er sich entsetzt von der Rabenmutter ab.


 

 

172. Respekt

 

 

Drei Opfer einer Schießerei halten das alphateam in dieser Nacht in Atem. Straßenjunge Timo ist stolz, dass er sich mit seinem Idol, dem stadtbekannten Kriminellen Krupp, einen Schlagabtausch liefern durfte - auch wenn beide dabei schwer verletzt wurden. Auch um den Wachmann Bokel, den Krupp angeschossen hat, steht es nicht gut: innere Blutungen und eine Verletzung der Milz! Dr. Scheu operiert und verhilft dabei dem jungen Kollegen Sturm zu seinen ersten Schritten im OP. Die Operation an Krupp bringt Dr. Brandt, Dr. Bennacef und Dr. Voss selbst in Lebensgefahr: In der Wunde entdecken sie eine Gewehrgranate.


 

 

173. Unter Druck

 

 

Dr. Scheu behandelt seinen alten Bekannten Mark Bredersen, der Berufsboxer hat sich kurz vor einem wichtigen Kampf an einer Glasscherbe verletzt. Als Dr. Scheu die verwundete Hand untersucht, fällt ihm ein unkontrolliertes Zittern auf. Trotz aller Warnungen will sich Bredersen nicht eingehender untersuchen lassen und steigt in den Ring. Kai Lorenz ist auf seinem Mountainbike mit einem Tankwagen zusammengestoßen und dabei schwer verletzt worden. Angeblich trägt er die Schuld an dem Unfall und hat einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Kai sieht sich schon lebenslang Schulden abzahlen - bis endlich der Tankwagenfahrer Paulsen die Wahrheit beichtet: Er ist Epileptiker und darf eigentlich nicht als Kraftfahrer arbeiten. Die Schwester von Dr. Brandt, Rebecca, und deren Baby wurden bei einem Autounfall schwer verletzt.


 

 

174. Sternschnuppen

 

 

Die schüchterne Julia Benz, erst seit kurzem Studentin in Hamburg, wollte an diesem Abend auf eine Sternschnuppe warten, um damit vielleicht ihren Herzenswunsch zu erfüllen. Doch statt eines Himmelskörpers kam nur ein Golfball geflogen - direkt auf Julias Stirn. Als Moritz, der Besitzer des verirrten Sportgerätes, in der Notaufnahme auftaucht, scheint ihr Wunsch, einen netten Jungen kennen zu lernen, doch noch in Erfüllung zu gehen. Als Dr. Jaspers den verletzten Günter verarztet, glaubt sie in ihm einen aus dem Gefängnis entflohenen Bankräuber zu erkennen. Bevor sie die Polizei alarmiert, fragt sie vorsichtig bei Günters Freundin Susanne nach - und erfährt eine traurige Geschichte. Susanne hat Krebs im fortgeschrittenen Stadium, Günter ist seit längerem arbeitslos. Die trostlose Situation brachte ihn zu dem unüberlegten, erfolglosen Überfall. Als er im Gefängnis erfuhr, dass Susanne nur noch kurze Zeit zu leben hätte, brach er aus.


 

 

175. Ehre und Gewissen

 

 

Irena arbeitet illegal bei dem Spediteur Berghoff und ernährt damit ihre Familie in der Ukraine. Ihr Chef verlangt von ihr sexuelle Gefälligkeiten, doch als sich Irena weigert, schlägt er sie brutal zusammen. In der Notaufnahme bedrängt Dr. Jaspers die junge Frau, Berghoff anzuzeigen, doch damit wäre Irenas Ausweisung besiegelt. Als Berghoff auftaucht und ihr eine große Summe Schweigegeld bietet, steht Irena vor einer schweren Entscheidung. Eine akute Blinddarmentzündung ist für den Grafiker Konstantin Langer kein Grund, einen wichtigen Auftrag sausen zu lassen. Um die Zeit bis zur OP, die für den nächsten Tag angesetzt ist, in Ruhe nutzen zu können, lässt sich Konstantin von seinem Zwillingsbruder Claudius "vertreten". Doch dann zeigen die Laborwerte, dass der entzündete Blinddarm unbedingt noch heute operiert werden muss. Claudius steckt in der Zwickmühle. Nach der Wiederbegegnung mit seiner Ex-Freundin Marion keimt in Dr. Bennacef der Verdacht, dass er der Vater ihres Sohnes Daniel ist. Auf sein Angebot, sie finanziell zu unterstützen und dafür Daniel wenigstens einmal zu sehen, reagiert Marion sehr ausweichend.


 

 

176. Ein weiter Weg

 

 

Dr. Jaspers hat Dienst und keinen Babysitter - kurzerhand bringt sie Baby Leon mit in die Notaufnahme. Als Dr. Voss den kleinen Gast bemerkt, stellt er Dr. Jaspers unverzüglich zur Rede. Der 16-jährige ghanaische Fußballer Milton ist auf der Straße zusammengebrochen. In seinem Blut entdecken Sammy Müller und Dr. Bennacef Dopingmittel. Miltons deutscher Gastvater Kurt Osthoff weist jede Schuld von sich, doch die Ärzte lassen nicht locker. Schließlich kommt die Wahrheit ans Licht: Osthoff hat Milton mit einem sittenwidrigen Vertrag an sich gebunden, verwehrt dem Jungen den Schulbesuch und verabreichte ihm in Vorbereitung auf ein Profi-Probetraining die Aufputschmittel. Trotz der miesen Behandlung wagt Milton nicht, sich gegen Osthoff aufzulehnen - schließlich ist er von ihm abhängig. Doch Schwester Dorothea und Sammy sehen Osthoffs Machenschaften nicht tatenlos zu.


 

 

177. Hirntot


 

 

178. Falsche Hoffnungen


179. Notlügen


180. Im Angesicht des Todes

 

 

Auf dem Weg zum Friedhof erleidet Hermann Weck im Taxi einen Schwächeanfall. Corinna, die Taxifahrerin, bringt ihn sofort in die Notaufnahme, wo es dem alten Herrn dank der Behandlung des Internisten Dr. Farouk Bennacef schnell besser geht. Doch trotzdem darf plötzlich niemand mehr die Notaufnahme verlassen. Der Grund: Die gesamte Hansaklinik steht wegen eines hochinfektiösen Patienten unter Quarantäne. So müssen sich Hermann Weck und Corinna wohl oder übel auf einen längeren Aufenthalt einstellen. Und das, obwohl sich der ältere Herr mit der jungen Taxifahrerin so ganz und gar nicht zu verstehen scheint.


 

 

181. Familienverhältnisse


 

 

182. Treppensturz

 

 

Veronika stürzt hochschwanger von der Treppe, das Kind wird vor ihrer OP per Kaiserschnitt geholt.



 

 

8. Staffel (2003)


 

 

183. Zurück von den Toten

 

 

Gisela erwartet einen neuen AiPler und eine Pflegeschülerin. Doch diesmal sind die Rollen vertauscht: So kommt es, dass sich Pflegeschüler Till an Scheus Seite im OP wiederfindet, während die AiPlerin Charlotte - sehr zu ihrem Entsetzen - zum Bettendienst abkommandiert wird. Auch die attraktive Erscheinung des neuen Notarztes Erich erregt Aufmerksamkeit nicht nur bei weiblichen Teammitgliedern. Offenbar ist er für Dr. Scheu kein unbeschriebenes Blatt mehr. Chefarzt Voss steht mächtig unter Druck: Nicht nur, dass die Station nach dem Umbau immer noch eine halbe Baustelle ist, von nun an - so die Direktive der Klinikverwaltung - darf auch bei kritischer Personallage kein Patient mehr abgewiesen werden. Längst tot geglaubt wird Theodor Laux direkt vom Leichenschauhaus eingeliefert. Es stellt sich heraus, dass der Koch sich bei der Zubereitung eines Kugelfischs selbst vergiftet hat. Auch sein Bruder will nicht glauben, dass Theodor lebt, wo er doch dessen Lebensgefährtin gerade rausgeschmissen und das Restaurant so gut wie verkauft hat. Jochen Kranz ist sich sicher, dass sein neu entwickeltes Computerprogramm den Todeszeitpunkt genau voraussagen kann. Er wird demnach noch heute Nacht sterben. Deshalb kommt er vorsichtshalber in die Notaufnahme und bleibt dort mit diversen Medikamenten aus seinen Hausbeständen sitzen, obwohl er laut ärztlicher Diagnose kerngesund ist. Mit bangem Blick auf seine Uhr harrt er aus.


 

 

184. Nicht ganz nach Plan

 

 

Als Ralf nach einem Fallschirmsturz eingeliefert wird, glaubt seine Freundin Svea an einen Selbstmordversuch, doch in der Notaufnahme erweist sich der Sprung als misslungene Liebeserklärung. Robert Prock wird mit einem halb abgesägten Bein eingeliefert, alles sieht nach einem Unfall aus, bis seltsame Ungereimtheiten auftreten, die ihn und seine Frau in Bedrängnis bringen. Nicola kämpft mit allen Mitteln um eine Theaterrolle und bringt den Leiter der Besetzungskommission fast um den Verstand. Auch im Team läuft alles "Nicht ganz nach Plan", der neue Chirurg Dr. Vonderwerth stellt sich vor und erweist sich als zynischer Großkotz. Aber das ist nicht das einzige Problem, das Dr. Voss zu bewältigen hat, denn statt der erbetenen Assistentin, bekommt er nur eine Praktikantin bewilligt. Er zeigt sich wenig begeistert, doch als er Annika kennen lernt, ändert er seine Meinung. Dr. Scheu hat sich in den Notarzt Erich Burasch verliebt.


 

 

185. Vollendete Tatsachen

 

 

Silke verliert ihr Ungeborenes, dass aber ihr scheinheilig trauernder Freund schuld daran ist, stellt sich erst später raus. Es kommt zum Eklat zwischen den beiden. Tamara hat das Kind ihrer Schwester Corinna großgezogen, weil Corinna drogenabhängig war. Plötzlich taucht die leibliche Mutter auf und will ihr Kind zurück - Tamara ist verzweifelt. Mike, der für seinen Zwillingsbruder Jan eine Schicht bei der Polizei übernommen hat, wird mit allergischem Schock eingeliefert, an sein Handgelenk gefesselt eine zeternde Prostituierte. Als Jans Vorgesetzter in der Notaufnahme auftaucht, beginnt ein turbulentes Versteckspiel. Sehr zum Entsetzen des Teams hat der arrogante Dr. Vonderwerth die freie Chirurgenstelle doch noch angenommen. Doch das ist nicht die einzige Überraschung der Klinikverwaltung: Es rollt eine Welle neuer Regelungen bezüglich der Sparmaßnahmen auf das Team zu, die vor allem Gisela zu schaffen machen. Weiteren Gesprächsstoff im Team bietet die Beziehung zwischen Dr. Scheu und dem Notarzt Erich Burasch - bis es Dr. Scheu reicht und er die Fakten auf den Tisch legt.


 

 

186. Undank

 

 

Martin Drechsler wird bei einem Banküberfall angeschossen. Er steht so unter Schock, dass er diverse Personen der Täterschaft bezichtigt. Als er tatsächlich den wahren Täter erkennt, glaubt ihm nur noch Till. Doch auch der Bankräuber hat den Zeugen erkannt - es kommt zum Schusswechsel in der Notaufnahme, bei dem die junge Polizistin Jutta stirbt. Die ehemalige Synchronsprecherin Rita Engel - deutsche Stimme von Sue Ellen aus "Dallas" - hat vor lauter Einsamkeit all ihren Lebensmut verloren, bis ein früherer Kollege auftaucht .


 

 

187. Traurige Wahrheit

 

 

Zahnarzt Rainer Decker wird mit einer Schnittwunde in die Notaufnahme eingeliefert. AiPlerin Charlotte vermutet, dass der Mann an Parkinson erkrankt ist. Als Pfleger Till sich gegenüber Decker verplappert, unternimmt er einen Selbstmordversuch - Decker will seiner Frau, die an den Rollstuhl gefesselt ist, nicht zur Last fallen. Bernd Butgereit, Hamburger Urgestein, muss seinen verhassten Nachbarn als Lebensretter akzeptieren, obwohl der ihn zusammengeschlagen hat. Die Stewardess Jessica Bierbichler muss sich damit abfinden, künftig ein Leben als Diabetikerin führen. Dr. Bennacef bietet ihr gern seine Hilfe an. Im alphateam geht die Angst vor Entlassungen um. Besonders Brenneke leidet unter dem Gerücht, das er selbst in die Welt gesetzt hat.


188. Alte Geschichten

Dr. Jaspers hilft einem jungen Paar, das Probleme mit der Treue hat, mit einer kleinen medizinischen Lüge auf die Sprünge. Elisabeth Vogel macht Dorothea das unglaubliche Geständnis, dass sie ihren Mann angezündet hat! Damit rächte sie ihren damals 12-jährigen Bruder, den Vogel kurz vor Kriegsende in den Feuertod geschickt hatte. Derweil hat das alphateam selbst mit etlichen Problemen zu kämpfen: Dr. Voss wird von heftigen Magenschmerzen geplagt, AiPlerin Charlotte erhält von ihrem Hero Dr. Vonderwerth einen Verweis aus dem OP und Brenneke entlarvt zwar einen Patienten als Simulanten, geht den Kollegen aber mit seinem Sparzwang mächtig auf die Nerven.

Dr. Bennacef hat eine Freundin.


 

 

189. Ersatzteilbaby

 

 

Dr. Jaspers ist derzeit völlig überlastet. Die Folge ist, dass sie den Schlaganfall der 16-jährigen Meike nicht gleich erkennt. Die Ärztin macht sich schwerste Vorwürfe. Bei seiner Geburt stirbt ein so genanntes gen-designtes Baby. Glück im Unglück für seinen großen Bruder, dessen Leben mit Hilfe des toten Kindes erhalten werden kann. Der frisch gebackene Vater Bob muss Dank Veronikas Laborkünsten und der Lebensbeichte seiner Großmutter die Vaterschaft seiner zweifarbigen Zwillinge anerkennen. Pflegeschüler Till hat große Probleme bei der Arbeit - und die AiPlerin Charlotte gibt ihm den Rest. Noch während der Schicht verlässt Till die Klinik und unternimmt zu Hause einen Selbstmordversuch. Charlotte macht sich bittere Vorwürfe.


 

 

190. Karriereknick

 

 

Der junge Banker Markus Lohmann, dem die Karriere über alles geht, hat Angst vor seinem Chef, der offenbar zum Rassismus neigt. Aus Angst vor beruflichen Konsequenzen trennt sich Markus Knall auf Fall von seiner farbigen Freundin Vicky. Sie ist schockiert über Markus' Verhalten und versteht die Welt nicht mehr. Oberpfleger Brenneke nimmt sich der enttäuschten jungen Frau an. Ein verschlepptes Magenleiden führt bei Dr. Voss zum Zusammenbruch. Glücklicherweise sind seine Kollegen gleich zur Stelle und kümmern sich um den Kranken. Als jedoch Dr. Vonderwerth zu einer raschen Operation rät, wehrt Voss entschieden ab. Gisela hört immer schlechter.


 

 

191. Mut zur Wahrheit

 

 

Während Charlotte Marquardt die kleine Muriel versorgt, die mit einer Methadonvergiftung eingeliefert wurde, versucht Dr. Jaspers von der Mutter Gabi Otto zu erfahren, wie das passieren konnte. Gabi hatte ihrer Tochter eigentlich ein harmloses Grippemittel verabreichen wollen. Durch diesen unglücklichen Zufall in die Enge getrieben, muss schließlich Gabis Ex-Freund seine frühere Drogenabhängigkeit zugeben. Lokalpolitiker Simon Höxter ist überrascht, seine Frau Annegret in der Klinik zu treffen. Eigentlich wollte er in aller Heimlichkeit das Ergebnis eines Vaterschaftstests abholen. Seine Frau ist nicht bereit, ihm das Verhältnis mit seiner Assistentin durchgehen zu lassen. Die heimlichen Vaterschaftstests von Laborassistentin Veronika drohen dadurch offiziell zu werden. Dr. Voss springt helfend ein, indem er Veronika deckt. Sarah Turing wurde verletzt, als sie unaufmerksam vor einen Bus lief. In der Klinik vertraut sie Dr. Scheu an, dass sie von ihren Kollegen gemobbt wird.



 

 

192. Wie bitte?

 

 

Emmy ist seit ihrer Geburt geistig behindert, versorgt aber ihren zehnjährigen Sohn Torsten trotzdem selbst. Sie kämpft um das Sorgerecht und findet im Pflegeschüler Till eine große Unterstützung. Der Aussteiger Martin Quas taucht nach zehn Jahren aus dem Untergrund auf und findet nach anfänglicher Ablehnung Verständnis bei seiner Tochter Frauke. Die Freundinnen Gundula und Traudi sind beide auf denselben Scharlatan hereingefallen und müssen mit entstellten Gesichtern "ins Exil" nach Amrum, bis die Botox-Lähmung wieder nachlässt. Verwaltungsdirektor Hansen ist indessen Veronikas heimlichen Vaterschaftstests auf der Spur, aber Dr. Vonderwerth hält vorerst noch dicht. Derweil verschärfen sich Oberschwester Giselas Hörprobleme immens.



 

 

193. Bitte töte mich

 

 

Marlene von May, eine alternde Filmdiva, muss schmerzlich erkennen, dass sie längst kein Star mehr ist. Die 16-jährige Sybille ist schwerkrank und bittet ihren Vater um Sterbehilfe ... Das Straßenkind Mark hat die schrecklichsten Leidensgeschichten auf Lager und hält damit das gesamte alphateam auf Trab. Indessen will Verwaltungsdirektor Hansen Laborassistentin Veronika wegen ihrer illegalen "Geschäfte" mit den Vaterschaftstests entlassen. Wer hat Veronika verpetzt, ist Dr. Vonderwerth etwa der Verräter? Gisela überhört eine wichtige Patienteninfo und muss sich endlich ihrer Schwerhörigkeit stellen. Till, der Pflegeschüler, kommt im neuen Outfit zum Dienst. Das bringt ihm jede Menge Spott ein ... Gisela überhört eine wichtige Information, Veronika ist nur knapp an einer Kündigung vorbei gekommen.


 

 

194. Mutterliebe

 

 

Der 15-jährige Tim Rossbart hat ein Alkoholproblem, im Frust greift er immer öfter zur Flasche. Doch Hilfe kommt für ihn fast zu spät, denn seine Eltern Angelika und Frank befürchten einen Skandal. Der kleine Peter leidet laut Charlottes Diagnose nur an einer Mandelentzündung - doch leider stellt die AiP'lerin eine Fehldiagnose. Katharina Klüver terrorisiert und demütigt ihren Sohn so lange, bis er gegen sie die Hand erhebt. Aber auch das alphateam hat einige Probleme: Dr. Vonderwerth "spielt" zwar nicht mit Dr. Voss in einer Mannschaft, überlässt ihm aber trotzdem das Feld. Gisela springt am Empfang ein, was Voss gar nicht gefällt, und Dr. Jaspers will sich zu Voss' Entsetzen für sechs Monate beurlauben lassen, um mit ihrer Familie nach Südafrika zu gehen. Indessen entpuppt sich Till als heimlicher Verehrer von Dorothea. Dr. Jaspers will sich für ein Jahr beurlauben lassen, Dr. Voss lehnt es ab.


 

 

195. Gerechte Strafen

 

 

Das alphateam hat wieder alle Hände voll zu tun: Knut, ein pensionierter Eisenbahner, zeigt erste Anzeichen von Alzheimer. Claudia ist für ihre Schwester ins Gefängnis gegangen und dort erkrankt. Arndt, von allen als vermeintlicher Yuppie eingestuft, erweist sich als mutiger und verantwortungsvoller Sohn, und der Heimwerker Elmar hat seinen Fuß an einen Balken getackert. Indessen kämpft Oberschwester Gisela mit ihrer Hörhilfe und die AiP'lerin Charlotte "verdreht" Dr. Vonderwerth den Kopf. Der verliebte Till hat ein Geschenk für Dorothea, ist aber unsicher, ob es das richtige für die christliche Schwester ist. Als er es Gisela zur Prüfung übergibt, wandert das Werk zu seinem Entsetzen durch das ganze Team. Veronika und Dr. Jaspers haben Termine bei Dr. Voss: Die eine will mehr Geld, die andere Urlaub.


 

 

196. Der Auftragskiller

 

 

Stella Heideck erfährt, dass ihr Gatte Kay untreu war. Die betrogene Ehefrau ist außer sich und beschließt, den Ehebrecher von einem Killer ins Jenseits befördern zu lassen. Währenddessen muss das alphateam eine Horde schlecht gelaunter Wrestling-Kämpfer in Schach halten. Dabei hat das Team durchaus andere "Sorgen": Till bemüht sich weiterhin um Schwester Dorothea, die aber die Annäherungsversuche des Pflegeschülers deutlich missversteht, Brenneke bietet Veronika Unterstützung beim Babysitten an und erhält mal wieder eine Abfuhr, und Dr. Jaspers leidet sehr unter der Trennung von ihrer Familie.


 

 

197. Rache

 

 

Lutz Mönke nimmt gegen den Willen von Frau Tina und gegen einen Gerichtsbeschluss während einer Kinder-Party Kontakt zu seiner kleinen Tochter auf - als Hase verkleidet. Glücklicherweise, denn so kann er der Kleinen das Leben retten. Angesichts seines im Koma liegenden Sohnes verliert Volker Hensel die Kontrolle über sich und übt gewaltsame Rache an Sven, der seinen Sohn so zugerichtet hatte. Indessen wird Stadtstreicher Ruppy nach dem Genuss von acht Hummern mit einem allergischen Schock eingeliefert. Als aus seinen Taschen die Geldscheine quellen, hält Oberpfleger Helmut den alten Filou für einen Bankräuber. Oberschwester Gisela ist nach ihrer OP wieder in Hochform und bewahrt Dr. Voss vor einem folgenreichen Fehler: Der Chefarzt liegt - wie schon so oft - mit Verwaltungsdirektor Hansen im Clinch. Pflegeschüler Till macht Dorothea endlich eine offene Liebeserklärung - zu deren Entsetzen.


 

 

198. Die verlorene Tochter

Karsten Simon, Chef einer Firma für Kommunikationstechnik, ist mit dem Auto verunglückt und kommt in die Notaufnahme - seine ehemalige Angestellte Maja Ludwig ist ihm in der Tiefgarage vors Auto gelaufen. Es stellt sich heraus, dass Maja seine uneheliche Tochter ist. Majas Mutter war 18 Jahre alt, als sie als Lehrling in der Firma von Karstens Vater arbeitete und vom Junior schwanger wurde. Der Seniorchef legte ihr nahe, zu kündigen und so zog sie mit ihrem ungeborenen Kind weit weg. An Majas 18. Geburtstag starb ihre Mutter an Krebs und sie erfuhr von ihrer Großmutter, wer ihr Vater ist. Um ihn kennen zu lernen, ließ sie sich in Karstens Firma anstellen. Ihr Vater, der von seinen Angestellten "Dracula" genannt wird, setzte sie wegen einer unbedachten Jugendsünde auf die Straße. Auch nachdem er die wahre Identität Majas kennt, reagiert er äußerst abweisend und hart: Er will mit der Vergangenheit nichts zu tun haben und bezeichnet Maja als Kuckucksei.


 

 

199. Pflicht und Wahrheit

Im ewigen Streit um Verwaltungsfragen und Sparmaßnahmen eskaliert der Streit zwischen Verwaltungsdirektor Hansen und Dr. Voss - Voss droht mit Kündigung, das Team ist besorgt. Nur Dr. Vonderwerth bekommt davon nichts mit: Er ist auf der Flucht vor seiner Therapeutin, die mit einem anderen Patienten zufällig aufgetaucht ist und die Gelegenheit nutzen will, Vonderwerths Arbeitsplatz zu inspizieren - Vonderwerth leidet nämlich unter Ordnungszwang... Manuela Kamp wird mit einem Knöchelbruch eingeliefert, begleitet von Jürgen Hildebrandt. Der hatte sich den Abend eigentlich anders vorgestellt: Manuela hatte ihn auf der Straße angerempelt und ihn spontan eingeladen, mit ihr etwas zu trinken. Jürgen - eigentlich glücklich verheiratet - ging mit, als Manuela auf ihren hohen Stöckelschuhen stürzt und sich verletzt. Während sie behandelt wird, findet Jürgen in ihrer Handtasche ein Foto von sich und stellt zudem fest, dass sich Manuela mit falschen Namen vorgestellt hat: Sie ist ein professioneller Lockvogel, der von Jürgens eifersüchtiger Ehefrau beauftragt wurde.


 

 

200. Im Rausch der Sinne

Eine sonderbare Nacht für Dr. Scheu - alle außer ihm scheinen verrückt geworden zu sein: ehemalige Kollegen kehren zurück, andere wechseln ins Showfach, Tote sind wieder lebendig. Oberschwester Gisela betrinkt sich sinnlos, der ehemalige PJler Andreas Schenk kehrt als Verwaltungs-Direktor zurück und entlässt als erste Maßnahme Oberpfleger Brenneke, Broti und Pacek sind plötzlich wieder da und operieren einen Hund. Dann wird ein Patient eingeliefert, dem die Außerirdischen Zahnräder eingebaut haben, und Dr. Jaspers und Charlotte behandeln ihn ganz ernsthaft. Auf der Treppe zum Haupthaus probt Dr. Vonderwerth mit drei ehemaligen Schwestern enthusiastisch einen Showauftritt. Als auch noch die toten Kollegen Dr. Carstens und Dr. Schaller wieder auftauchen, ist Scheu vollends ratlos. Dr. Scheu hat aus Versehen eine Überdosis Psillocybin-Pilze zu sich genommen und verfällt in einen Rauschzustand, in dem es in der Notaufnahme drunter und drüber geht: Der Patient Bernd Ollendorf bekam von Außerirdischen eine Schaltzentrale in den Bauch eingepflanzt, Gisela betrinkt sich maßlos, Andreas Schenk wird Verwaltungsdirektor und entlässt Brenneke, Tote erwachen zum Leben, eine Schäferhündin wird zum Golden Retriever, Dr. Vonderwerth probt mit den Lernschwestern einen Showauftritt und operiert wird mit Hammer und Säge.


 

 

201. Wer nicht an Wunder glaubt

Der Matrose Wolfgang Uhlig wird in einem kritischen Zustand in die Hansaklinik eingeliefert. Doch die Notaufnahme ist völlig überlastet. Die AiPlerin Charlotte Marquardt sucht verzweifelt einen der Kollegen, der die notwendige OP durchführen kann. Vergebens - Uhlig stirbt auf dem Klinikflur. Chefarzt Dr. Voss macht Verwaltungsdirektor Hansen für Uhligs Tod persönlich verantwortlich. Zwischen beiden kommt es zu einem handfesten Streit, in dem Hansen am Kopf verletzt wird. Voss wird augenblicklich vom Dienst suspendiert, während Hansen sich sofort auf die Suche nach einem Nachfolger macht. Sein Favorit: Dr. Vonderwerth. Indessen wird der kleine Dominik Wechsler eingeliefert. Der Junge wurde von seiner Stiefschwester Kerstin in die Kühlkammer der väterlichen Metzgerei eingesperrt. Unermüdlich kämpfen Dr. Jaspers und Dr. Bennacef um das Leben des unterkühlten Kindes. Doch die Mühen sind erfolglos, Dominik wird schließlich für tot erklärt. Die Diakonieschwester Dorothea betet an der Seite des toten Jungen intensiv um göttlichen Beistand. Und tatsächlich: Das Wunder geschieht. Kein Wunder steht hinter der plötzlichen Genesung des Schlagersängers Danny Wonder. Der alternde Star wollte mit einem vorgetäuschten Herzleiden noch einmal groß in die Schlagzeilen kommen. Er hat die Rechnung aber nicht mit Dr. Scheu gemacht.


 

 

202. Letzte Chance

Dr. Vonderwerth hat die kommissarische Leitung der Notaufnahme übernommen. Als Mirko Sieler, ein junger Drogenkurier, in der Notaufnahme stirbt, reagiert der Oberarzt äußerst gefühllos. Kommissar Kern, für den Mirko heimlich recherchiert hat, macht sich umgehend auf die Jagd nach dem Mörder. Mit einer Schusswunde kehrt Leo spät nachts in die Hansaklinik zurück. Er bittet Oberschwester Gisela um Stillschweigen, da er ernsthafte berufliche Probleme fürchtet. Gisela wird zwischen ihrem Pflichtgefühl und ihrer Liebe zu Leo hin- und hergerissen. Auch Dr. Jaspers steht privat unter Druck: Eigentlich wollte sie den One-Night-Stand mit Dr. Bennacef geheim halten. Doch im Laufe der Nacht verplappert sie sich. Derweil müssen die Patienten Elisabeth zum Felde und Otto Wismuth, ihre Jugendliebe, erkennen, dass lediglich ein Missverständnis vor 47 Jahren ein gemeinsames Leben verhindert hat.


 

 

203. Haltestelle

Der kommissarische Leiter Dr. Lars Vonderwerth erweist sich erwartungsgemäß als unangenehmer Chef: Insbesondere Dr. Farouk Bennacef bekommt das zu spüren. Vonderwerth belehrt den jovialen Arzt über den emotionalen Abstand, der zwischen Arzt und Patient herrschen müsse. Darüber hinaus muss Bennacef, obwohl seit 36 Stunden im Dienst, weiter Überstunden machen. Plötzlich zeigt der eiskalte Chirurg jedoch Herz: Ein Auto ist in eine Bushaltestelle gefahren, die Witwe Ayse Aykan, Mutter dreier Kinder, wird eingeliefert - Vonderwerth ist von ihrem Schicksal sichtlich bewegt. Vor der AiPlerin Charlotte Marquardt mag er sich dies natürlich nicht eingestehen. Das Los der Familie Aykan scheint indes auch andere zu rühren: Walter Nienburg, ein reicher Witwer, bietet Ayse an, seinen Haushalt zu führen, und lädt sie ein, mit ihrer Familie in seine Villa zu ziehen. Nienburg entpuppt sich allerdings bald als der Unfallverursacher. Meint es der ehemalige Reeder mit seinem Angebot ernst oder versucht er, sich lediglich aus der Verantwortung zu stehlen? Unterdessen macht sich Gerald Moritzen schwere Vorwürfe: Er hat seiner Freundin Helen Philips kurz vor dem Unfall an der Bushaltestelle eine Hochzeit mit der Begründung verweigert, er würde sie nicht genug lieben - nun liegt Helen im Koma.


 

 

204. Eine Laune der Natur

 

 

Dr. Voss übernimmt wieder die Leitung der Notaufnahme, Dr. Vonderwerth, der während Voss´ Suspendierung das Amt kommissarisch innehatte, macht das sichtlich zu schaffen. Sehr deutlich gibt er Voss zu verstehen, dass er sich für den qualifizierteren Leiter hält. Doch dann kommt es knüppeldick für den Oberarzt: Er muss dem Maurer Gregor Ley die Nachricht überbringen, dass dessen Sohn Jakob, der nach einem Verkehrsunfall mit inneren Verletzungen in der Notaufnahme liegt, ein Zwitter ist. Als Vonderwerth Ley zur Beruhigung verkündet, dass aus Jakob ohne große Komplikationen ein Mädchen gemacht werden könnte, wird er von dem aufgebrachten Vater mit einem Faustschlag niedergestreckt. Dr. Scheu, der Vonderwerth verarztet, äußert Verständnis für den Maurer und kassiert von Vonderwerth prompt eine Attacke unter der Gürtellinie. Immerhin verläuft die angebliche Lebensmittelvergiftung von Sabine Rindchen glimpflich. Nachdem sich die bekannte Restaurant-Kritikerin bei der Neueröffnung des Restaurants von Pino Nannini einmal durch die gesamte Speisekarte gegessen hat, wird ihr übel. Pino ist allerdings unschuldig, denn Sabine ist schwanger - das verschweigt sie allerdings dem Starkoch, der einen fürchterlichen Verriss fürchtet. Vielmehr diktiert sie ihm als angebliche Wiedergutmachung eine Essensliste, die es in sich hat. Dr. Scheu kämpft um das Leben von Martina Behrend, bei der Krebs im Endstadium diagnostiziert wurde.


 

 

205. Bis dass der Tod uns scheidet

Kommissar Leo Kern wird schwer verletzt in die Notaufnahme eingeliefert, er wurde bei eigenmächtigen Ermittlungen angeschossen. Oberschwester Gisela Ebert bangt um sein Leben, die Alleingänge ihres Geliebten machen sie aber auch wütend. Hauptkommissar Keller, ein sehr gewissenhafter Kollege von Leo, interessiert sich indessen ebenfalls für Leos nicht ganz korrekte Ermittlungsmethoden. Gleichzeitig gerät auch Gisela in Bedrängnis. Während der OP entdeckt Chefarzt Dr. Voss eine frische Narbe an Kerns Oberarm. Gisela gesteht, Kern selbst behandelt zu haben, um ihm so beruflichen Ärger zu ersparen. Decken Voss und vor allem Dr. Vonderwerth, der zum fraglichen Zeitpunkt die kommissarische Leitung der Notaufnahme inne hatte, ihre Oberschwester? Indessen wird der achtjährige Sun Li von einem Hafenarbeiter im Container Terminal des Hamburger Hafens gefunden: Er ist mit einer Flüchtlingsgruppe aus Nordkorea geflohen, eine Schlepperbande hat sie in einen Kühlcontainer gesperrt und sie dann ihrem Schicksal überlassen. Mit Hilfe von Kommissar Keller kann ein Großteil der Flüchtlinge gerettet werden und landet im Hansa Klinikum. Doch Keller lässt die Überlebenden von Polizisten bewachen, denn die Illegalen können nur dann sofort wieder abgeschoben werden, wenn sie sich im unmittelbaren Zugriff der Polizei befinden. Sun Li und seiner Mutter Ma Li droht in Nordkorea der Tod. Voss und Dr. Bennacef wollen sich mit der Abschiebung nicht abfinden...

 

 

Martina Behrend bittet Dr. Scheu, dass er sie von ihrem Leiden erlöst. Dr. Bennacef trifft auf den Mann von Dr. Jaspers, als er ihr zum Geburtstag gratulieren will.


 

 

206. Nervenkrieg

Teenie-Star Mark Bond wird in die Notaufnahme eingeliefert. Seine eifersüchtige Freundin Nathalie hatte ihn in flagranti erwischt und kurzerhand eine Treppe hinuntergestoßen. Dr. Scheu beredet Laborassistentin Veronika, Mark inoffiziell auf HIV zu testen. Und tatsächlich: Der Star ist positiv! Doch Mark will sich der Wahrheit nicht stellen und das Ergebnis vor Nathalie und der Fanwelt verheimlichen... Katja Müller ist in Panik vor ein Auto gelaufen. Ihr Mann Knut will sie umbringen, davon ist sie überzeugt. Tatsächlich stellt Dr. Vonderwerth eine ältere Verletzung an Katjas Auge fest. Knut wiegelt ab, da sei ihm ein einziges Mal die Hand ausgerutscht. Er liebe Katja und sorge sich um sie, seine Frau sei psychisch labil. Grob drängt er, seine Frau mit nach Hause nehmen zu wollen. Doch AiPlerin Charlotte Marquardt bleibt misstrauisch und engagiert sich mit aller Kraft für Katja - was ihr von Vonderwerth den Vorwurf einbringt, sich ins Privatleben der Patienten einzumischen. Während sein Kumpel Özal behandelt wird, will Gauner Fred den Oberpfleger Brenneke mit Hütchentricks abzocken. Der meint tatsächlich, die fehlenden 150 Euro für eine Mallorcareise zum Hochzeitstag gewinnen zu können. Fred drängt den wehleidigen Özal, die Behandlung möglichst lange auszudehnen. Und so spielt der Dr. Bennacef ein Leiden nach dem anderen vor - doch Pflegeschüler Till hat den Falschspieler längst durchschaut.


 

 

207. Schülerliebe

Das "alphateam" hat mal wieder alle Hände voll zu tun: Johannes wird von dem eifersüchtigen Ehemann seiner Lehrerin brutal zusammengeschlagen, als der herausfindet, dass die beiden ein Verhältnis miteinander haben. Die lebenslustige Billy erkennt, dass ihr weltverbessernder Freund, der sie mit Lepra infiziert hat, nur sich selbst liebt und der Rentner Joseph kämpft als Frau verkleidet auf einer Auktion um seine Ehe. Dr. Jaspers ist nervös wegen des Vortrags in Stockholm, und Charlotte macht sich einen Spaß daraus, sie zusätzlich noch zu verunsichern. Helmut bringt seinen Enkel Fin mit zur Schicht und Vonderwerth entwickelt sich vom "bösen Onkel" zur reinsten "Kindertante". Gisela weist Leo Kern immer noch schroff zurück, obwohl der mittlerweile ein Held geworden ist.


 

 

208. Von Mann zu Mann

Jan Schlüter kommt mit Herzschmerzen in die Notaufnahme und wird dabei von seiner Freundin Ariane Stoll begleitet. Das Paar hat sich in einer Selbsthilfegruppe für Transplantationskandidaten kennen gelernt, doch Jan hat die Gruppe nur besucht, um Frauen kennen zu lernen. Als er seiner Lebensgefährtin die Wahrheit beichtet, scheint die Beziehung am Ende zu sein... Indessen wird Grit Hensel nach einem lebensgefährlichen Spinnenbiss bewusstlos eingeliefert. Grit, die in einer Zoohandlung arbeitet, hat eine kranke australische Trichterspinne mit nach Hause genommen, um sie dort aufzupäppeln. Als Schwester Dorothea Grit die Jacke auszieht, startet die Spinne einen Erkundungsgang durch die Notaufnahme. Während Dr. Bennacef und der Spinnenphobiker Vonderwerth vergeblich auf das Gegengift warten, beißt die Spinne auch noch Brennekes Sohn Markus und löst in der Notaufnahme allgemeine Panik aus. Der Zeitsoldat Philipp Lewerenz wird schwer verletzt eingeliefert und behauptet, eine Treppe heruntergefallen zu sein. In Wirklichkeit ist der regelmäßig als Softie und Schwuchtel beschimpfte Philipp von Bundeswehr-Kameraden zusammengeschlagen und vergewaltigt worden. Till entdeckt in der zerrissenen Unterhose Blut, aber Philipp will die Vergewaltigung besonders vor seiner Frau Angelika geheim halten. Scheu ermutigt den Mann zu einer Anzeige gegen die Vergewaltiger.


 

 

9. Staffel (2004)


 

 

209. Verzweiflungstat

Franz Jäger ist sich sicher, dass Marie, die ihn vor dem Ertrinken gerettet hat, seine lang vermisste Schwester ist - doch Marie erkennt ihren Bruder nicht und will ihn sogar wegen Belästigung anzeigen. Nur durch die Hartnäckigkeit von Schwester Dorothea und Pflegeschüler Till finden die beiden Geschwister wieder zueinander. Indessen wird die elfjährige Lina mit einer Tablettenvergiftung in die Notaufnahme eingeliefert. Ihre wegen Finanzbetrugs angeklagte Mutter Elke Jorges hat versucht, sie umzubringen. Als Linas Vater in der Notaufnahme auftaucht, gerät die Situation außer Kontrolle: Elke Jorges unternimmt einen Selbstmordversuch. Jeanette Liebig ist überzeugt, dass ihre Tochter Emma auf den kleinen Kater Moritz allergisch reagiert. Nachdem es Emma nicht gelingt, mit ihrem Kater nach Australien zu fliehen und sie mit einem blutenden Knie in der Notaufnahme landet, stellt Dr. Voss fest, dass nicht das Kätzchen, sondern das neue Parfum der Mutter Ursache für Emmas Allergie ist. Große Reaktionen ruft die Neuigkeit hervor, dass Gisela heiraten wird. Ihre Kollegen träumen von Brautjungfern und Glockengeläut. Besonders Brenneke möchte aus der Hochzeit das "Fest des Jahres" machen, doch Gisela denkt nur an eine standesamtliche Trauung mit Sektempfang. Um Brenneke wieder versöhnlich zu stimmen, bittet sie ihn, ihr Trauzeuge zu werden.


 

 

210. Überdosis

 

 

Das Model Britta hat eine akute Gallenentzündung. Zur Überraschung der Ärzte und zum Entsetzen ihrer Agentin wünscht sich Britta eine große OP-Narbe, um aus ihrem Modelvertrag aussteigen zu können - doch eigentlich geht es ihr nur darum, ihren Ex-Freund Oliver, einen Konditor, wieder für sich zu gewinnen. Für ihn will sie sich sogar rund futtern. Weniger aufopferungsvoll dagegen verhält sich Margot Lorenz: Sie wird mit Kopfprellungen und starker Unterzuckerung eingeliefert und beschuldigt ihre Schwiegertochter Chan der unterlassenen Hilfeleistung. Dabei geht es der eifersüchtigen Mutter nur darum, ihrem Sohn die Ehefrau schlecht zu reden, denn auch ihre Zuckerkrankheit hat sie dem Sohn nur vorgespielt, um bei ihm wohnen zu können. Indessen hat Florist Konrad ein Problem mit seinen zwei Freundinnen: Als beide "ihren" Konrad in der Notaufnahme besuchen, soll er sich für eine entscheiden - doch Konrad liebt Barbara ebenso wie Yvonne, und so verbleiben die drei in einer "ménage à trois". Auch Oberschwester Gisela braucht Hilfe, für sie ist diese Nacht eine einzige Enttäuschung: Ihr Bräutigam erscheint nicht zum Polterabend und wird stattdessen verletzt und sturzbetrunken von der Polizei in der Notaufnahme abgeliefert. Vonderwerth ist auf Hundertachtzig: Er hat Armin Hansen erlaubt, einen chirurgischen Eingriff vorzunehmen. Als Hansen dabei die Arterie der Patientin trifft, gibt er Vonderwerth dafür die Schuld. Später rührt er ihm eine Prise Kokain in den Kaffee.


 

 

211. Undank ist der Welten Lohn

 

 

Nach einem Discobesuch ist Lars mit seinen Freunden auf dem Weg nach Hause, als sein Auto gegen einen Baum prallt. Er kommt mit einer Platzwunde davon, Tanja erleidet schwere innere Verletzungen und Patrick stirbt in der Notaufnahme. Dass Patrick einen Organspenderausweis bei sich trägt, trifft die Eltern wie ein Schlag. Seine Mutter versucht sich jedoch, mit dem Gedanken zu trösten, dass dank ihres Sohnes vielen Menschen geholfen werden kann. Bennos krebskranker Frau wollte hingegen niemand mehr helfen: Sie war Kassenpatientin und konnte daher an einer neuen Versuchsreihe nicht teilnehmen. Für Benno, der 20 Jahre in der Hansa-Klinik als Haustechniker gearbeitet hat, eine nicht zu verwindende Ungerechtigkeit. Als er auch noch von Hansen entlassen wird, schwört Benno Rache und erpresst den Klinik-Chef. Durch Manipulationen am Stromkasten verursacht er in der Notaufnahme chaotische Zustände. Beatmungsgeräte fallen aus, Computer spielen verrückt, Telefonleitungen sind lahm gelegt. Als Benno mit einem erneuten Stromausfall droht, werden die Patienten in das Haupthaus evakuiert. Schließlich gelingt es Brenneke, den tobenden Benno zu überwältigen und die Notaggregate zu aktivieren. Besonders aktiv waren in dieser Nacht auch Evelyn und Martin, beide verheiratet - aber nicht miteinander. Während eines Schäferstündchens unter freiem Himmel haben es sich Zecken ausgerechnet auf ihren empfindlichsten Körperteilen bequem gemacht. Als die jeweiligen Ehepartner des heimlichen Paares in die Notaufnahme kommen, gibt es eine Überraschung. Die "Betrogenen" kennen sich bereits aus Jugendtagen und sind mehr als glücklich, ihrer alten Liebe wieder gegenüber zu stehen. Von Liebe kann bei Gisela und Leo nach der geplatzten Hochzeit hingegen kaum noch die Rede sein, zu enttäuscht ist Gisela von ihrem Ex-Bräutigam. Dass das gesamte Team die nicht mehr benötigten Hochzeitsgeschenke bei Veronika deponiert, macht die Sache nicht besser. Auch Till befindet sich an einem Tiefpunkt, er ist durch die Prüfung gefallen. Dass gerade Vonderwerth ihm unter die Arme greifen wird, indem er ihm ein Attest schreibt, hätte sich Till nie träumen lassen.


 

 

212. Blutrausch

 

 

Thomas Balthus wird mit starken Magenschmerzen in die Notaufnahme eingeliefert, obwohl ihm erst vor kurzem ein Magengeschwür entfernt wurde. Auf dem Ultraschallbild entdecken die Ärzte einen Tupfer, der während der letzten Operation vergessen wurde. Der verantwortliche Arzt ist ein ehemaliger Studienkollege von Dr. Voss - doch der ist nicht bereit, den Vorfall für seinen nervlich angeschlagenen Freund zu vertuschen. Ein dunkles Geheimnis belastet Paul Kaltental: Sein Sohn Paul leidet unter einer tödlichen Erbkrankheit, allerdings weiß weder seine Frau noch sein Sohn selbst davon. Als Paul mit einem Kreislaufkollaps eingeliefert wird, muss der Vater seiner Familie die traurige Wahrheit mitteilen... Traurig über das Boxverbot seines Chefs ist Dr. Scheu bei dem Anblick von Klaus Kaschinski kaum noch, denn Klaus ist an seiner Stelle in den Boxring gestiegen und wurde von seinem Gegner übel zugerichtet. Indessen ist Frederik Franzen, ein Darsteller aus dem Musical "Tanz der Vampire", von der Bühne gestürzt. Er spielt seine Rolle als Vampir in der Notaufnahme unbeirrt weiter und bringt besonders Charlotte mit seinen blutrünstigen Bemerkungen zum Lachen. Als Franzen ihr jedoch in den Hals beißen will, hat der Spaß ein Ende. Für Maria Jaspers wird es ernst in dieser Nacht: Ihr Mann Andreas überrascht sie und Bennacef im Aufenthaltsraum - die Situation ist eindeutig. Andreas zieht die Konsequenzen und trennt sich von seiner Frau. Maria ist fassungslos, auf diese Reaktion war sie nicht vorbereitet. Vonderwerth hingegen kann endlich aufatmen: Mit Leos Hilfe gelingt es, Armin Hansen zu einem Geständnis zu bewegen - er gibt zu, vorsätzlich Kokain in Vonderwerths Kaffee gemischt zu haben.


 

 

213. Mein Kind soll leben

 

 

Jana Dahlke wird mit einem Oberschenkelbruch eingeliefert, nachdem sie aus ihrer brennenden Wohnung auf eine Rettungsplane springen musste. Auf dem Röntgenbild entdecken die Ärzte nicht nur, dass Jana schwanger ist, sondern auch, dass sie Krebs hat. Sie muss sich entscheiden zwischen einer Therapie oder dem Leben ihres Kindes... Auch für den Patienten Gabler geht es um Leben und Tod: Nachdem er mit Till im Aufzug stecken geblieben ist, bekommt der lungenkranke Mann keine Luft mehr. Till erhält durch die Gegensprechanlage von Scheu die notwendigen Anweisungen für einen Lungenschnitt. Indessen hat Vonderwerth ganz andere Probleme: Sein Patient, ein bekannter Catcher, genannt "King Kong" Kalle, hat nur einen verrenkten Finger und nicht wie Vonderwerth glaubt, eine Hodenverletzung. In seiner Eitelkeit gekränkt, stürzt sich Kalle auf den ahnungslosen Chirurgen. Ein pikantes Problem macht auch Brenneke zu schaffen, er hat ein Potenzmittel eingenommen und leidet unter den Nebenwirkungen. Gisela macht sich schon ernsthaft Sorgen um ihn - doch nachdem Scheu mit Brenneke ein Gespräch "unter Männern" geführt hat, kann er sie beruhigen.


 

 

214. Der geborene Dieb

 

 

Lebensgefährlich verletzt ist der 13-jährige Mirko, der von einem Zaunpfahl durchbohrt wurde. Seine Tante ist über die Rettung nicht erfreut, denn sie ist der Meinung, ihr Neffe habe die Gene seines kriminellen Vaters geerbt und daher sowieso nur eine Verbrecherkarriere vor sich. Die Karriere des Künstlers Frederick scheint hingegen kurz vor dem Ende: Um seine Kunst besser vermarkten zu können, hat er vor vielen Jahren seinen Tod inszeniert. Als er nun von einer Journalistin entdeckt wird, kann er nur mit Hilfe des kunstinteressierten Dr. Vonderwerths der eifrigen Reporterin entkommen. Dr. Bennacef steht vor einem Rätsel: Die 16-jährige Lilli hat ein taubes Bein, aber alle Untersuchungen bleiben ergebnislos. Bennacef und Jaspers geben während der Arbeit das perfekte Team ab, aber in ihre private Beziehung schleichen sich allmählich Unstimmigkeiten. Als Bennacefs Eltern in die Notaufnahme kommen, kümmert sich Jaspers rührend um das Paar, muss allerdings enttäuscht feststellen, dass ihr Freund bei seinen Eltern noch nie von ihr gesprochen hat... Der Zuhälter Manne wird mit starken Brustschmerzen in die Notaufnahme eingeliefert. Als sich der Verdacht auf Brustkrebs bestätigt, ist Manne in seiner Männlichkeit tief verletzt.


 

 

215. Jugendsünde

 

 

Luzie wird bei einem Motorradunfall schwer verletzt. Als Luzies Mutter ihrem Freund Chris begegnet, erkennt sie in ihm den Jungen, der vor zehn Jahren auf einer Demo ihren Mann tödlich verletzte. Die 14-jährige Yvette hat ihren Vater niemals kennen gelernt, sie weiß nur von einem "One-Night-Stand" ihrer Mutter Regina mit einem Kenianer. Als Yvette mit einer Säureverbrennung aus der Schule kommt, vermutet Regina einen rassistischen Übergriff. Doch davon kann nicht die Rede sein. Für Verwirrung sorgt der attraktive Edzard: Er kommt mit einem allergischen Hustenreiz in die Notaufnahme. Als Charlotte ihm anbietet, bei ihr zu übernachten, ahnt sie noch nicht, dass Edzard ein "Muttersöhnchen" ist. Dr. Bennacef möchte gern mal wieder mit seiner Freundin allein sein. Als er erfährt, dass Dr. Jaspers es nicht über das Herz bringen konnte, ihre Kinder wieder nach Afrika zu schicken, ist er sichtlich frustriert. Auf ein Abstellgleis geschoben fühlt sich auch Brennekes Frau Marianne, dennoch kommt sie in die Notaufnahme, um Helmut zum Frühstück auf dem Fischmarkt abzuholen...


 

 

216. Nichts ist wie es scheint

 

 

Die schwangere Geraldine wird wegen vorzeitiger Plazenta-Ablösung in die Notaufnahme gebracht. Sie bringt einen schwerstbehinderten Jungen zur Welt. Geraldine hat das Kind ausgetragen, um ihrer Mutter, die nach einer Fruchtwasseruntersuchung abgetrieben hat, zu beweisen, dass auch behinderte Babys ein Recht auf Leben haben. Kein Recht auf Leben hat für Bettina ihr Verfolger Tim: Seit zwei Jahren wird sie von dem fanatischen Verehrer terrorisiert und überfährt ihn in einem Anfall der Verzweiflung. Als Dr. Voss realisiert, dass es sich bei dem Stalker um einen Verrückten und nicht um einen unglücklich Verliebten handelt, will er Bettina helfen. Etwas verrückt wirkt auch Thomas Baumann. Er wird mit einem verknacksten Fuß von seinem Bruder Olaf in die Notaufnahme getragen. Thomas hoffte, seinen Bruder mit einem inszenierten Selbstmordversuch vom Heiraten abhalten zu können.


 

 

217. Heirate mich

 

 

Eigentlich soll es der schönste Tag in Sophies Leben werden, doch zwei Stunden vor der Hochzeit hat ihre Mutter Anna plötzlich starke Schmerzen. Diagnose Milzriss, Anna muss sofort operiert werden. Sophie ist verzweifelt, doch da kommt schon die nächste Katastrophe auf sie zu: Ihr Bräutigam Edwin wird mit einem allergischen Schock eingeliefert, an seiner Seite ist Martin, Sophies Trauzeuge und Ex-Freund. Sophie glaubt, dass Edwin absichtlich Nüsse gegessen hat, um den Hochzeitstermin platzen zu lassen. Als ihr Vater die Notaufnahme betritt, nimmt das Chaos seinen Lauf. Indes ringt Notarzt Erich um sein Leben: Der ehemalige Lebensgefährte von Dr. Scheu ist mit dem Rettungswagen schwer verunglückt. Scheu ist außer sich.


 

 

218. Das verkaufte Kind

 

 

Pjotr Tchernichov hat seine Tochter Anja an das kinderlose Ehepaar Keller verkauft, um die Zukunft Anjas und das Leben seiner Familie in Tadschikistan abzusichern. Doch als er mit schweren Herzrhythmusstörungen auf der Intensivstation liegt, wird Pjotr klar, dass er einen Fehler gemacht hat. Ein Fehler darf den Ärzten in der Behandlung des asthmakranken Bodo nicht unterlaufen, doch souverän stellt Charlotte die komplizierte Medikamentierung ein und erlöst den Patienten von seiner Atemnot. Frank Werner hat eine Platzwunde an der Stirn, angeblich ist er von der Leiter gestürzt. Als Dr. Bennacef eine gefährliche Magenruptur feststellt, gesteht Frank den Ärzten, dass seine Frau ihn verprügelt hat - allerdings auf seinen Wunsch, denn Frank ist Masochist.


 

 

219. Der Beschützer

 

 

Die junge Susanne fühlt sich verfolgt, voller Panik läuft sie vor ein Taxi - die schwer verletzte Flötistin wird in die Notaufnahme eingeliefert. Bald stellt sich heraus, dass ihr Verfolger von ihrer leiblichen Mutter, einer Sopranistin, als ihr persönlicher Beschützer engagiert worden ist.. Robert Brendel hat einen schweren Autounfall, seine Töchter Hanna und Frauke jedoch sind damit beschäftigt, sich gegenseitig das Leben zur Hölle zu machen. Schon seit ihrer Kindheit kämpfen sie um die Liebe ihres Vaters. Stets schenkte er nur der Erfolgreicheren seine Aufmerksamkeit - ein Spiel, das Frauke nicht mehr mitspielen will. Indes ist in der Notaufnahme einiges los, es werden reihenweise schwer vergiftete Partygäste eingeliefert. Im Nachbarhaus des Gastgebers wurde ein Gas gegen Ungeziefer eingesetzt, das für Menschen tödlich sein kann. Auch Anneliese Hansen, die Frau des Verwaltungsdirektors, war zu Gast auf dem Fest. Veronika geht mittlerweile ganz in ihrer neuen Funktion als Personalrätin auf. Ihr gelingt es sogar, die Forderung nach flexiblen Arbeitszeiten durchzusetzen - doch der Personaleinsparung am Empfang steht auch sie hilflos gegenüber. Helmut soll in den Vorruhestand versetzt werden, und Gisela entscheidet sich unter diesen Bedingungen, das alphateam zu verlassen.


 

 

220. Der Mutterblitz

 

 

Die Brüder Robert und Theo waren vor vielen Jahren beide in Evi verliebt. Sie hat sich für Robert entschieden, worauf Theo nach Kanada ausgewandert ist. Nun ist Theo zu Evis Beerdigung nach Hamburg geflogen. Da Robert auf dem Weg zum Flughafen einen Autounfall hatte, treffen sich die Brüder in der Notaufnahme - doch die Freude hält sich in Grenzen. Auch für die schwangere Antje endet die Fahrt nach Hamburg in der Notaufnahme: Sie stürzt auf dem Weg zu den künftigen Eltern ihres Kindes die Treppe hinunter. Doch Schneiders, für die Antje nach einer künstlichen Befruchtung das Baby austrägt, möchten das Kind nicht mehr. Laszlo Specht hat sich beim Anziehen sein kostbarstes Körperteil mit dem Reißverschluss einklemmt.


 

 

221. Böses Blut

 

 

Jana wurde von einem Auto angefahren und ist schwer verletzt. Ihre Mutter Sybille ist verzweifelt und bedrängt die Ärzte, sofort zu operieren. Erst als Janas Vater den Empfang betritt, wird der Grund für ihre Panik offensichtlich: Der streng gläubige Anwalt verbietet jeden weiteren operativen Eingriff an seiner Tochter. Dr. Scheu und Dr. Vonderwerth jedoch denken nicht daran, das Mädchen verbluten zu lassen. Auch der siebenjährige Béla handelt eigenmächtig, er möchte mit seinem kranken Teddy zum Arzt. Nachdem Till das Stofftier operiert hat, ist auch Béla bereit, sich untersuchen zu lassen. Bélas Mutter Beate hält die Bauchschmerzen ihres Sohnes für Theater, doch als Dr. Jaspers einen entzündeten Blinddarm diagnostiziert, kann die gestresste Mutter ihr schlechtes Gewissen nicht verbergen. Auch Aliakbar Khan plagt sein Gewissen, denn der Wachmann hat seinen eigenen Auftraggeber im Dunkeln niedergeschlagen. Er schiebt die Schuld auf einen fiktiven Einbrecher, doch so leicht lässt sich sein Chef nicht beruhigen.


 

 

222. Liebe ohne Ende

 

 

Weil ihre Tochter nach Kanada auswandern will, hat Gerda Klein der Lebensmut verlassen. Sie lässt sich von einem Bankräuber in den Bauch schießen und wird damit nicht nur in den Augen ihrer Tochter zur Heldin. Heldenhaft versucht auch die krebskranke Rita zu sein: Sie hat sich vor wenigen Wochen in Peter verliebt, verschweigt ihm jedoch ihre Krankheit. Als sie mit einem gebrochenen Bein in der Notaufnahme landet, versucht sie, ihn vor der Wahrheit zu schützen und behauptet, sie sei verheiratet - doch Peter lässt seine neue Liebe nicht im Stich. Auch Michael Laurich ist sicher, die Liebe seines Lebens gefunden zu haben und versteckt für seine Freundin sogar einen Verlobungsring im Champagnerglas. Als Lydia glaubt, den Ring verschluckt zu haben, entpuppt sie sich als egozentrische Materialistin. Glücklicherweise werden Michael von der sympathischen Kellnerin Anna die Augen geöffnet.


 

 

223. Spurlos

 

 

Der kleinwüchsige Bertie ist im Varieté ein Star, doch die eigenwillige Darbietung "Zwergenwerfen" soll per Gesetz verboten werden. Als Bertie von seiner kurzsichtigen Partnerin falsch geworfen wird und sich dabei das Schlüsselbein bricht, scheint seine Karriere endgültig beendet ... Auch für Frank bedeutet die Bühne sein Leben: Weil ihn als Mann niemand wollte, verkleidet er sich als "Franka" und hat mit der Band "Bad Girls" großen Erfolg - bis er sich in seine Bandkollegin Nataly verliebt. Gerd Zaprisky deutet seine Nackenschmerzen als Verspannung. Als er leblos am Empfang zusammenbricht, stellen die Ärzte fest, dass seine Halswirbel lebensgefährlich verletzt sind ... Alice Klarbach wird in ihrer Wohnung auf Grund einer Kohlenmonoxydvergiftung ohnmächtig. Ihr Ex-Mann Roland vermutet einen erneuten Selbstmordversuch, wie damals, als er sie verlassen hat und sie durch den laufenden Motor auch das Leben ihres Sohnes Tim in Gefahr brachte. Roland kann ihr nicht verzeihen und verhindert seitdem jeden Kontakt zwischen Tim und seiner Mutter. Dr. Voss hat 15-Jähriges Dienstjubiläum.


 

 

224. Eine Frage der Würde

 

 

Um wieder zurück in den Knast zu kommen, hat Horst Kuhlke mit einer Wasserpistole eine Tankstelle überfallen. Ein Leben in Freiheit ist für ihn nicht mehr vorstellbar - das sieht sein Bewährungshelfer allerdings anders ... Die leberkranke Petra liebt ihre Schwester Sandra über alles, aber als die ihren Freund Jens heiraten möchte, droht Petra, sich das Leben zu nehmen und verursacht einen schweren Autounfall. Sandra soll einen Teil ihrer Leber spenden - als sie von dem Erpressungsversuch erfährt, kommen ihr Zweifel. Auch Notarzt Erich und Dr. Scheu zweifeln, als ihnen ein Patient von einem Klinikbalkon plötzlich vor die Füße fällt. Doch der schwer verletzte Mann hat keinen Selbstmordversuch unternommen, sondern ist ein Schlafwandler. Für Scheu ist das nicht die einzige Überraschung in dieser Nacht, denn er bekommt Besuch von seinem ehemaligen Pflegekind Jonas. Der Teenager ist von zu Hause abgehauen, weil seine Pflegeeltern ihn misshandelt haben - Scheu ist seine letzte Rettung.


 

 

225. Der falsche Mann

 

 

Georg wird mit starken Magenschmerzen in die Notaufnahme eingeliefert. Als er sich vor seiner Freundin Tina nicht ausziehen will, kommen der Frau Zweifel. Die leidenschaftliche St. Pauli-Anhängerin ahnt nicht, dass sie sich in einen echten FC Bayern-Fan verliebt hat. Die Polizistin Maren Seifert hat im Einsatz einen unbewaffneten Einbrecher erschossen und wurde selbst durch dessen Komplizen verletzt. Ihr Vorgesetzter hält sie nach wie vor für die beste Polizistin, die er jemals hatte, ihr Mann hingegen wünscht sich, dass sie ihren gefährlichen Beruf endlich aufgibt ... Richard Frey ist mit Leib und Seele Elvis-Imitator. Selbst als bei ihm ein Tumor festgestellt wird, verliert er seinen Humor nicht. Auf seine Tochter Lisa Marie hingegen wirkt er wie ein lächerlicher Clown - bis er für sie durch die Lautsprecheranlage ein Liebeslied singt.


 

 

226. Tödliche Träume

 

 

Weil ihre Eltern die Beziehung zu ihrem Freund Thomas ablehnen, sieht Nadja keinen anderen Ausweg als gemeinsam mit ihm zu sterben - wie Romeo und Julia. Nachdem sie das Gift geschluckt haben, ruft Thomas im letzten Moment den Notarzt, worauf sich Nadja in ihrer Liebe verraten fühlt ... Auch Frau Brügge lebt in einer Traumwelt, sie hält sich für Sophie Freifrau von Brügge. Als die Ärzte feststellen, dass sie gerade entbunden haben muss, leugnet sie die Existenz eines Babys. Und auch Frau Pösseldorfer erlebt einen Albtraum: In ihrem Bauch wurde bei einer Gallenstein-Entfernung ein Tuch vergessen. Für Dr. Vonderwerth ist das eine Genugtuung, sieht er doch seine akribische Überprüfung der OP-Instrumente endlich legitimiert.


227. Spieglein, Spieglein an der Wand

 

 

Der neunjährige Jannick wird mit einer lebensgefährlichen Vergiftung eingeliefert. Seine Mutter Svenja findet keine Erklärung für seinen Zustand. Erst als Jannicks Schwester Valerie gesteht, dass sie ihren Bruder zu spät abgeholt und er in dieser Zeit im Imbiss Frikadellen gegessen hat, kommen die Ärzte den Kolibakterien auf die Spur. Auch für Stefan Bergmann kommt es zu einer bösen Überraschung, er hat vor drei Monaten von seinem Bruder Felix eine Spenderniere erhalten, nun gibt es Komplikationen. Als Stefan erfährt, dass Felix ihm nur unter der Bedingung die Niere gespendet hat, wenn seine Frau Christina mit ihm schläft, ist er nicht nur von seinem Bruder bitter enttäuscht. Für eine positive Überraschung sorgt Pflegeschüler Till. Er unterstützt Dr. Bennacef bei der Suche nach einem Tierbiss und entdeckt, dass Patient Kleber in Brasilien von einem seltenen Skorpion gebissen worden sein muss. Dr. Scheus Nerven werden in dieser Nacht auf eine harte Probe gestellt. Er glaubt, Erich habe absichtlich den Termin mit dem Jugendamt platzen lassen. Dabei wollte Erich Jonas nur decken, denn der hat die komplette Wohnung unter Wasser gesetzt. Auch Schwester Dorothea hat etwas zu verheimlichen, sie hat ein schlechtes Gewissen, weil sie zuviel gefeiert hat - nun schleppt sie sich mit einem quälenden Kater durch die Schicht. AiPlerin Charlotte hingegen ist wohlauf, sie soll für ein Fachblatt einen medizinischen Artikel schreiben. Den möchte sie gerne mit Dr. Vonderwerth gemeinsam erarbeiten, doch der ruppige Chirurg zeigt sich nicht von seiner kooperativen Seite. Teamarbeit verlangt auch Verwaltungsdirektor Hansen, er hat ein Shooting für Modeaufnahmen in der Notaufnahme genehmigt, besonderer Clou: Oberschwester Gisela wird als Model ausgewählt.


 

 

228. Brandopfer

 

 

Malte Köhnen ist ein Spieler, immer wieder verliert er Geld bei Pferdewetten. Ein Grund, warum er und seine Frau sich regelmäßig streiten. Als Malte wieder einmal alles verspielt, versucht er mit dem Auto gegen einen Brückenpfeiler zu fahren. Was er nicht weiß, auch seine dreizehnjährige Tochter Anna befindet sich im Wagen. Der kleine Lars hingegen kann von seinem Vater gerettet werden - Guido Fechter ist Feuerwehrmann und war nur kurz Pizza holen, als in dem Haus seiner ehemaligen Geliebten und Mutter seines Sohnes ein Gastank explodiert. Für Sonja besteht keine Hoffnung mehr, doch Lars bleibt unverletzt und freundet sich im Warteraum mit Guidos Ehefrau an. Von Freundschaft kann bei „Wawah“ und Toni auf den ersten Blick nicht die Rede sein. Der Rock-Gitarrist glaubt, dass sein Manager ihm Geld schuldet und hat ihm als Pfand einen Goldzahn ausgeschlagen. Doch ernsthaft böse ist Toni nicht, schließlich haben die Beiden schon dreißig Jahre lang mehr oder weniger glanzvollen Zeiten der Musikbranche miteinander verbracht. Glanzvoll ist auch der Auftritt Giselas in dieser Schicht. Ein Fototeam bevölkert die Notaufnahme und Gisela wird in der neuesten Klinik-Kollektion abgelichtet. Auch Schwester Dorothea geht ausgefallene Wege, sie hat sich tätowieren lassen. Dass es sich bei dem chinesischen Tattoo um ein Symbol für Kindersegen handelt, wusste sie allerdings nicht. Kinder werden AiPlerin Charlotte und Dr. Vonderwerth wohl nicht miteinander bekommen, aber immerhin verfassen sie gemeinsam Artikel für medizinische Fachzeitschriften. Auch wenn Dr. Vonderwerth die Befürchtung zu haben scheint, er könne von seiner jüngeren Kollegin in den Schatten gestellt werden, kann er sich ein gemeinsames Arbeitswochenende in Travemünde vorstellen.


 

 

229. Die Hand der Fatma

 

 

Die achtjährige Dalila flieht aus ihrem Heimatland Algerien als blinder Passagier auf einer Segelyacht. Nach Wochen auf See wird sie im Hamburger Hafen von Carsten Ungers entdeckt und in die Notaufnahme gebracht – überglücklich sieht Dalila in dem Segelyachtbesitzer ihren Retter, doch wird Carsten sich der Verantwortung für das kleine Mädchen stellen? Gerettet wird auch der wegen Drogenmissbrauch in Verruf geratene Quizmaster Jan Nilsen. Nachdem er eine Treppe hinunter gestürzt ist, scheinen seine Beine wie gelähmt - nur AiPlerin Charlotte erkennt die Ursache seiner Ausfallerscheinungen. Der kleine Noah soll an einer tödlichen Krankheit leiden, doch dank Dr. Vonderwerth wird die falsche Diagnose aufgedeckt und Noahs Kinderarzt als Betrüger entlarvt. Die hochschwangere Rita fühlt sich ebenfalls betrogen - zum dritten Mal ist ihr Bräutigam vor dem Altar in akute Atemnot geraten, nun befürchtet sie, ihr Kind unehelich zur Welt bringen zu müssen – doch was steht eigentlich einer Trauung in der Notaufnahme im Wege? Schwester Dorothea geht gerne unkonventionelle Wege, zwischen Beruf und Privatleben sieht sie keinen Widerspruch und will sich von Matthias auf dem Motorrad zur Einsegnung fahren lassen. Um Originalität bemüht ist auch Oberpfleger Brenneke. Vor 35 Jahren hat er seine Frau kennen gelernt und möchte ihr zu diesem Anlass ein Gedicht schreiben, die poetischen Anmerkungen der Kollegen helfen ihm allerdings wenig. Das Gefühlsleben von Dr. Voss wird in dieser Schicht ebenfalls auf die Probe gestellt. Als er sein Foto zwischen barbusigen Krankenschwestern auf einer pornographischen Web-Site entdeckt, ist er außer sich vor Schreck. Auch Charlotte fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut, sie hat einem Journalisten ein Interview über ihre Karriere angeboten, doch um den sensationshungrigen Reporter wieder loszuwerden, braucht sie Veronikas Hilfe.


 

 

230. Bewährungsproben

 

 

Der russische Spätaussiedler Michael hat sich aus dem 3.Stock gestürzt. Seine Frau glaubt an einen Unfall, doch Sohn Jurek erhält einen Abschiedsbrief. Für Jurek steht fest, dass seine Mutter an dem Selbstmordversuch Schuld ist, sie hat ihren Mann mit ihrem ewigen Klagen um die verlassene Heimat in die Verzweiflung getrieben. Die Verletzungen des freundlichen Kioskbesitzers Paelke sind glücklicherweise nicht lebensgefährlich, Paelke wurde von einer Bande Jugendlicher ausgeraubt und zusammengeschlagen. Dass der vorbestrafte Adrian sich auf Anraten seines Bewährungshelfers Klaus bei Paelke entschuldigt, wirkt allerdings nicht sehr glaubwürdig – doch als Klaus einen Herzinfarkt erleidet, erzählt Adrian endlich die Wahrheit. Für Gisela sind Jungs wie Adrian der letzte Abschaum, ihr Freund Leo hat vor wenigen Stunden einen jungen Drogendealer aus der Elbe retten wollen und ist dabei in eine Schiffsschraube geraten, sein Zustand ist kritisch, Gisela ist verzweifelt. Ganz andere Gedanken beschäftigen Pflegeschüler Till und Dr. Bennacef, der möchte den jungen Kollegen aus seinem reichen Erfahrungsschatz in Sachen Frauen profitieren lassen. Dass er seine Casanova-Qualitäten ausgerechnet bei Vonderwerths Freundin Genevieve unter Beweis stellen will, führt allerdings zu Verwirrung. Die hat nämlich ein Foto von Vonderwerth und Charlotte in einer Illustrierten entdeckt und macht ihrem Freund eine Szene. Charlotte fühlt sich für diesen Eklat verantwortlich und möchte Genevieve über die wahren Umstände des Fotos aufklären, wird allerdings von Vonderwerth in ihre Schranken gewiesen – ihm ist es nämlich ganz recht, dass die Beziehung zu der exaltierten Künstlerin ein Ende hat. Ein Ende scheint auch endlich die Unordnung in der Computerbedienung des alphateams zu haben - Brennekes Sohn Johannes richtet ein neues Tabellensystem ein.


 

 

231. Courage

 

 

Ein vierjähriges Mädchen wird von einem Auto erfasst, die Kleine ist ihrem Ball hinterher auf die Straße gelaufen. Die Eltern sind verzweifelt als das Kind die schwere Operation nicht überlebt. Kurz darauf wird Matthias Tegel eingeliefert, der Versicherungsangestellte hat einen Darminfarkt und muss sofort operiert werden. Dass Tegels Geliebte die Gelegenheit nutzen möchte, um seiner Frau endlich die Wahrheit über ihr Verhältnis zu offenbaren ist nicht sein einziges Problem. Denn Tegel soll am nächsten Tag eine wichtige Präsentation leiten - noch während der Operation beginnt unter seinen Kollegen das Gerangel um die Stellvertretung. Für eine Operation bleibt Flora hingegen keine Zeit mehr, sie hat sich im Imbiss an einem Hühnerknochen verschluckt und kann nur in letzter Sekunde von Oberpfleger Brenneke gerettet werden. Sohn Johannes ist vom professionellen Einsatz seines Vaters beeindruckt, kurz zuvor ließ sein Respekt ihm gegenüber jedoch zu wünschen übrig. Auch Dr. Scheu trifft seinem Freund Erich gegenüber nicht immer den richtigen Ton. Der Tod des kleinen Mädchens, dass ihm unter den Händen weggestorben ist, hat ihn schwer getroffen. Kein Wunder, dass er wütend wird, als er erfährt, dass Jonas auf einer Fahrt in Erichs Notarztwagen verletzt wurde. Verwirrte Gefühle quälen auch Gisela und ihren Freund Leo. Um seiner verzweifelten Freundin Hoffnung zu machen, gibt Leo vor, seinen Körper wieder spüren zu können.


 

 

232. Nicht mit mir

 

 

Die allein erziehende Susanne hat ihre Tochter zu einer „Windpockenparty“ geschickt, um eine Ansteckung der Kinderkrankheit zu provozieren. Doch als Folgeerscheinung erkrankt Saskia an einer komplizierten Knochenhautentzündung des Fußgelenks - Susanne ist verzweifelt, werden die Ärzte eine Amputation verhindern können? Das Schlimmste verhindern wollte auch die Filialleiterin Margit Brauer, sie bringt den ehrgeizigen Angestellten Dieter Wendt mit einem entzündeten Daumen in die Notaufnahme. Die gestresste Chefin hat allerdings nicht den Mut, ihm mitzuteilen, dass seine Kündigung beschlossene Sache ist - als Wendt davon erfährt, stürzt er sich vom Klinikdach. In einer ausweglosen Situation glaubt sich auch der zwanzigjährige Frank, er ist unter Polizeibewachung in der Notaufnahme. Um aus der Klinik fliehen zu können, tischt er Till eine Lügengeschichte auf. Doch der bewahrt ihn gerade noch vor einer erneuten Dummheit, denn Frank muss dringend operiert werden. Dumm gelaufen ist es für Jobst Pucher, der frisch entlassene Häftling hat bei dem Versuch, sein Auto auszuparken, seine Freundin Sonja angefahren. Doch es kommt noch schlimmer: Sonja ist im dritten Monat schwanger, obwohl Jobst die letzten fünf Monate im Knast verbracht hat. Oberpfleger Brenneke graust die Vorstellung ins Gefängnis zu müssen und er gibt das Geld, das er zuviel überwiesen bekommen hat, schweren Herzens zurück. Schwer macht es sich auch Veronika mit der Taufe ihres Sohnes, nun möchte sie sogar einen Stern für ihn kaufen. In den Sternen steht auch was Dr. Vonderwerth mit den vielen Russinnen anfängt, die ihn anrufen - solch dunklen Seiten hätte keiner an ihm vermutet. Till zeigt sich ebenfalls nicht von seiner besten Seite: die neue Praktikantin schwärmt für ihn, doch er lehnt ihre Hilfsbereitschaft einfach ab. Giselas Gefühle zu Leo werden hingegen auf eine ernsthafte Probe gestellt, sie hat Angst vor ihrer gemeinsamen Zukunft.


 

 

233. Streikbrecher

 

 

Sabina Schilling hat sich zehn Wochen in der Gewalt kolumbianischer Geiselnehmer befunden und wird per Bundeswehrhubschrauber in die Notaufnahme gebracht. Die junge Frau hat sich unsterblich in einen ihrer Entführer verliebt und erwartet sogar ein Kind von ihm. Ihr Freund Gregor ist entsetzt, dennoch verspricht ihr, immer für sie da zu sein. Soviel Großmut hat Streikführer Carsten seinem Vater Lutz gegenüber nicht bewiesen. Sein Vater war ihm immer ein großes Vorbild, doch seitdem er angefangen hat zu trinken, hat Carsten den Respekt vor ihm verloren. Als Lutz mit seiner Hand in eine Metallsäge gerät, kommt es am Krankenbett endlich zu einer Aussprache zwischen Vater und Sohn. Dem Möchtegern-Rennfahrer Michael Schumacher gelingt es, einen Film aus einem Radarkasten zu entfernen, er bricht sich allerdings dabei das Sprunggelenk. Auch Dr. Bennacef profitiert von dieser außergewöhnlichen Aktion, es ist das gleiche Radargerät, dass auch ihn geblitzt hat. Dr. Vonderwerth hingegen scheint in Schwierigkeiten zu stecken, ansonsten kann das Team sich den Besuch zweier leicht bekleideter Russinnen nicht erklären. Erklären kann sich auch Dorothea nicht, warum ein so abergläubischer Mensch wie Veronika ihr Kind christlich taufen lassen möchte – Veronika kann sich einfach nicht auf ein Taufdatum festlegen. Festlegen will sich auch Till nicht, der Liebeserklärung Tanjas begegnet er mit einer glatten Lüge. Gisela hingegen muss der Wahrheit ins Gesicht sehen, hat sie den Mut, Leo zu Hause aufzunehmen oder muss ihr Freund in ein Pflegeheim?


 

 

234. Schluss mit Lustig

 

 

Weil Rolf auf einer Weihnachtsfeier mit einer anderen Frau geflirtet hat, kommt es zu einem heftigen Streit mit seiner Frau Carmen. Die tobt vor Eifersucht und wird bei dem Gerangel mit ihrem Mann am Kopf verletzt. In der Notaufnahme kann sie sich an eine andere Frau nicht erinnern – wird er ihr trotzdem die Wahrheit sagen? Die Wahrheit glaubt auch die Psychologiestudentin Sabrina zu kennen, sie ist sicher, dass Till schwul ist – warum sonst interessiert er sich weder für sie noch für ihr Busen-Tattoo. Als Lasse, ein schwuler Patient Till eindeutige Avancen macht, ergreift der Pflegeschüler allerdings die Flucht. Sabrinas Armbruch wurde währenddessen von Charlotte versorgt, sie kann die Klinik verlassen. Die jungen Frauen haben sich blendend verstanden und der attraktive Tom, Charlottes neuer Schwarm, fährt Sabrina nach Hause. Tom und Charlotte haben sich auf der Eisbahn kennen gelernt und die sonst so rationale AiPlerin ist hin und weg. Als sie in der Zeitung die Ähnlichkeit zwischen Tom und einem gesuchten Serienmörder entdeckt, bricht sie in Panik aus, sie muss Sabrina helfen. Als Tom schwerverletzt in die Notaufnahme zurückkehrt und Charlotte zwingt, ihn zu behandeln, eskaliert die Situation – um Sabrina zu retten, greift die AiPlerin zu illegalen Mitteln und setzt ihre Karriere aufs Spiel. Als Tom stirbt, steht fest, dass Charlotte nie wieder als Ärztin praktizieren darf. Auch für Dr. Jaspers ist dies die Nacht der Entscheidungen. Mit hohem Fieber kommt ihr Sohn Leon in die Notaufnahme, die neue Freundin ihres Mannes steht ihm liebevoll zur Seite – Dr. Jaspers ist in ihrer Rolle als Mutter tief verletzt. Nur Dr. Vonderwerth beschäftigt sich mit den Banalitäten des Alltags, er denkt nur noch an eine perfekte Putzhilfe, kein Wunder, dass er Leos Pflegerin gleich für seine Dienste beanspruchen will.



 

 

10. Staffel (2005)


 

 

235. Nierchenwochenende

 

 

Oberschwester Gisela freut sich, nach sechs Monaten endlich wieder in die Notaufnahme zurückzukehren. Die Flitterwochen mit Leo hat sie sehr genossen, aber jetzt braucht sie wieder die Arbeit in ihrem geliebten alphateam. Die Enttäuschung ist groß, Gisela sieht fast nur fremde Gesichter, und auch die Räumlichkeiten in der Notaufnahme haben sich verändert. Darüber hinaus scheint es überhaupt niemanden zu interessieren, dass sie heute ihren ersten Arbeitstag hat. Ärzte wie Schwestern stehen unter Strom, nicht einmal Helmut hat Zeit für eine Umarmung. Grund für das hektische Treiben ist eine von der neuen Verwaltungschefin Dr. Cordula Thiessen angeordnete Katastrophenübung. Die muss allerdings sofort abgebrochen werden, als Gisela den Anruf erhält, dass im Hamburger Hafen eine Gangway eingestürzt ist. Elf Verletzte müssen dringend versorgt werden. Die ehrgeizige Verwaltungschefin will die Katastrophenübung zwar zunächst fortsetzen, doch Gisela setzt sich durch - schließlich stehen Menschenleben auf dem Spiel. Die zum Teil schwer verletzten Unfallopfer werden vom Team versorgt, nur der junge Assistenzarzt Ben von Bode steht verloren im Weg. Ausgerechnet heute hat er seinen ersten Tag und wird mit Situationen konfrontiert, denen er noch nicht gewachsen ist.


 

 

236. Hilflos

 

Dr. Cordula "Codie" Thiessen ist die neue Verwaltungschefin der Hansaklinik. Sie sorgt für frischen Wind in der Notaufnahme, doch nicht alle freunden sich mit der selbstbewussten Chefin so schnell an wie Dr. Scheu. Gisela und Helmut fühlen sich von ihrem offensiven Tatendrang kontrolliert und wittern unliebsame Sparmaßnahmen. Eine Patientin ist von ihrem Mann geschlagen worden, ihr zwölfjähriger Sohn hat für sie den Notarzt gerufen - doch trotz aller Bemühungen von Dr. Demirel weigert sich Frau Gertens, gegen ihren Mann auszusagen. Die Ratschläge ihres Kollegen Borowski und die Anweisungen Vonderwerths ignorierend, lässt Sonya eine Sozialarbeiterin bestellen. Benjamin von Bode wird ein Betrunkener anvertraut, der seinen Rausch ausschlafen muss, dann soll er die dubiosen Bauchschmerzen eines laut jammernden Türken diagnostizieren. Als ihm dabei auch noch dessen halber Familienclan über die Schulter blickt, verlässt ihn sein Selbstbewusstsein endgültig.


 

 

237. Jede Menge Ärger

 

 

Dr. Vonderwerth ist sicher, dass er der neue Chefarzt der Notaufnahme wird und bestellt zur Feier des Tages kalte Platten - doch zur großen Freude des gesamten Teams ernennt Dr. Thiessen Scheu zum Chefarzt. Vonderwerth zeigt sich als schlechter Verlierer: Seine Verbitterung lässt er nicht nur an seinen Kollegen aus, auch die Patienten bekommen seinen Groll zu spüren. So wirft er der Mutter eines achtjährigen Jungen vor, ihn zu lange vor dem Computer zu "parken". Erst als die Tochter einer Patientin, die mit einem Oberschenkelhalsbruch eingeliefert wurde, ihm beichtet, dass sie ihre alte Mutter absichtlich die Treppen hinuntergestoßen hat, erkennt Vonderwerth, wohin Verbitterung die Menschen führen kann. Auch Dr. Demirels Patient setzt gewalttätige Energien frei, der Frauenhasser schlägt wild um sich und möchte seine Platzwunde nicht von einer Ärztin behandeln lassen. Auf einer Liege festgeschnallt, spuckt er Dr. Demirel ins Gesicht, woraufhin sie ihm eine Ohrfeige verpasst. Der Patient droht Sonya mit einer Anzeige. Dr. Borowski hingegen ist nicht so kollegial - nur seiner hübschen Kollegin Dr. Demirel gegenüber. Am liebsten möchte er nur noch mit ihr operieren - aber Ben von Bode, der neue Assistenzarzt, geht ihm mit seiner Anhänglichkeit gehörig auf die Nerven. Als sich der zuckerkranke Herr Wallmann auch noch als Chauffeur von Bens Vater herausstellt, lässt Borowski seinem Spott freien Lauf. So glücklich Gisela und Helmut über Scheus Wahl zum Chefarzt sind, so unzufrieden sind sie mit ihrer neuen Verwaltungschefin.


 

 

238. Alles neu, alles anders

 

 

Die Ärzte des alphateams sollen in dieser Schicht nicht nur in der Notaufnahme arbeiten, sondern auch den Bereitschaftsdienst für das Haupthaus übernehmen. Mit diesem riskanten Experiment verursacht die neue Verwaltungschefin beinahe eine Katastrophe. Nicht nur das Team, sondern auch Scheu ist entsetzt und begibt sich zum ersten Mal mit Dr. Thiessen auf Kriegsfuß. Zunächst scheint noch alles gut zu gehen: Dr. Borowski überlässt Ben eine ältere Dame mit Kopfschmerzen, doch dann eskalieren die Ereignisse: Maik und Ben müssen ohne Hilfe von Dr. Jaspers, die im Haupthaus Dorotheas Freund Matthias behandeln muss, die junge Studentin Natalie mit Vergiftungserscheinungen versorgen. Als Natalie auf Grund einer Überdosis Malariaprophylaxe das Bewusstsein verliert, muss Dr. Scheu einspringen - obwohl er selbst eine OP an einem kleinen Jungen mit entzündetem Blinddarm vorzunehmen hätte. Den Fall hätte eigentlich Vonderwerth übernehmen können, doch der hat wiederum im Haupthaus eine geplatzte Gallenblase zu versorgen.


 

 

239. Vertraulichkeiten

 

 

Unter den Kollegen des alphateams läuft in dieser Schicht alles schief: Dr. Vonderwerth, der mit seinen Studenten einen unangemeldeten Rundgang durch die Notaufnahme macht, ist über die angeblich miserable Arbeitsmoral Schwester Dunjas entsetzt. Frau Tanner war mit dem Verdacht auf eine Unterleibsprellung eingeliefert worden, doch erst als sie das Bewusstsein verliert, entdecken Ben von Bode und Dunja die akute Blinddarmentzündung. Auch Dr. Demirel und Dr. Borowski haben erst auf den zweiten Blick einen Notfall vor sich: Karsten Andersen klagt über Schwindel und Ohnmachtsanfälle. Als Borowski ihm mitteilt, dass er einen Herzfehler hat und operiert werden muss, verliert der Frauenheld die Fassung. Ebenso wie Dr. Demirel, die Dr. Borowski, nachdem er sie im Ruheraum geküsst hat, eine Ohrfeige verpasst - denken denn alle Männer nur an Sex? Ben von Bode sicherlich nicht, obwohl er den Prostituierten, die heute nacht wegen Bänderdehnungen in die Notaufnahme kommen, reihenweise Geld zusteckt - allerdings aus purem Mitleid. Die Letzte besteht allerdings auf eine Gegenleistung und bringt Ben in eine pikante Lage. Der neue Pfleger Sören ist Helmut wirklich ein Dorn im Auge, selbst als er sich im Übereifer einen Nerv einklemmt, kann er Sörens Hilfe nur widerwillig annehmen. Wenigstens Gisela hat in dieser Schicht ein echtes Erfolgserlebnis: Dr. Scheu stellt Nelly, Giselas Zögling aus dem Fixstern, als neue Lernschwester in der Notaufnahme ein.


 

 

240. Sicherheitsrisiko

 

 

Die neue Lernschwester Nelly wird von ihrer Vergangenheit verfolgt: Trixie, eine Freundin aus Nellys alten Drogenzeiten, kommt in die Notaufnahme und will Stoff. Als Verwaltungsdirektorin Codie erfährt, dass Nelly ein Ex-Junkie ist, kündigt sie ihr fristlos. Doch diese Rechnung hat sie ohne Dr. Scheu gemacht. Nicht in der Notaufnahme weiterarbeiten darf - nach Ansicht von Dr. Jaspers - Maik Borowski. Während der Behandlung eines 18-jährigen Sportlers mit Herzrhythmusstörungen weigert sich Dr. Borowski, Jaspers' Diagnose zu akzeptieren und verabreicht ein falsches Medikament. Jaspers ist außer sich über so viel Arroganz und fordert Scheu auf, Maik zu kündigen. Doch Scheu hat ganz andere Sorgen, er muss die Schnittverletzungen des 12-jährigen Nico behandeln, der mit seinem Mountainbike von einem Garagendach direkt in ein Gewächshaus gesprungen ist. Auch Corinna hat eine sonderbare Idee: Um ihren Freund zu hindern, wieder auf See zu fahren, rührt sie ihm eine Überdosis Brühwürfel in die Suppe, doch anstelle des erwünschten Durchfalls löst die Brühe eine Glutamatvergiftung aus. Bobo, ein Jugendlicher aus einer Kiezgang, muss in der Notaufnahme genäht werden. Während er verarztet wird, randalieren seine Kumpels im Wartebereich und gehen Helmut gehörig auf die Nerven.


 

 

241. Angriffe

 

 

Assistenzarzt Ben von Bode muss in dieser Nacht erleben, wie der von ihm versorgte Ulf nach der Operation an einer Lungenembolie stirbt. Der 17-Jährige wurde an der Bushaltestelle von drei Typen niedergestochen. Auch Dr. Vonderwerth wird in dieser Nacht an seine Grenzen geführt: Ein halluzinierender Junkie verletzt ihn mit einer gebrauchten Spritze am Arm, Vonderwerth ist sich sofort der möglichen Folgen bewusst und muss der Realität ins Auge blicken: Der HIV-Test des Junkies ist positiv. Die Differenzen zwischen Dr. Borowski und Dr. Demirel bringen sogar das Leben einer Patientin in Gefahr. Die alte Dame hat eine akute Bauchfellentzündung, doch da Sonya ihrem Kollegen aus dem Weg gehen möchte, stellt sie nur eine oberflächliche Diagnose. Als Scheu davon erfährt, zögert er nicht, den beiden Streithähnen mit personellen Konsequenzen zu drohen! Helmut fühlt sich von Pfleger Sören nicht ernst genommen, ein Grund mehr, sich für künftige Auseinandersetzungen zu rüsten: Der Oberpfleger nimmt seit neuestem Karateunterricht und versucht Schwester Gisela, mit asiatischen Weisheiten zu imponieren.


 

 

242. Familiensache

 

 

Dr. Scheu will mit Erich und Jonas seinen Geburtstag feiern, doch in letzter Minute enttäuscht er die beiden - er muss arbeiten. Für Erich ist das Maß nun voll, seit Eberhard Chefarzt ist, sehen sie sich kaum noch und auch Jonas leidet unter der ständigen Abwesenheit seines Ziehvaters. Scheu ist ebenfalls nicht glücklich: Als er einem Patienten mitteilen muss, dass er Darmkrebs im Endstadium und wohl nur noch sechs Monate zu leben habe, überdenkt er seine Lebenssituation. Für Maik kommt es zu einer Familienzusammenführung der besonderen Art: Mutter, Vater und Schwester erscheinen unangemeldet in der Notaufnahme und möchten sich den Arbeitsplatz ihres Sohnes und Bruders ansehen - Maik ist der Auftritt seiner eher einfach gestrickten Eltern mehr als peinlich. Als er anschließend erschöpft auf dem Hinterhof einschläft, weckt ihn Ben zum Notfall-Einsatz und nimmt dessen Verspätung vor Dr. Jaspers auf seine Kappe. Als Dankeschön schenkt Maik ihm eine Karte für den Havanna-Club - regen sich zwischen den beiden etwa freundschaftliche Gefühle? Codie erlebt in dieser Nacht eine große Enttäuschung: Ihre Tochter Britney, die gerade aus Amerika nach Deutschland gekommen ist, weigert sich mit ihr zu sprechen, bis sie im Flur zusammenbricht. Britney wollte nicht nach Deutschland und ist aus Trotz in einen Hungerstreik getreten. In der Zwischenzeit füllt sich die Notaufnahme mit immer mehr Verletzten: Bei einem Skaterlauf um die Alster ist es zu einem Massenunfall gekommen.


 

 

243. Freunde

 

 

Dr. Vonderwerth erhält per Post seinen Aidstest und durchlebt die wohl schwerste Stunde seines Lebens: Das Ergebnis ist positiv. Als er einen Patienten zu versorgen hat, der ebenfalls HIV-positiv und aus Verzweiflung gegen einen Brückenpfeiler gefahren ist, steht Vonderwerth kurz vor dem Zusammenbruch. Für Dr. Demirel gibt es eine unliebsame Überraschung ganz anderer Art: Ihr Vater taucht völlig unerwartet mit zwei ihrer Cousins aus Antalya in der Notaufnahme auf; die beiden wollen sie als ihre mögliche Braut begutachten. Sonya ist außer sich, doch ihr Vater gibt nicht auf und greift zu einem Trick: Cousin Öczan lässt sich als Patient einliefern. Von gesunden Patienten können Dr. Borowski und Ben von Bode nur träumen, die beiden haben zwei halluzinierende, jugendliche Brüder vor sich. Doch das Drogen-Screening ist negativ und die Ärzte können nur raten, welche Art Drogen die beiden zu sich genommen haben könnten. Erst als ihr Vater in der Notaufnahme erscheint, kommt heraus, dass die Jungs sich an der "Engelstrompete" aus Vatis Schrebergarten vergriffen haben - ein Drogen-Tipp aus dem Internet! Für Ben und Maik verstärkt dieser aufwühlende Fall ihre neue freundschaftliche Verbindung, Maik möchte sogar mit seinem Kollegen ein Bier trinken gehen. Auch zwischen Till und Nelly tut sich einiges: Till möchte Nelly eigentlich nur Gutes, doch in seiner tollpatschigen Art stellt er sie vor Oberpfleger Brenneke aus Versehen bloß. Als Nelly einem Mann eine Ohrfeige verpasst, nachdem der seine kleine Stieftochter schikaniert und geschlagen hat, sieht Till seine Chance gekommen.


 

 

244. Grenzerfahrungen

 

 

Im Schanzenviertel sorgt eine Demonstration gegen den Abriss eines Kulturtreffs für viele Verletzte: Ein Polizist ist in ein Schaufenster gestoßen worden und wird mit Rippenfraktur und Schnittwunden in die Notaufnahme eingeliefert, ein anderer Beamter wurde mit einem Messer niedergestochen, die abgebrochene Klinge steckt ihm noch in der Brust. Auch auf Seite der Demonstranten fließt Blut: Durch einen Schlag in den Bauch erleidet ein junger Mann einen Darmriss und diverse Opfer haben Platzwunden. Darunter auch Miriam, die vor einigen Wochen eine Affäre mit Sören hatte und der nun alles unternimmt, um die Flamme zwischen den beiden wieder auflodern zu lassen. Als Oberpfleger Helmut bemerkt, dass Sören das Mädchen den anderen Patienten vorzieht, lässt er seiner Wut freien Lauf ... Vonderwerth, der auf das Ergebnis seines zweiten Aids-Tests wartet, schnauzt seine Kollegen an - besonders Dunja hat unter seinen Ausbrüchen zu leiden. Kurz vor einer Operation verliert Vonderwerth endgültig die Nerven. Dr. Borowski hat eine todkranke Patientin zu versorgen, die ohne künstliche Beatmung die Nacht nicht überstehen wird. Doch so tapfer die alte Dame ihrem Lebensende entgegenblickt und jegliche Lebensverlängerung ablehnt, so verzweifelt ist ihr Mann - der will um jede gemeinsame Stunde kämpfen.


 

 

245. Hoffnung

 

 

Dr. Jaspers ist überarbeitet und schiebt Doppelschichten, außerdem vermisst sie ihre Kinder. Kein Wunder, dass sie auf stur schaltet, als ihr Rivale Dr. Borowski sich mal wieder gegen ihre Diagnose stellt. Sie weigert sich, seine Behauptung, die Patientin Regina Hoven leide unter Malaria, zu unterstützen - doch Borowski ist von seiner Diagnose überzeugt und zieht den internistischen Oberarzt aus dem Haupthaus hinzu; dem ist es zu verdanken, dass Frau Hoven im letzten Moment gerettet werden kann. Durch den Tod einer Selbstmordpatientin gerät Dr. Jaspers zusätzlich unter Druck. Dr. Vonderwerth hingegen kann endlich aufatmen: Sein finaler Aidstest ist negativ. Als Schwester Dunja sich mit ihm freuen will, geht er wieder auf Distanz. Die polnische Schwester ist verletzt, hatte er sich in den vorangegangenen Wochen ihr gegenüber doch sehr geöffnet. Dr. Demirel hat die traurige Aufgabe, die fünfjährige Mina zu versorgen: Die Kleine wollte auf dem Seitenstreifen der Autobahn mit dem Fahrrad zu ihrer toten Mutter fahren - kein Wunder, dass sich bei Sonya Muttergefühle regen. Darüber hinaus erhält Sonya von Dr. Vonderwerth die Möglichkeit, eine komplizierte Gallenblasen-Operation vorzunehmen, genau diese OP braucht sie noch für ihren Facharzt. Was sie nicht weiß: Vonderwerth war vor Eintreffen des HIV-Ergebnisses zu aufgeregt, um selbst zu operieren. Lernschwester Nelly freundet sich indessen mit Dr. Thiessens Tochter Britney an, wenn es allerdings um das Thema Drogen geht, kennt Nelly keinen Spaß. Für Till ist die neue Freundschaft zwischen den beiden Mädchen ein einziges Ärgernis: Er ist doch nicht etwa eifersüchtig auf Britney?


 

 

246. Schlimmer Verdacht

 

 

Dr. Scheu macht der Spagat zwischen seiner praktischen Arbeit als Chirurg und den bürokratischen Aufgaben eines Chefarztes zu schaffen. Und so steht in dieser Nacht wieder einmal seine medizinische Kompetenz an erster Stelle: Trotz erhöhten Risikos operiert er das Knie eines gestressten Börsenmaklers mit Herzfehler, Vonderwerth ist nicht begeistert von dieser Entscheidung - doch Scheu möchte dem leidenschaftlichen Marathonläufer ein steifes Bein ersparen. Glücklicherweise nimmt ihm auch noch Verwaltungsdirektorin Codie die Umarbeitung des Haushaltsetats ab, sodass er, wie verabredet, mit Erich und Jonas in Hagenbecks Tierpark gehen kann. So professionell wie Scheu ist der junge Assistenzarzt Ben von Bode noch lange nicht, allerdings wünscht er sich in Zukunft von den Schwestern mit "Herr Doktor" angeredet zu werden - für diese Bitte muss er jedoch Lehrgeld zahlen. Schwester Dunja und Oberschwester Gisela weisen ihm Patienten zu, die normalerweise sie selbst übernehmen würden: Oma Kabel zum Beispiel, die Kreislaufprobleme vortäuscht, aber nur aus Einsamkeit die Notaufnahme aufsucht oder der verrückte Dieter, der sich von der CIA verfolgt fühlt, sowie Tim, ein junger Mann mit Down-Syndrom, der aus dem Heim ausgerissen ist, um allein in die Disco zu gehen - Ben gerät ordentlich ins Schwitzen. Schwesternschülerin Nelly hat ganz andere Sorgen: Caro und Simon, Freunde aus Nellys alten Drogenzeiten, sind in der Notaufnahme und warten auf den ebenfalls drogenabhängigen Eggi. Dr. Jaspers bekommt den Zustand des unterzuckerten Jungen nicht in den Griff, bis Nelly sie auf die Spur bringt - Eggi hat sich früher gern Diabetestabletten von seiner Oma eingeworfen. In der Zwischenzeit unterhält sich Britney mit Simon, der eine potenzielle neue Drogenkundin wittert und ihr Ecstasy besorgt. Als die Tabletten ausgerechnet in Nellys Kitteltasche landen, gerät die Schwesternschülerin in Teufels Küche.


 

 

247. Kein Mitleid

 

 

Dr. Jaspers zweifelt an dem Sinn ihrer Arbeit: Sie hat ihre Ehe geopfert, und ihre Kinder sieht sie auch nur zweimal im Jahr - wofür das alles? Als sie einem leicht verletzten Mann nach einem CT-Bild mitteilen muss, dass er jederzeit an einer Hirnblutung sterben kann, ist der Patient mehr als erbost. Anschließend hat Dr. Jaspers einen besonders tragischen Fall zu versorgen: Birkan und sein Bruder sind Mitglieder einer türkischen Straßengang, in dieser Nacht sind die beiden in einen Kampf gegen eine russische Jugendgang geraten. Als der nur leicht verletzte Birkan erfährt, dass sein Bruder so verprügelt wurde, dass er querschnittsgelähmt bleiben wird, rastet er aus und will sich rächen. Gisela hingegen fühlt sich ganz in ihrem Element, ihr Gerechtigkeitssinn kann es nicht zulassen, dass Nelly der Umgang mit Britney nur wegen deren Vergangenheit verboten wird. Sie setzt sich bei Dr. Thiessen für Nelly ein - mit Erfolg. Schwester Dunja bringt ihre fünfjährige Tochter mit zur Arbeit, da sie keinen Babysitter für diese Nacht auftreiben konnte. Als die Kleine plötzlich verschwindet, sucht das ganze Team nach dem Mädchen. Schließlich entdeckt Dr. Vonderwerth sie im Aufzug - allerdings ohne zu ahnen, dass Agnesca Dunjas Tochter ist. Zu Dunjas großer Freude kümmert sich Dr. Vonderwerth ganz entzückend um das Kind. Er hält die Kleine mit dem kahlgeschorenen Kopf für einen Jungen und tanzt mit ihr zum Empfang. Was er nicht weiß: Agnesca hat Leukämie.


 

 

248. Herzlos

 

 

Dr. Scheu und Verwaltungschefin Thiessen haben eine heftige Auseinandersetzung: Scheu möchte die iranische Asylbewerberin Sorana operieren, obwohl die Kosten vom Sozialamt nicht abgedeckt sind. Für Dr. Thiessen, die vor dem Verwaltungsrat die Kostenexplosion der Notaufnahme zu rechtfertigen hat, ist eine solche Operation nicht tragbar. Doch für Scheu steht fest, dass Soranas Gallenentzündung dringend behandelt werden muss. Auch für Dr. Borowski kommt es zu einem spektakulären Streit, denn seine jüngere Schwester Sandra kreuzt in der Notaufnahme auf und möchte bei ihm wohnen - sie will in Hamburg ein neues Leben beginnen. Und obwohl Maik eben noch einem zänkischen Ehepaar den Kopf gewaschen und ein Loblied auf die Bedeutung von Familie gesungen hat, weist er seine kleine Schwester einfach ab. Als Sandra später volltrunken in die Notaufnahme eingeliefert wird, bereut Maik sein herzloses Verhalten. Herzlos fühlt sich auch Ben von Bode: Eigentlich wollte er in dieser Nacht nur versuchen, etwas mehr Distanz zu seinen Patienten zu wahren - doch ausgerechnet Reinhard Meißner, der mit seinem Motorrad gegen einen Brückenpfeiler gerast ist, weil er den Tod seines Lebensgefährten nicht verkraften kann, braucht in dieser Nacht ein offenes Ohr. Als Ben ihn allein lässt, schneidet sich der verzweifelte Mann die Pulsadern auf.


 

 

249. Männer sind Schweine

 

 

In dieser Schicht sind sich Dr. Demirel, Verwaltungsdirektorin Codie und Schwester Dunja ausnahmsweise völlig einig: Männer sind Schweine. So wie Karim Boskar, Dr. Demirels Ex-Freund: Er entzieht sich aus Angst vor einem Drogentest einer Verkehrskontrolle und fährt in einen Müllwagen. Mit Schnittverletzungen landet er auf dem OP-Tisch seiner ehemaligen Freundin, lässt seinen Charme spielen - und tatsächlich, Dr. Demirel riskiert ihren Job als Ärztin und fälscht ihm zuliebe sein positives Drogen-Screening. Doch nachdem er völlig zugedröhnt wieder in der Notaufnahme aufkreuzt, um sie - wie in alten Zeiten - körperlich zu bedrohen, muss sie erkennen, dass Karim ihr Vertrauen mal wieder gründlich missbraucht hat. Auch für die Verwaltungsdirektorin kommt es zu einer bitteren Erkenntnis - nicht nur, dass ihre Tochter Britney CDs klaut und von der Polizei nach Hause gebracht wurde, sie muss sich auch noch von ihrer Mutter über Erziehungsmethoden belehren lassen, und zu guter Letzt gibt Ex-Mann Gordon ihr den arroganten Ratschlag, Britney doch einfach zu ihm in die Staaten zurückzuschicken, wenn sie mit ihrer Tochter nicht klarkomme. Kein Wunder, dass sich Codie dankbar mit Schwester Dunja über eine Flasche Wodka hermacht. Denn Dunja wiederum leidet unter den wechselnden Launen Dr. Vonderwerths: Erst scheint er an ihr interessiert und lässt sie sogar als Hilfestellung für ihr Studium bei einem Leistenbruch assistieren, und kurz darauf wird sie von ihm wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen.


 

 

250. Helden

 

 

Eigentlich hätte allen die Ruhe verdächtig vorkommen müssen, denn Langeweile gibt es im alphateam nun wirklich selten: Helmut kann in Ruhe Kreuzworträtsel lösen, Nelly, Till und Maik sausen in Rollstühlen durch die Flure und spielen Basketball - bis ein schrecklicher Anruf die trügerische Stille zerstört: Auf der A7, in Höhe Volkspark, ist es durch starken Nebel zu einer Massenkarambolage mit zwei Toten und Dutzenden von Verletzten gekommen. Helmut horcht sofort auf, das ist die Strecke, die seine Tochter mit seiner fünfjährigen Enkelin fahren muss. Helmut ist außer sich, als er mit seiner schluchzenden Tochter per Handy sprechen kann und erfährt, dass Chiara bewusstlos auf dem Rücksitz eingeklemmt ist. Mittlerweile werden die ersten Verletzten in die Notaufnahme eingeliefert, das gesamte Team arbeitet auf Hochtouren. Dr. Vonderwerth behandelt den 12-jährigen Bastian, doch der Junge stirbt dem erfahrenen Chirurgen unter den Händen weg. Vonderwerth ist tief getroffen, darüber hinaus macht er sich Sorgen um Schwester Dunja, deren Route ebenfalls die A7 ist. Inzwischen wird Chiara eingeliefert, doch da alle Chirurgen operieren, muss das Kind auf eine weitere Behandlung warten - Helmuts Nerven liegen blank.


 

 

251. Bleiben oder nicht?

 

 

Die Spannungen im alphateam nehmen zu, keiner scheint sich auf seinem Posten wohl zu fühlen. Besonders hart trifft es Dr. Scheu, er kämpft mit der Doppelbelastung, versucht, es allen recht zu machen und schlingert zwischen autoritärem Auftreten und freundschaftlichen Worten hin und her. Als er eine Teambesprechung einberuft, um die Wolken endlich zu vertreiben, wird ihm vorgeworfen, launisch und indifferent zu sein - Scheu ist empört, das hat er nicht verdient. Dr. Jaspers, der auf Drängen Scheus nun endlich die Oberarztstelle angeboten werden soll, möchte ihrem Leben eine neue Wendung geben - auch wenn sie das Team mit einem großen Blumenstrauß begrüßt hat. Während sie eine schwer kranke Patientin behandelt, die nur nach ihren Kindern fragt, kann sie ihre Sehnsucht nach ihren eigenen Kindern nicht mehr verdrängen. Als ihr Ex-Mann mit Leon und Emma aus Südafrika in der Notaufnahme eintrifft, wird Maria vor eine große Entscheidung gestellt. Auch Dr. Borowski und Ben von Bode stehen vor einer Herausforderung: Sie müssen wissen, warum Oliver, ein 16-jähriger Berufsschüler, seinem Leben mit einer giftigen Chemikalie ein Ende setzen wollte. Als der Junge, der von seinen Mitschülern gefoltert wurde, sich in der Notaufnahme ein zweites Mal das Leben nehmen möchte, setzt sich ausgerechnet Maik mit großem Mitgefühl für ihn ein.


 

 

252. Kaltes Land

 

 

In dieser Nacht geht es im alphateam hoch her - und das in jeder Beziehung. Zunächst wird Sören von drei Skinheads derartig provoziert, dass er sich nicht mehr unter Kontrolle hat und die rassistischen Jugendlichen professionell zusammenschlägt. Er weiß, so weit hätte es nie kommen dürfen, doch auch die ständigen Anfeindungen Helmuts haben sein Nervenkostüm arg strapaziert. Schwester Dunja lässt sich ebenfalls in dieser Schicht von ihren Gefühlen leiten: Als eine 15-jährige russische Prostituierte, die von einem Zuhälter vor ein Auto gestoßen wurde, stirbt und die Polizei den Mann nicht festnehmen kann, sieht die temperamentvolle Polin rot. In ihrer Verzweiflung greift sie Dr. Vonderwerth an, doch der weiß gar nicht, wie ihm geschieht und nimmt Dunja in den Arm. Dr. Jaspers, die sich endgültig entschieden hat, nach Südafrika zu ihren Kindern zu gehen, überkommt eine gewisse Wehmut - schließlich waren die Kollegen des Teams wie eine Familie für sie. Für Oberpfleger Helmut scheint diese Verbundenheit allerdings nicht zu gelten, er isoliert sich zunehmend von seinen Kollegen und führt einen stillen Kampf gegen das Alter. Dr. Scheu hingegen hat bei allem Stress ein sehr erfüllendes Erlebnis: Eine hochschwangere Frau, die er nach einem Autounfall behandelt hat, ist so begeistert von dem Chefarzt, dass sie ihren Sohn Eberhard nennen möchte. Als sie ihr Baby noch in der gleichen Nacht zur Welt bringt, darf Scheu seinen Namensvetter in den Armen halten.


 

 

253. Love Affairs

 

 

Für Schwester Dunja und Dr. Vonderwerth kommt es zur ersten Begegnung nach ihrem nächtlichen Tete-a-tete in Dunjas Wohnung. Beiden ist die Situation mehr als unangenehm, da sie über die Gefühle des anderen im Dunkeln tappen. Nach einer Reihe von Missverständnissen wendet sich dank Dunjas Mitbewohnerin Svetlana alles zum Guten: Aus beruflichen Gründen kann die in dieser Nacht nicht länger auf Dunjas Kinder aufpassen, kurzerhand bittet sie Dr. Vonderwerth, sich um Agnesca und Mietek zu kümmern. Und als habe er nur darauf gewartet, seine Gefühle zeigen zu können, wiegt Dr. Vonderwerth die beiden liebevoll in den Schlaf - Schwester Dunja ist gerührt und endlich kommt es zum klärenden Gespräch zwischen den Verliebten ... Weniger glücklich endet die Nacht für Sören und Sandra: Nicht nur, dass die beiden von Helmut knutschend im Materiallager erwischt werden, Sandra lässt sich auch noch Sörens Hasch-Kekse schmecken und erleidet anschließend einen schweren Kreislaufzusammenbruch. Dr. Borowski ist genervt von den Fehltritten seiner Schwester. Für Sören bedeutet diese Verantwortungslosigkeit beinahe das Aus in der Notaufnahme. Bodybuilder Meckie Spiess hingegen kostet die eigene Leichtsinnigkeit beinahe das Leben. Durch eigenhändiges Spritzen von Anabolika hat sich sein Immunsystem verändert. Als ein entzündeter Abszess operativ entfernt werden muss, kollabiert der Muskelprotz. Auch die 14-jährige Nina erlebt in dieser Nacht einen Albtraum: Sie erfährt, dass sie im siebten Monat schwanger ist! Dr. Borowski ist mit dem aufgelösten Mädchen überfordert und bittet Dr. Demirel um Hilfe.


 

 

254. Showdown

 

 

Verwaltungsdirektorin Dr. Thiessen wird in dieser Nacht gleich zweimal von ihrer Vergangenheit eingeholt. Erst erhält sie einen Brief von ihrem Exmann Gordon aus den Staaten, und dann muss sie auf Drängen von Dr. Scheu einspringen, da ein Unfall mit mehreren Schwerverletzten das Personal überfordert. Doch für Dr. Thiessen, die schon seit Jahren nicht mehr als praktische Ärztin arbeitet, ist diese Vorstellung ein Albtraum. Deshalb ist sie mehr als erleichtert, als endlich Dr. Richter erscheint. Doch dann passiert ein weiterer Unfall: Nach einem Streit mit Sören greift Oberpfleger Brenneke, der sich selbst eine Tetanusimpfung setzen wollte, zu einer falschen Spritze - und erleidet einen Muskelstillstand. Dr. Thiessen kann in zwar retten, doch anschließend liegen ihre Nerven blank. Den Tränen nah offenbart sie Dr. Scheu, den Grund für das Ende ihrer Karriere als praktische Ärztin: Ihr war ein Kunstfehler unterlaufen, der einen Familienvater das Leben kostete. Indes erfährt Dr. Demirel, dass ihr Bruder Murat einen schweren Verkehrsunfall verursacht hat. Er hatte sich nach einer Entführungsaktion, bei der es um die Rettung der Familienehre seines Freundes ging, eine wilde Verfolgungsjagd geliefert und einen Wagen von der Straße abgedrängt. Sonya ist entsetzt über die Tat ihres Bruders und sucht Trost bei Maik.


 

 

255. Horrornacht

 

 

Dr. Scheu freut sich, endlich mit Jonas und Erich in den Urlaub zu fahren, schade nur, dass die beiden schon vorfahren - eine Entscheidung, die alles verändert. Erich und Jonas verunglücken auf dem Weg in den Urlaub. Sören erntet für sein mutiges Handeln anerkennende Worte von Oberschwester Gisela: Gemeinsam mit Till versorgt er einen illegalen Flüchtling aus Haiti, der von Rassisten zusammengeschlagen wurde. Dr. Demirel hilft ihm dabei und spielt das Versteckspiel mit, denn an eine offizielle Aufnahme ist in diesem Fall nicht zu denken. Dr. Borowski und Ben von Bode sind mit zwei liebenswerten alten Damen beschäftigt: Die eine trauert um ihren toten Hund, der anderen wurde von ihrem Sohn die Wohnung gekündigt - sie sei verrückt und sähe Skifahrer im Treppenhaus. Dr. Vonderwerth hat heute Geburtstag, und Schwester Dunja organisiert ihm zu Ehren eine liebevoll dekorierte Überraschungsparty. Doch als das komplette Team ihm auch noch ein Ständchen hält, wird dem Geburtstagshasser das Feiern zu viel.


 

 

256. Scheiden tut weh

 

 

Für Ben von Bode kommt es in dieser Nacht zu einer ernsten Auseinandersetzung mit seinem Vater: Der renommierte Herzforscher Hanno von Bode ist nämlich sehr daran interessiert, dass Ben in seine Fußstapfen tritt und lässt seine internationalen Beziehungen spielen, um ihm am Franklin Hospital in Chicago ein Forschungsstipendium zu ermöglichen. Doch Ben kann sich weder für die Forschung noch für die Kardiologie begeistern, er liebt die praktische Arbeit in der Notaufnahme, hier kann er Menschen direkt helfen. Als Herr von Bode erkennen muss, dass Ben sich seinem Willen widersetzt, kommt es zum Bruch zwischen den beiden - Ben will aus der elterlichen Villa ausziehen. Auch Verwaltungsdirektorin Dr. Thiessen kann heute einer familiären Konfrontation nicht aus dem Weg gehen: Ihr Ex-Mann, Professor Gordon Spencer, der gerade auf einem Kongress in Hamburg weilt, kommt mit seiner Freundin Sue in die Notaufnahme. Er versucht, ihre Tochter Britney davon zu überzeugen, dass es das Beste für sie sei, mit ihm zurück nach Chicago zu fliegen. Als es zu einer Begegnung zwischen Codie und Gordon auf dem Flur kommt, fallen harte Worte - es sieht so aus, als ob Britneys Abreise schon beschlossene Sache sei. Codie ist bitter enttäuscht.


 

 

257. Nacht der Abrechnung

 

 

Für Dr. Scheu ist nach dem Tod seines Adoptivsohnes Jonas nichts mehr, wie es einmal war: Er kann nicht verkraften, dass der Junge ihm unter den Händen weggestorben ist. Außerdem quält ihn sein schlechtes Gewissen; er weiß, dass er sich in letzter Zeit zu wenig um seinen Sohn und zu viel um seine Karriere gekümmert hat. Um sein Leid zu kompensieren, gibt er Erich die Schuld an dem tödlichen Unfall, warum konnte er dem Geisterfahrer nicht ausweichen? Dr. Demirel hingegen träumt davon, mal wieder eine Beziehung zu haben. Sie fragt Dr. Borowski, ob sie es mit einer Zeitungsannonce versuchen solle. Doch davon rät Maik ab, er hält sich nämlich selbst für den idealen Partner Sonyas. Die gerät erst einmal auf Abwege und lässt sich vom Charme einer Kiezgröße einwickeln ... Der durch einen Messerstich verletzte Kellermann befindet sich auf der Flucht, er hat einen konkurrierenden Zuhälter niedergeschossen. Als Kellermann hört, dass sich Polizei in der Notaufnahme befindet, sieht er rot und bedroht Sonya mit einer Pistole.


 

 

258. Kein Arzt mehr

 

Nach der Trennung von Erich und dem Tod von Jonas ist Dr. Scheu nicht mehr wiederzuerkennen: Er droht, an seinem Schmerz zu zerbrechen und kann nur noch mit äußerster Anstrengung seine Pflichten als Chefarzt erfüllen. Seine Kollegen und auch die Verwaltungsdirektorin machen sich große Sorgen um ihn, Codie zieht sogar schon Dr. Vonderwerth als Vertretung in Betracht. Doch über eine derartige Nachfolge zeigt sich Vonderwerth nicht glücklich - Scheu tut ihm aufrichtig leid. Als die beiden Ärzte ein Mädchen in Jonas' Alter nach einem Autounfall nicht mehr retten können, bedeutet das für Dr. Scheu das Ende. Von den Erinnerungen an den sterbenden Jonas gequält, schreibt er seine Kündigung und verlässt wortlos die Notaufnahme - die Arbeit als Arzt scheint für ihn keinen Sinn mehr zu haben. Dr. Demirels Ex-Freund Karim kreuzt in der Notaufnahme auf und setzt sie unter Druck. Er wird von der Polizei gesucht und verlangt von ihr für die Flucht 10.000 Euro - Sonya ist außer sich vor Empörung! Als es zu einer Rangelei zwischen den beiden kommt und Maik sowie Ben eingreifen wollen, zückt Karim ein Messer und setzt es Sonya an den Hals.


 

259. Enttäuschte Erwartungen

 

Assistenzarzt Ben von Bode ist aus der Villa seiner Eltern ausgezogen und wohnt jetzt bei seinem Freund Dr. Borowski. Endlich steht Ben auf eigenen Füßen und geht zu seinem ehrgeizigen Vater auf Distanz. Doch Hanno von Bode lässt nicht locker, er kann sich nicht damit abfinden, dass sein Sohn eine Karriere in Amerika ablehnt und überrascht Ben im Behandlungszimmer der Notaufnahme. Das Vater-Sohn-Gespräch wird jedoch durch plötzliche Rückenschmerzen des Vaters abrupt beendet. Nach einer Untersuchung lässt Ben ein CT anfertigen und macht eine tragische Entdeckung. Maik hat sich nach dem erotischen Abenteuer mit Sonya aufrichtig in sie verliebt und erzählt seinen Kollegen von ihrer jungen Liebe - doch Sonya muss Maiks Erwartungen enttäuschen, für sie ist das Ganze nicht mehr als netter Sex und an eine Beziehung sei schon gar nicht zu denken. Maik kann es kaum fassen und ist in seiner Eitelkeit tief verletzt. Auch die Erwartungen von Verwaltungsdirektorin Dr. Thiessen werden enttäuscht, sie hoffte - trotz seiner Kündigung - auf die Rückkehr von Dr. Scheu.


 

260. Ein klasse Team

 

Dr. Scheu kann den Tod seines Sohnes nicht verkraften und beschließt, seinem Leben ein Ende zu setzen. Er fährt mit dem Wagen zum alten Hafen und ist im Begriff, sich eine Giftspritze zu setzen, als ein Jugendlicher nach einer brutalen Schlägerei vor seinen Augen zusammenbricht. Scheus Verantwortungsgefühl als Arzt ist sofort hellwach, und er bringt den blutenden Jungen in die Notaufnahme. Dort wird der ungepflegte und übernächtigte Arzt mit Erstaunen, aber auch voller Erleichterung empfangen. Da kein Kollege frei ist, kümmert Scheu selbst sich um den Straßenjungen Andy. Als Dr. Thiessen von Scheus Anwesenheit erfährt, tut sie alles, um ihn zur Rückkehr zu bewegen. Schwester Dunja arbeitet unkonzentriert und macht ständig Fehler. Ihre privaten Probleme erdrücken sie einfach, ihre kranke Mutter, die Kinder und nun muss sie sogar aus ihrer Wohnung ausziehen. Als Dr. Vonderwerth ihr anbietet, mit den Kindern zu ihm zu ziehen, kann Dunja ihr Glück kaum fassen. Auch für Dr. Borowski kommt es zu einem Stimmungswechsel, in seiner Wut über Sonyas Abfuhr hat er beschlossen, das Angebot einer Münchner Klinik anzunehmen.


 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!